2. Juli 2018

Sommerpause!



Ferien sind ja schon, wir waren in diesem Jahr wirklich früh an.
Aber nun geht auch die Kleine Werkstatt endgültig in die Sommerfrische - 
im Juli werde ich mal gar nichts arbeiten und der Auftragsstop gilt auch noch für
den August, bis wir uns alle wieder etwas im Alltag eingegroovt haben.
Soviel Zeit muss sein....
Ob es hier im Blog schon früher wieder weitergeht, werde ich spontan entscheiden.
Ich denke schon - aber bis dahin genießen wir jetzt einfach mal die 
freie, unverplante Zeit, Sonnenschein und Familienzeit.
Ich freue mich darauf und der Bücherstapel ist schon durchsortiert :-)

Habt eine wunderbare Sommerzeit ♥

29. Juni 2018

Handgepäck mal anders

Wir reisen ja selten mal so, dass wir so richtig Kofferpacken müssen.
Für unsere Kurztrips reicht kleines Gepäck und für's Wohnmobil muss man
ja bloß von einem Schrank in den anderen umpacken.
Für mich im Übrigen immer noch die bequemste Art des Reisens!
Mit Abstand ;-)


Aber manchmal brauchen sogar wir richtiges Gepäck.
Sprich: alles ohne Ausnahme (der Mann schmeißt zum Beispiel gerne seine 
Schuhe einfach so lose in den Kofferraum, meist fünf Minuten vor der Abfahrt!) 
muss in Koffer gepackt werden und was man meint, unterwegs so zu brauchen,
muss ins Handgepäck.
To make a long story short: wir brauchen viel.
Aber da wir nicht fliegen, müssen wir da ja auch keine Vorgaben einhalten.


Und so bin ich auf der Suche nach einer geräumigen(!), schönen(!!) Tasche,
die man, um das meiste Reisezeugs erleichtert, auch gut im Urlaub
als Alltags-Handtasche hernehmen kann, über das Jack Tar Pattern
von Merchant & Mills gestolpert.


Anfangs war ich ein wenig skeptisch, denn beim Zuschnitt erscheint sie riesig 
und auch sehr kastig, so ein bisschen wie die Dreckwäschekörbe,
Aber zugegebenermaßen ist drinnen wirklich sehr viel Platz,
nicht nur in den vielen Innentaschen.


Genäht habe ich sie aus ganz tollem, dunkelblauen Oilskin, was sich wirklich als
das perfekte Material erwiesen hat... Beim Futter bin ich, dem aktuellen 
Farbschema entsprechend, natürlich bei senfgelb geblieben ;-)


Und wie man an den beiden oberen Fotos unschwer erkennen kann, 
ist die Tasche dann auch, wenn erst mal der lange Träger dran ist,
plötzlich gar nicht mehr so klobig. Sie trägt sich sogar so schön,
dass ich direkt noch eine etwas weniger dezente hinterhergenäht habe.
 Von der habe ich aber noch keine Fotos,
die muss noch ein wenig warten....
Diese hier hat allerdings den ersten Einsatz schon hinter sich gebracht 
und den Test mit voller Punktzahl bestanden!

27. Juni 2018

Hollandliebe

Die Fotos kennt Ihr schon, 
sie ähneln sich jedes Jahr doch sehr ;-)


Ist doch unser Fronleichnamswochenende in Holland inzwischen sowas
wie eine feste Familientradition und in den letzten Jahren hat es uns immer
und immer wieder nach Leiden sowie ans unmittelbar anschließende
Katwijk aan Zee gezogen. 

Dabei neigen wir eigentlich gar nichts so zu Urlaubswiederholungen 
(haha, das ist sehr lustig, dass ich das ausgerechnet in diesem Jahr so schreibe!),
aber hier stimmt das Gesamtpaket einfach bis ins Detail:
ein schönes, gut gelegenes Hotel, eine pitoreske, typisch-holländische Grachtenstadt,
ein Traumstrand mit Parkhaus drunter und leckerem Kibbeling/Frietjes-Stand oben drauf.
Wir wissen, wo wir die größte Pizza und die leckersten Pfannkuchen finden 
und an welchen Strand wir fahren müssen, wenn wir Kibbeling mal bei 
Sonnenuntergang mit den Füßen im Sand essen möchten.
Und als Krönung gruppieren sich so viele attraktive Ziele ganz nah um das
alles herum: Den Haag, Rotterdam, Hoek van Holland, Gouda, und nicht
zuletzt auch Haarlem und Amsterdam - alles in kürzester Zeit zu erreichen.
Langeweile kommt da nicht auf an einem langen Wochenende
und so kommen wir sicher wieder - auch wenn wir uns eigentlich 
vorgenommen haben, im nächsten Jahr mal das Hotel auszuprobieren,
das wir unterwegs ganz woanders entdeckt haben.
Oder eines dieser kleinen Häuschen am Strand....
Wir werden sehen ;-)

23. Juni 2018

Fan Stuff

Über eine Woche ist die WM nun schon alt und ich konnte
tatsächlich sehr, sehr viele der bisherigen Spiele sehen -
freundlicherweise war das Wetter in der vergangenen Woche nur so
mittel, die Kinder schwer beschäftigt und mein Werkstattzettel
so voll, dass ich wunderbar nähen und gleichzeitig
gucken konnte (bei den meisten Spielen geht das ;-)


Bei aller Begeisterung brauche ich trotzdem keine Fahnen und Fähnchen
an Auto oder Haus - aber ein bisschen Fan Stuff an den Spieltagen darf 
es auch hier durchaus sein.
Die Anleitung für diese schnelle Tassel-Kette aus Stickgarn hatte
ich letzte Woche hier bei ars textura entdeckt und hatte praktischerweise
alles im Haus, was ich dafür benötigte, so war sie an einem
Couchabend bequem zusammengeschnürt.


