20. August 2009

Die Sache mit der Ente...

... oder "Wenn es nicht läuft, dann aber wenigstens mit Schwung!"
:-/



Ich habe gestern im Laufe des Tages einen ganzen Stapel Shirts für meine Mädels gepimpt, alle unkompliziert, relativ problemlos und mit wenig Zeitaufwand...

Bei dieser Ente allerdings hat es nur noch für's Aufbügeln gereicht, das Nähen habe ich dann auf heute verschoben, noch eben schnell vor dem dringend fertigzustellenden Taschenprojekt.
Kalkulierter Zeitaufwand: 10 Minuten
Tatsächlich benötigte Zeit: eineinhalb Stunden bei maximalem Nervenverschleiß und schön ist es trotzdem immer noch nicht :-(

Verzogener Zickzack, Wellen, x-mal gerissener Faden - keine Ahnung, WARUM es nicht geklappt hat - aber ich mag jetzt keine Enten mehr, glaube ich...

Und wann in aller Welt nähe ich jetzt die Tasche??
*zuruhrschiel*

Obwohl - es hat 37 Grad und die Große lernt gerade mit Zunge zwischen den Zähnen die Uhr.
Wir können jetzt eh nicht raus ;-)

Kommentare:

  1. Ohhh, ich finde Deine Ente soooo schööön!!! Wo sind denn die anderen gepimpten Shirts??? *neugierigsuch*

    GLG, das Thomelinchen

    AntwortenLöschen
  2. mhm. warum soll´s dir auch besser gehen als mir?
    da drüben in der ecke liegt das einschuldungskleid. 3 mal nähte auftrennen hat mir gereicht. beim halsbeleggedöns hab ich´s dann gelassen, obwohl ich glaube, dass ich das ding in der falschen richtung angenäht hab *aaaargh*

    es wird an der hitze liegen...
    aber: deine ente sieht süß aus!

    AntwortenLöschen
  3. kenn ich.. probleme gibt es immer, wenn es "schnell" gehen soll.. dann nähe ich garantiert etwas falschrum an, verdrehe henkel oder (wie bei dir) reißt ständig der faden..
    rrrrr.. zum glück gibt es auch andere Tage ;o) lieben Wochenendgruß
    stephi

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.