30. Mai 2019

Unser oberleckeres Zwiebel-Chutney

Seit vielen Jahren unser absolutes Must-Have zum Grillen -
nicht nur, aber da besonders ;-)
Und in diesem Jahr dann auch endlich mal mit Rezept,
so zum Start der neuen Grillsaison (zum offiziellen Start, muss man sagen,
denn natürlich haben wir die warmen Tage der letzten Monate auch schon
für das ein oder andere Feuerchen genutzt ;-)
Dieses simple Chutney passt zu Fleisch, zum Gillkäse und ganz besonders auch auf Burger,
ist schnell gemacht und hält sich ein ganzes Weilchen im Kühlschrank.


Für ein Glas Chutney als erstes 500 Gramm rote Zwiebeln schälen, halbieren und in
 ziemlich schmale Streifen schneiden.
Einen reichlich bemessenen Eßlöffel Butter in einem Topf schmelzen lassen
und die Zwiebeln zusammen mit zwei/drei Zweigen Thymian
bei mittlerer Hitze unter Rühren etwa zehn bis fünfzehn Minuten lang
andünsten lassen. Die Temperatur sollte dabei nicht nicht zu
hoch sein, denn die Zwiebeln sollen keinesfalls braun 
und schon gar nicht knusprig werden. 
Dünsten eben ;-)


Dann zwei Teelöffel braunen Zucker dazugeben, etwas karamellisieren lassen
und mit 75 ml rotem Balsamico ablöschen.
Die Zwiebeln nun weitere 20 bis 25 Minuten leise köcheln lassen, 
bis der Balsamico weitestgehend eingekocht ist.
Länger schadet keinesfalls, nur am Topfboden ansetzen sollte es sich
nicht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken 
und warm oder kalt genießen.

Guten Appetit ♥

Kommentare:

  1. Das auf dem Foto müsste aber Rosmarin sein, oder? Thymian hat viel kürzere Blätter. Ich könnte mir aber vorstellen, dass da beides dazu passt. Ich werds ausprobieren - hört sich nämlich lecker an.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt lecker, wir verwenden auch gerne und oft rote Zwiebeln. Danke fürs Teilen!
    Aber eine Frage hätte ich: Macht ihr das Chutney mit Thymian oder Rosmarin? (Für mich sieht es auf den Bildern aus wie Rosmarin)
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  3. Das Rezept hört sich gut an. meine Frage ist, ob du Thymian oder Rosmarin reinlegst oder ob das egal ist. Auf den Bildern ist es ja Rosmarin, oder? LG, Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen, das Chutney sieht wunderbar aus. Ich bin etwas verwirrt,im Rezept steht du verwendest Thymian, auf dem Bild ist allerdings Rosmarin zu sehen 🤔. Was passt besser zu den Zwiebeln? LG Alex aus Bochum

    AntwortenLöschen
  5. Das passt beides wunderbar. Im Original ist Thymian vorhesehen, wir verwenden tatsächlich recht häufig Rosmarin, weil wir davon einen dicken Pott direkt neben dem Herd stehen haben ;-)

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.