Dazu dann noch mein Wickel-Armband, das mich ja schon ein paar Jahre
länger begleitet und fertig ist der Lack!
Noch bin ich ja optimistisch, dass ich das noch ein paar Tage länger
tragen kann und nicht schon morgen auf Bleu-Blanc-Rouge umschwenken muss ;-)

21. Juni 2018

Vorbei....

Noch ein letzter, lauer Schultag und ein schwungvollers Rauswurf morgen, 
dann haben wir kein Grundschulkind mehr. Öh? Krass.


Letzten Samstag gab es schon, im Rahmen des Schulfestes, die offizielle Verabschiedung
der Viertklässler und die war wie immer einfach nur ..... hach. Ich kämpfe ja schon
jedes Jahr bei den mir völlig fremden Kindern mit den Tränen, aber diesmal war
es schon extrem - sicher auch, weil die Missi ja das letzte Fluchtenkind an
dieser Schule ist und wir insgesamt wirklich acht ganz.ganz tolle Jahre dort hatten.
(Ok, ich erhöhe auf zwölf, schließlich habe ich da auch schon meine
Grundschulzeit verbracht ;-) 

Deswegen ist die Wehmut nun gerade entsprechend groß - auch wenn ich
entspannt auf den Schulwechsel blicke, den wir ja schon einmal erfolgreich
hinter uns gebracht haben.... Und spätestens nächste Woche freue ich mich dann
auch darauf, endlich mal beide Kinder in derselben Schule beheimatet zu
haben - so hat das hektische Abgleichen der verschiedenen schulfreien
(Brücken-)Tage ein Ende! Es ist ein Wunder, dass wir es in all den Jahren
geschafft haben, immer alle Kinder passend in ihre Schulen zu schicken -
auch wenn es manchmal verdammt knapp war *gacker*
Und die Missi freut sich eh, denn endlich wird sie nun wieder ihre
allerbeste Freundin morgens im Bus treffen können, die diesen Schritt
schon letztes Jahr gegangen ist...

In sechs Wochen dann also eine Fünftklässlerin und eine Zehntklässlerin
auf dem Sprung in die Oberstufe - echt krass ;-)

19. Juni 2018

Weiß?

Tatsächlich, WEISS ist so eine Farbe, die in meinem Portfolio selten bis
gar nicht vorkommt. Der weiße Stapel im Stoffregal hat auch eigentlich nur
eine Existenzberechtigung, weil dort auch die grauen Stoffe lagern ;-)


Diesem weißen, leichten Kokka-Canvas konnte ich allerdings dann doch nicht
widerstehen - ich vermute, es waren die silbernen Hirsche, die da den Ausschlag gaben.
So schön silbrig glänzend übrigens, dass sie sich kaum auf's Foto bannen ließen.....
Entstanden ist auch daraus ein klassischer Heinrich - ich hatte ja hier schon
angedroht, dass ich davon noch ein paar andere zu zeigen habe ;-)

Jetzt allerdings muss ich ganz schnell rüber in die Kleine Werkstatt, denn
mein Laufzettel für diese Woche ist so voll, dass mir fast schwindelig wird.
T-3, dann sind Feeeerien, hurra!

15. Juni 2018

Freitags-Favoriten XXV

Jede Woche finde ich beim Stöbern im Internet interessante Dinge - was mich im Laufe der Woche
 beschäftigt, geärgert oder begeistert hat, will ich freitags mit Euch teilen und es gleichzeitig für mich bewahren.
Thematisch gibt es keinen roten Faden und die Links dürfen auch durchaus mal ein wenig abgelagert sein. 

Meine Freitags-Favoriten - heute unter anderem über Fußball, natürlich, das passende Essen
dazu, eineiige Zwillinge und Weinbergschnecken.


Katrin Scheib lebt in und schreibt aus Moskau. 
Seit einem Jahr lese ich ihre Russball-Folgen - unglaublich informative und interessante 
Netz-Sammlungen über die Vorbereitungen auf die Fußball-WM. Abseits davon liebe ich aber 
besonders die Geschichte, die sie diese Woche erzählte: Elf Polizisten müsst ihr sein.
Ganz, ganz wunderbar :-)

Und endlich ist sie gestartet, die WM! Ich weiß, es ist ganz arg im Trend, das empört zu ignorieren,
 aber ich freue mich. Einfach so. Endlich wieder Fußball, hurra!
Ich werde bemüht sein, so viele Spiele wie nur irgend möglich zu sehen :-)  
Boykott trifft in meinen Augen absolut die Falschen, drum, wenn Ihr Fußball mögt:
 Genießt diese vier Wochen - die nächste WM ist im Winter (Endspiel am 4. Advent!! 
Plätzchenspiele!) und die übernächste nachts, das werden ungleich größere Herausforderungen....
Und Fußballturniere sind auch immer Fingerfood-Time!
Spätestens am Sonntag, zum ersten deutschen Spiel zu passender Zeit, wird es dann 
auch wieder Pizza-Bällchen geben...

Kann man lange drauf rumgucken.

Muss man wissen und abspeichern. Also im Kopf.

Wir haben schon lange ein Weinbergschnecken-Gehege im Garten.
Irgendjemand muss ja dafür sorgen, dass die nicht aussterben in unserem kleinen Tal.
Als ich klein war, fand man die wirklich noch haufenweise dort, wo sie hingehören:
in den Weinbergen halt. Und nun eben in unserem Garten.
Mann und Missi haben da ein fundiertes Wissen, aber das hier war uns 

Euch allen ein schönes Wochenende