12. Februar 2021

12 von 12 { Feb 2021 }

  Am 12. des Monats macht man zwölf aussagekräftige Bilder von seinem Tag - 
so funktioniert 12 von 12. Wer dieses Spielchen allmonatlich gerne mitmacht, 
seht Ihr wie immer hier bei Caro in der Liste


Freitag. Und wir haben Fastnachts"ferien" (in Wahrheit sind es bloß ein paar 
bewegliche Ferientage, aber egal. Durchschnaufen, hurra.). Ohne Fastnacht. 
Wer mich kennt, weiß, dass mich das nicht wirklich hart trifft *hüstel*
Gestern bestand mein Kontakt mit dem närrischen Treiben aus ein paar
Luftschlangen in der Bäckerei, zwei Bienchen im Kleinkindalter auf
der Straße und einem verkleideten Mädchen auf einem verkleideten
Pferd in der Reithalle. Das ist für mich ein einigermaßen erträgliches 
Level ;-) Deswegen gibt es heute zum Frühstück, eher Spätstück, 
noch ein sparkling Schokokuss-Brötchen.


Post I. 
Der Geburtstag der Großen wirft langsam deutliche Schatten
voraus. Wenn sie ihn schon nicht nur nicht feiern kann, wie es sich für einen
ordentlichen 18. gehört, sondern sogar einfach gar nicht, wollen wir es ihr hier 
zuhause wenigstens so richtig schön machen. 


Homeoffice-Aussicht des Tages. Hier zieht so langsam der Frühling
ein, es reicht, wenn es draußen noch so eisig ist. Eigentlich wollte 
ich was nähen, aber....


... das Schul-Homeoffice hat meinen Zuschneidetisch übernommen.
Die Missi muss noch ein Physik-Plakat fertig machen, das benotet
wird und mein großes Lineal ist einfach das beste, was das Haus im
Angebot hat. Immerhin nutzt sie die Papierschere, da bin ich schon
sehr dankbar.


Post II.
Zum ersten Mal drei Wahlbenachrichtigungen für unseren Haushalt.
Das ist ziemlich cool, dass die Große direkt so ein ereignisreiches 
Wahljahr erwischt. Sie freut sich auch angemessen.


Mittach.
Es gibt Pizza auf vorgebackenen Böden, sozusagen die schnelle 
TK-Pizza-Version zum Selbermachen. Mit Mozzarella für die Kinder,
mit Gemüse und Käse für mich.


Wo der Ofen schon warm war, haben wir schnell noch ein paar 
Wochenend-Leckerli gebacken. Becherküchlein, die wir morgen noch bunt
dekorieren wollen (Stand 21.46 Uhr: Ich glaube nicht, dass sich das
noch lohnt....) und aus dem restlichen Teig haben wir Mini-Gugl 
gemacht. Lecker!


Das Auto der Großen ist so versalzen, dass man buchstäblich dran
kleben bleibt. E-ke-lig. Aber immerhin scheint die Sonne.


Wir fahren heute mal ein bisschen zum Spazierengehen und das könnte,
trotz gestreifter Aussicht, sehr schön sein, wenn die Große nicht einen Karnevalslieder-
Mix gestartet hätte (Mash up! Man nennt das heute Mash up!) - "Heute fährt die
Achtzehn bis nach Istanbul..." *würg* Meine seit 17 Jahren bewährte Regel
"Wer fährt, bestimmt die Musik", fliegt mir gerade gehörig um die Ohren ;-)
Aber die Kinder haben Spass. Hier hat sich im Übrigen noch nie irgend jemand
für sowas wie Karnevalsmusik interessiert - außer natürlich in diesem Jahr, wo
nix geht. In diese Kategorie fällt auch "Wir wollten in diesem Jahr sogar einen
Wagen bauen!" Sischäääär.... Und nen Marathon laufen, aber die sind ja
leider, leider alle ausgefallen *g*


Wir sind nach Saarburg gefahren um zu schauen, ob der Wasserfall (Europas
höchster innerstädtischer Wasserfall übrigens, auch wenn die Kinder immer
kichern, wenn "Stadt" und "Saarburg" in einem Satz genannt werden ;-)
eventuell vielleicht schon ein bisschen eingefroren ist. Naja. Minimal.
Man kann aber schön drumrum spazieren, denn die Stadt ist wirklich 
komplett leer.


Dann sind wir noch am Ufer der Saar entlang gelaufen. (Dort gibt es ein 
leerstehendes Haus, durch dessen verstaubte Scheiben man in eine 
andere Welt schauen kann. Möbel, Vorhänge, Böden - alles mindestens 
70/80 Jahre alt. Leider sind inzwischen an allen Fenstern bis auf einem
die Rolläden heruntergelassen...) Allerdings pfeift es dort ganz 
ordentlich und trotz Sonnenschein ist es eisig kalt.


Quiche? Quiche!
Feierabend, Couch, Familienzeit.
Und zwischendrin noch ein paar Bilder hochladen....

Kommentare:

  1. Wir sind gerade sehr begeistert von Saarburg! Leider etwas weit von hier... War der Wasserfall wirklich gefroren?
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Sternie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur am Rand und an den Hauswänden. So richtig dick zugefroren habe ich den auch erst ein paarmal erlebt, da muss es schon lange Zeit so richtig kalt sein... Ja, Saarburg ist wirklich hübsch und die Gegend drumherum ja auch. Unbedingt eine Reise wert ;)

      Löschen
  2. Ich wünsche dem fast 18 jährigen einen schönen und besonderen Tag. Wie das ist wissen wir hier auch zu gut. Sehr komisch und irgendwie traurig.
    Schöne Fotos von der "Stadt".
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die schönen Bilder Deines Tages. Ich hab gleich was gelernt: Es gibt eine Stadt mit Wasserfall!
    Sehr cool.

    Liebe Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.