12. Oktober 2019

12 von 12 { Okt 2019 }

Am 12. des Monats macht man zwölf aussagekräftige Bilder von seinem Tag -
so funktioniert 12 von 12
Wer dieses Spielchen allmonatlich gerne mitmacht, seht Ihr wie immer
  hier bei Caro in der Liste.


Ein Samstag, wie schön!
Ich liebe Samstage. Der Mann ist schon aufgestanden und macht Frühstück,
ich bleibe noch ein bisschen liegen und genieße, dass endlich mal
wieder die Sonne scheint.


Nach dem Frühstück stelle ich als erstes wieder die Verschenkekiste an
die Straße. Wir sind gerade wild die Gartenwohnung am Entrümpeln 
und es geht voran.


Danach erst mal ein bisschen Haushalt. 
Samstag ist Wäschetag.


Das Entrümpeln bringt auch mit sich, dass wir Lego sortieren und verkaufen.
Alles behalten ist einfach nicht möglich. Gestern war die Black Pearl
fällig - zehn Minuten, dann war sie verkauft, für ein Heidengeld....
Heute dann auseinanderbauen und versandfertig machen.
Bye bye, Jack Sparrow, war schön mit Dir...
(Die Große war schon früh ein großer "Fluch der Karibik"-Fan.)


Am späten Vormittag machen wir uns dann alle zusammen
auf den Weg ins Saarland. Ich liebe das, weil der Weg über weite
Strecken durch das enge Saartal führt, immer dicht am Ufer entlang.


Die Kleine hat einen langen Einkaufszettel, den sie im Sportladen 
akribisch abarbeitet: Winterreithose, Winterhandschuhe, warme Jacke, neue 
Sicherheitsweste, neue (naja, eher eine weitere) Gerte, ein Halfter,
paar Pferdeleckerli... Als wir fertig sind, brauchen wir
tatsächlich eine Tüte!


Danach noch ein kurzer Streifzug durch den angrenzenden Möbelschweden,
der bei uns zweisprachig ist ;-) Die französische Grenze ist quasi direkt hinter
dem Laden... Es ist angenehm leer trotz Samstag, dank des schönen Wetters.
Wir sind schnell fertig, doch beim anschließenden Mittagessen 
fällt der Großen ein, dass wir noch einen Abstecher zum (leidlich)
nahegelegenen Verkehrsübungsplatz machen könnten.
Also werfen wir unsere Nachmittagspläne um....


... und üben Autofahren. Wo wir schon mal da sind.
Halt mit Papas großem Benziner statt mit Mamas sportlichem Diesel.
Da muss man flexibel sein und fahren muss darf sie später ja eh beide.
Also der Mann und die Große üben, die Missi und ich müssen zugucken und 
sitzen schlussendlich zwei Stunden lang in der zunehmenden 
Kälte rum - das Catering rund um den Platz lässt doch
sehr zu wünschen übrig. Mit Kaffee, Kuchen und WLAN könnten sie echt
was verdienen ;-) Außer der Großen fahren im Übrigen auch noch in
regelmäßigen Abständen andere bekannte Gesichter an uns vorbei - alles
Mitschülerinnen aus ihrer Stufe, dabei sind wir ewig weit von zuhause weg!
(Schreibt "Verkehrsübungsplatz eröffnen" auf die Liste der
lukrativen Geschäftsideen. Es gibt in ganz Rheinland-Pfalz aus 
unerfindlichen Gründen nämlich keinen einzigen!)
Es läuft jedenfalls super, Mann und Tochter sind am Ende beide
bestens gelaunt. Das Ich-liebe-Autofahren-Gen hat eindeutig
von beiden Elternteilen voll durchgeschlagen...


Auf dem Rückweg regnet es sachte vor sich hin, endlich mal wieder.
Die passende Kulisse für das Industriegrau am Autobahnrand...
(Sieht da aber nicht überall so aus, ich schwöre! Ist echt schön im Saarland,
nur die Sprache ist wirklich, wirklich sehr schwer erträglich ;-)


Wieder zuhause laden wir aus und sortieren noch ein wenig weiter.
Ein ganzer Kellerflur voller Playmobil! Wenn jetzt Hochwasser käme, wären wir
verloren... Grob vorsortiert ist es, jetzt fehlt noch der Kleinkram und dann müsste
das alles halt mal jemand aufbauen und fotografieren. Hmpf.
Aber noch ein Jahr schieben ist nicht, die Große würde wirklich fürchterlich
gerne mal irgendwann hier einziehen... Also Augen zu und durch.


Als uns die Lust verlässt, wenden wir uns interessanteren Dingen zu:
Der Flurrenovierung. Es ist mal wieder soweit, Herbst, da wird
jetzt schon fast traditionell ein weiterer Raum im Haus renoviert.
Ich denke, heute ist dann endlich mal eine Entscheidung für den neuen
Bodenbelag gefallen. Tschüss, Fliesen! *vorfreude*


Abends gibt es die Reste der Quiche von gestern und gleich noch einen
schönen Film. Morgen ist der endgültig letzte Ferientag, am Montag
bricht dann unwiderruflich wieder der Alltag über uns herein.
Die Freude hält sich noch in engen Grenzen, es ist morgens schon so
verdammt dunkel draußen....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.