18. November 2020

Weihnachtskleid Sew Along 2020

 Himmel. Sind wir in diesem Jahr früher an als sonst mit dem
Weihnachtskleid Sew Along? Oder wird es einfach dringend Zeit, 
das Haus endlich mal weihnachtlich zu schmücken??
Weihnachtskleider aussuchen ohne das passende Mindset,
das geht jedenfalls mal gar nicht ;-)
Ein paar Gedanken habe ich mir aber doch vorab schon gemacht - 
bis zur endgültigen Entscheidung vor'm Wochenende (das habe ich 
mir fest vorgenommen!) stimmt dann hoffentlich auch die Deko....

Wie immer hatte ich als erstes zwei Röcke im Kopf. Wichtig bei der Planung 
war dabei, dass ich die passenden Stoffe idealerweise schon im Haus haben
sollte, denn ein Besuch des Stoffladens zählt bei mir keinesfalls
zu zwingend nötigen Kontakten ;-)


Als erstes fiel mir dieser schöne Fischgrät in die Hände, aus dem schon
recht lange ein Rock werden soll und aus dem ich im letzten Sommer
schon eine Hip Bag genäht hatte. Ich finde, zu dem Muster würde die klare
Form von Frau Ina von schnittreif ganz hervorragend passen.
Da muss ich aber erst mal schauen, ob der Stoff tatsächlich ausreicht.


In die komplett andere Richtung geht zugegebenermaßen dieser 
Weihnachtsstoff, den ich im letzten Jahr gekauft hatte und aus dem
kurz vor knapp noch ein zweiter Weihnachtsrock entstehen sollte. 
Tjanun. Dieses Jahr dann? Hier könnte ich mir eine Jolijou-Amy ganz gut
vorstellen oder auch einen einfachen, halben Tellerrock.
Einfach eine etwas verspieltere Form, passend zum Muster.


Die einfachste und schnellste Variante wäre tatsächlich ein Kleid, nämlich das
Pola Dress von Fibre Mood, einfach deswegen, weil ich das im Sommer schon
zweimal genäht habe (allerdings immer ohne die unterste Stufe und zu mehr 
würde auch diesmal der Stoff nicht reichen) und es keinerlei Geheimnisse mehr 
birgt. Zu dem Blümchenstoff mit kleinen goldenen Akzenten würde aber auch 
Frau Meta von schnittreif gut passen. Hm.


Ebenso wie zu diesem leichten, schwarzen Wollstoff im Übrigen. Dafür ist 
der Schnitt zwar eigentlich nicht vorgesehen, aber ich denke, das würde 
sich trotzdem gut ausgehen. Alternativ hätte ich auch noch Frau Fannie
im Kopf (dieser eher lässige Schnitt wäre nämlich auch eine 
gute Wahl für die Couch, auf der wir nach Stand der Dinge ja 
vermutlich den absolut überwiegenden Teil des Weihnachtsfestes
verbringen werden...) - hier muss ich aber bei beiden Schnitten
erst mal prüfen, ob der Stoff reichen würde, ich habe nämlich
eben beim Auslegen ein gar nicht kleines Loch gefunden,
selbstredend ziemlich mittig. Keine Ahnung, ob ich die Schnittteile
da noch sinnvoll drumherum drapiert bekomme....

Tja, da stehe ich also nun. Stoffe und Schnitte hin- und herschiebend
und ganz und gar unentschlossen. Sollten sich nicht noch zwei bis
drei Ideen durch die eher knappe Stoffmenge zerschlagen, werde 
ich vielleicht einfach eines der Kinder eine Münze werfen lassen!

Wir sehen uns jedenfalls nächste Woche mit ersten Ergebnissen

Kommentare:

  1. Ich finde Frau Fannie spontan total schön und ein gemütliches Kleid scheint mir für dieses Weihnachtsfest besonders geeignet. Vielleicht sollte ich mir dieses Jahr auch ein Weihnachtskleid nähen... einen Stoff hätte ich sogar da, der soll nur eigentlich ein Poncho deluxe werden... Wenn der Tag e mehr Stunden für die Umsetzung von Plänen hätte 😉
    Viel Spaß beim Aussuchen!
    LG Sternie

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Auswahl. Nur von Amy würde ich Dir abraten weil er keine Abnäher hat. Frau Fannie ist super für die Couch, aber Frau Meta sieht auch vielversprechend aus...
    LG Carola

    AntwortenLöschen
  3. Frau Ina würde aus dem Fischgrat sicher toll aussehen. Vielleicht nicht typisch weihnachtlich, aber Du hättest dann einen schönen klassischen Rock fürs ganze Jahr.
    Pola aus dem goldgeblümten Stoff wäre natürlich sehr weihnachtlich, und wenn der Schnitt schon bei Dir erprobt ist, ist das die sichere Bank. Was spricht gegen zwei Kleidungsstücke zu Weihnachten? sind doch so viele Festtage!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin gespannt wie Du Dich entscheidest. Mir gefällt der erste Rock mit dem Stoff ganz besonders gut. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Mensch, wie schade mit dem Loch! Hoffentlich kein Mottenfras. Mir würde Fannie am Meisten zusagen, aber nur, weil ich bei meiner Suche auf ähnliche Kleider gestoßen bin und da auch schon sehr gut fand ;) Die anderen Ideen gefallen mir auch. Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  6. Spontan würde ich auch fürFrau Fannie plädieren. Den Stoff mit den goldenen Blümchen finde ich zauberhaft.
    LG Bella

    AntwortenLöschen
  7. So viele schöne Stoffe, da fällt die Auswahl schwer. Ich hoffe auch gleich mal auf zwei Projekte, sowohl der schöne Fischgratrock, als auch das Pola-Kleid. Bin sehr gespannt, was wir zu sehen bekommen werden. Viel Spaß! Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Rock eins und Kleid Pola bitte!!! Das wird toll! LG Sarah

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.