25. November 2011

Für Apfelschorle?

Der Inhalt wäre in dem Fall besonders passend :-)


Ein weiterer Flaschenhalter für den Kinderwagen, diesmal im Graziela-Kleid und schon auf dem Weg zu seinem neuen Besitzer. Es wird aber auch noch einer ins Regalfach wandern, wenn ich irgendwann mal wieder Zeit für administrative Tätigkeiten habe ;-)

Neben dem absoluten Peak im Weihnachtsgeschäft hält mich gerade noch eine weitere klitzekleine Kleinigkeit von solchen Dingen ab: die Suche nach einem BrautKommunionkleid *ächz* Nachdem alle meine in stundenlanger Recherche zusammengetragenen Online-Vorschläge abgeschmettert wurden (dabei haben die Große und ich eigentlich absolut identische Vorstellungen davon, was ein schönes Kleid ausmacht: schlicht, gerade, cremefarben, nicht zu lang und bloß kein Rüschen-, Tüdel- oder sonstiger Kram), haben wir uns gestern die liebste Tochterfreundin samt Mama geschnappt und das getan, was eine Frau tun muss: wir haben den Brautmodenladen gestürmt.
Eine Premiere für mich!

Ich hätte dann auch sofort etwa 10 akzeptable Brautkleider gefunden, aber das stand ja nicht auf der Agenda *g* Ein Kinderkleid zu finden, erwies sich als erheblich schwerer, wobei eine Hürde immerhin sofort genommen wurde: es gibt nämlich tatsächlich Kommunionkleider in 128! Ich hatte da gewisse Zweifel... Die Auswahl ist allerdings eher übersichtlich.

Bisher weigere ich mich noch standhaft, eine albtraumartige Summe für ein simples, weißes (zugegebenermaßen sehr hübsches) Baumwollkleidchen auszugeben, das ich an einem halben Tag genäht hätte (Tochters Favorit), deswegen haben wir gleich eine zweite Anprobestunde anberaumt. Ich freu mich...

ICH finde ja Kutten ganz toll, seit gestern noch mehr ;-P

Ach, bis zum Großen Tag sind es übrigens noch vier Monate und 28 Tage. Und soll ich Euch was sagen? Wir sind schon total spät an, kleiderkauftechnisch *vogelzeig* Ich werd's echt nie verstehen, nie....

Kommentare:

  1. Warum nähst du denn nicht selber eines?

    LG Nina

    AntwortenLöschen
  2. @ Nina: Das will sie nicht :-P Wahrscheinlich hat sie Angst, nachher in einem schiefen Kleid gehen zu müssen *g*

    AntwortenLöschen
  3. Eine MitKommunionistin von mir damals musste das von der Mutter gehäkelte Kommunionkleid tragen und war garnicht froh... aber bei ihr gab es keine Diskussion- Muttern häkelt gerne und Tochter hat sich zu fügen o.O
    Das Kleid war dann auch das Gespött aller Mädchen... Kinder können grausam sein...

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte auch ein selbstgenähtes Kleid und war stolz wie Bolle darauf.

    Liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  5. Super schöne Idee....nach langer Pause komme ich jetzt auch mal wieder zu Besuch hier her!!
    Ja wenn sich das Leben verändert hat man etwas weniger Zeit!!
    Ich grüß dich mal wieder ganz lieb

    einen schönen ersten Advent

    nathalie♥

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.