12. Mai 2022

12 von 12 { Mai 2022 }

 Am 12. des Monats macht man zwölf aussagekräftige Bilder von seinem Tag - 
so funktioniert 12 von 12. Wer dieses Spielchen allmonatlich gerne mitmacht, 
seht Ihr wie immer hier bei Caro in der Liste.


Meine Tage starten momentan wieder, wie immer in den hellen
Sommermonaten, ziemlich früh in der Kleinen Werkstatt. Da ist es
ruhig, hell und die Vögel zwitschern mir ein Ohr ab. Liebs. 
Heute habe ich mir das Material für einen Hoodie zusammengesucht
und den Schnitt mit einem vorhandenen Hoodie abgeglichen, den 
habe ich nämlich noch nie genäht.


Zweite Tat des Tages bei solchem Wetter: Sämtliche Kissen, Decken und
Teppiche raus auf den Balkon werfen.


Pausenbrot für die Missi und Frühstück richten. Symbolbild.
Nebenbei planen der Mann und ich den Tag und ich frage 
nochmal europäische Hauptstädte ab. (Spoiler: Sie haben dann
doch keinen Test geschrieben. Scheint einen neue Masche zu sein,
kommt gerade häufiger vor...)


Die Missi zur Schule gebracht und eine Runde durch die Weinberge 
gedreht. Wirklich nur eine klitzekleine, fürs Gefühl. Weil das 
Wetter so schön ist und alles so grün.


Frühstückszeit. Mit Decke ging es schon die ganze Woche gut
draußen auf der Bank. Heute ist es allerdings grenzwertig, zu der 
Decke muss ich mir auch noch die Kapuze des Hoodies über die 
Ohren ziehen. Ist aber trotzdem toll und die latente Frösteligkeit
regelt danach die heiße Dusche.


Allwöchentlicher Physio-Termin im Hafen.
Habe leichte Zweifel, mein Auto hier unterm Kran zu parken...


Im Anschluss habe ich noch ein paar Sachen ausgeliefert, das
Auto ist bis unters Dach vollgepackt. Meine Tour führt mich 
weiter entlang der Mosel, wo auch die Steillagen langsam wieder
grün werden. So schön :)


Schneller, kleiner Wochenendeinkauf. Dann muss ich morgen
nicht nochmal raus und habe mehr Zeit zum Nähen. Und viel
brauchen wir eh nicht.


Wieder zuhause muss ich mich schnell ans Essen machen, denn die Missi 
hat gleich Schulschluss und die Große muss dann bis
abends arbeiten. Es gibt Blumenkohl-Nuggets, Kartoffelspalten 
aus der Heißluftfritteuse und grünen Salat. Wir essen auf dem
Balkon und ich bleibe dort auch gleich mit meinem Buch sitzen,
für eine wohlverdiente Mittagspause.


Hausaufgaben für die Missi - und ich muss mich wohl mal diesem 
Berg auf meinem Schreibtisch widmen. Da der im Wohnzimmer steht,
kann ich das gar nicht leiden, wenn sich da so Zeug anmüllt.
Vorher knete ich aber noch einen Hefeteig (bzw. lasse kneten), denn
wir haben kein Brot mehr im Haus. Der kann dann gehen, solange 
ich hier Stapel wegarbeite....


Schreibtisch wieder leer, emails abgearbeitet, Contentplan geschrieben, 
Kram erledigt. Brot ist auch fertig und die Missi bei ihrer Freundin.
Ich hätte jetzt Zeit, den Rasen zu mähen. Aber leider so gar keine Lust. 
Lieber noch weiter Kram erledigen, dann kann ich bürotechnisch 
ins Wochenende - und habe dann morgen Zeit für den Rasen...


Alle wieder zuhause. Der Mann und ich wuseln noch 
ein wenig durch den Garten, ich gieße das Gemüse und himmle 
meine winzigen Kohlrabi-Ansätze an. Es wird, es wird. Eisheilige fallen
dieses Jahr aus, habe ich schon vor zwei Wochen beschlossen ;-)
Danach Abendbrot und Couch für alle.
Feierabend.

9. Mai 2022

Eine schnelle Bauernhofhose

 Ich werfe nochmal schnell ein Kinderklamöttchen in die Runde,
bevor für die nächsten Tage endlich mal wieder Sachen für
mich auf dem Zettel stehen. Es soll warm werden, ich brauche
ein Kleid. Oder zwei. Und der dicke, nervige Stapel Sweatstoff
muss auch dringend vernäht werden, der liegt immer im Weg -
gibt’s halt auch noch zwei Hoodies für die angesagten 
27 Grad. Timing kann ich ja bekanntermaßen ;-)


Hier aber nun erst noch mal eine Kinderhose, schnell genäht nach dem
weil es eine perfekte Mitwachshose ist. Man sieht es hier jetzt nicht so, weil sie 
umgeschlagen sind - aber die Hose wächst durch die langen Saumbündchen ewig 
lange mit und ist perfekt unter Gummistiefeln zu tragen, weil die Bündchen 
fast bis unters Knie reichen - eine echte Knickerbocker eben.


In der Tasche ist ein klitzekleines Stück von meinem tollen
Bauernhof-Kokka versteckt, davon hatte ich wirklich jedes noch so
kleine Restchen aufgehoben, aber nun ist fast wirklich alles weg...

Ansonsten?
Quälen wir uns gerade ein wenig in die neue Woche. Die Große wird
nochmal viel arbeiten, bevor sie mit dem hart verdienten Geld Ende des
Monats auf Reisen geht, die Missi war gestern seit sechs Uhr morgens
mit den Pferden unterwegs auf einem Turnier (immerhin erfolgreich) 
und wird heute versuchen müssen, Schlafmangel und liegengebliebene 
Lernerei unter einen Hut zu bekommen - wobei sie es immerhin geschafft
hat, sich in den Wartezeiten gestern schonmal den Großteil der
EU-Mitgliedsstaaten samt Hauptstädten draufzuschaffen. Auf mich
warten Homeoffice und vor allem der Garten - und dann beginnt 
jetzt offenbar wieder die Zeit, wo ich sehr früh aufstehen werde,
um die hellen, kühlen Morgenstunden zum Arbeiten zu 
nutzen, um den Rest des Tages anderweitig nutzen zu können :)

Kommt gut in die neue Woche, soweit das möglich ist...