15. September 2009

Backen für Kinder

... oder ein RatzFatz-Kuchen für alle Gelegenheiten :-)

Dieses Rezept postete neulich eine nette Mituserin in meinem bevorzugten Forum und ich kann es Euch keinesfalls vorenthalten.
Denn man hat die Zutaten für diese(n) Kuchen eigentlich immer im Haus, er ist in fünf Minuten fertig und die Kinder können ihn ganz alleine machen.

Dieses Rezept lenkt also chaotische Spielbesuche in neue Bahnen, trocknet Frusttränen und verkürzt verregnete, unverplante Nachmittage...



Man nehme einen großen Kaffeepott und befülle ihn wie folgt: 4 EL Mehl, 3 EL Zucker, 3-4 EL Kakao/Kakaopulver (nach Geschmack oder was gerade da ist, wir haben auch schon mit zusätzlichen Schokostreuseln und ohne Kakao und dafür etwas mehr Mehl experimentiert ;-), 1 TL Vanillezucker und 1 Messerspitze Backpulver.
Gründlich mit einem Löffel oder einer Gabel verrühren.


Auf das Pulvergemisch gebe man nun ein 4 EL Milch, 4 EL geschmacksneutrales Öl sowie ein Ei.
Wieder gründlich verrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist.


In der Mikrowelle bei höchster Leistung zwei bis vier Minuten backen (hier sind es zweieinhalb Minuten bei 900 Watt, da muss man etwas experimentieren. War die Garzeit zu lange, wird der Kuchen etwas hart, ist aber immer noch gut essbar ;-)
Der Teig geht nach kurzer Zeit unglaublich auf, aber es läuft nicht über *schwör*

Herausnehmen, evtl. mit einem Messer vom Tassenrand lösen, stürzen und in Scheiben schneiden.
Schmeckt pur lecker oder mit Sahne, Vanillesauce, Eis, Kompott... Was da ist :-)

Viel Spass beim Ausprobieren!

Kommentare:

  1. Das klingt gut! Mein Patenkind möchte unbedingt mit mir backen - und ich kann backen ehrlich gesagt so gar nicht leiden. Dieser Minikuchen scheint mir ein guter Kompromiss zu sein. Danke für das Rezept!

    Auch ohne Kinder toll, wenn man mal Lust auf Naschen hat.

    AntwortenLöschen
  2. Wie cool! Aber stimmt, ich hatte das Rezept "da" auch schonmal gelesen.

    Das werde ich nun sicher auch mal nachmachen!

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Wie cool ist das denn! Das habe ich im Forum gar nicht gelesen. Werden wir ganz sicher mal ausprobieren.

    GLG Andrea

    AntwortenLöschen
  4. den werde ich heute auch mal ausprobieren
    lg ines

    AntwortenLöschen
  5. Sowas... hab ich im Forum wohl verpasst. Aber ist schon notiert und wird ganz bald getestet :)

    Danke & LG Melly

    AntwortenLöschen
  6. Mist...vor 1 Jahr hat sich unsere Micro
    mit einem lauten Knall verabschiedet.
    Bisher habe ich sie nur ganz selten vermisst und freue mich dafür über mehr Arbeitsfläche.
    Aber jetzt...mit diesem RatzFatzRezept.. muß ich noch mal nachdenken.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  7. eht? hört sich geradezu unglaublich an! wieviel watt hat deine mikrowelle? das pobiere ich morgen aus! danke!!!

    liebe grüße, lina

    AntwortenLöschen
  8. Ach Tina,

    deinen Blog hatte ich aus den Augen verloren ... Nun isser wieder da :-)

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  9. @Lina: 900 Watt max, aber es geht auch mit weniger!

    @Frau Gretelies: Das kenne ich.. Willkommen zurück - und ich freu mich schon auf die Stulpen ;-)

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  10. neeeeee. wie cool!!! vielen dank für´s zeigen.

    AntwortenLöschen
  11. sag mal frau fluchten... du fährst nicht zufällig die tage noch in deinen bevorzugten bastelladen???? Da hätte ich nämlich ne bitte an dich *liebguck*
    LG

    AntwortenLöschen
  12. Hallo und einen schönen Tag. Habe das Rezept mit meinem Krohnsohn ausprobiert als er gerade ganz wild auf Backen war und ich grad gar nicht. Hat super geklappt (1000 Watt und 2:30 min) und war wirklich lecker. So warm und luftig.
    Probier ich demnächst ganz unbedingt mit verschiedenen Zutatenvariationen aus. Danke für das Rezept. *freu*
    Liebe Grüße
    Gytha

    AntwortenLöschen
  13. Na, wenn dann war das nur in "eurem" Jahrgang zu lesen, sonst wäre sowas Leckeres doch an mir nicht vorbeigegangen... :)

    MUSS ich ausprobieren! Danke für den Tipp! :)))

    AntwortenLöschen
  14. :( was mache ich denn, wenn ich in einem mikrowellenlosen haushalt lebe?!?
    wieviel grad - wie lange im ofen - ich will auch ;)

    gggggggglg kicka

    AntwortenLöschen
  15. Sehr geil, das probiere ich aus.

    Schönen Blog hast Du

    LG Dane

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.