3. September 2018

Zucchini-Quiche

Zucchini gehen hier ja immer und zum Glück haben wir auch ausreichend viele im Garten.
Der Mann mag sie in jeder Form, die Große vorzugsweise als Nudelsauce, die Missi am liebsten
als Puffer oder Waffeln. Und alle lieben sie als Suppe!
Mein persönlicher Favorit ist aber die Quiche und die gab es auch wirklich oft in
den letzten Monaten.....


Für den Teig 200 Gramm Mehl in eine Schüssel sieben, darauf 3 EL Wasser, 150 Gramm Butter 
und 1/2 TL Salz geben. Zu einem glatten Teig verkneten und eine Stunde kühl stellen.
Eine Quicheform (Springform geht natürlich auch) mit dem Teig belegen und einen Rand bilden.
Bei großem Kochunwillen, zum Beispiel aufgrund großer Hitze, geht natürlich auch ein
Quicheteig aus dem Kühlregal ;-)


Für die Füllung zwei kleine oder eine große Zucchini (insgesamt etwa 750 Gramm) waschen und grob raspeln. 
In ein Sieb geben, mit etwas Salz vermischen und eine Weile stehen lassen.
In der Zeit eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe klein würfeln und in der Pfanne mit einem
winzigen Schlupp Olivenöl glasig dünsten. Beiseitestellen.
150 Gramm Käse (Bergkäse oder Gouda zum Beispiel) ebenfalls reiben.
200 Gramm Sauerrahm mit drei Eiern gründlich verschlagen.
Den Käse und die Zwiebelmischung unterrühren.
Die Zucchini kräftig ausdrücken und ebenfalls unterheben.
Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

Die Füllung auf den Quicheteig geben und im vorgeheizten Backofen bei 
180 Grad (Heißluft) etwa 35-40 Minuten backen, bis die Quiche schön gebräunt ist.
Rausnehmen und noch warm genießen, pur oder zu einem grünen Salat.
Reste schmecken auch ganz hervorragend kalt.

Guten Appetit 

Kommentare:

  1. Die-kreative-nadel3. September 2018 um 20:23

    Wie lecker! Da weiss ich doch direkt, was es morgen Mittag zu essen gibt.
    Ganz lecker ist übrigens auch Apfel -Zucchini -Marmelade .
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Hmm, sehr lecker sieht das aus - das probiere ich auch mal. Viele Grüße INgrid

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich gut an! Vor allem die Sache mit den Zuchini ausdrücken, bei mir sind die Quiches mit Zuchini immer zu feucht geworden. Danke für das Rezept! LG Robina

    AntwortenLöschen
  4. Danke für das Rezept, ich teste es gleich mal!
    LG Rock Gerda

    AntwortenLöschen
  5. Danke schön, für das Rezept. Ich denke mal, ich weiß, was es heute zum Mittagessen gibt.
    lg sonny

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.