19. September 2011

*hmpf*

Unsere Kinder sind klein. 
Das gehört so, in meiner Familie sind alle klein.

Seit sie in der Schule ist, hadert meine Große da immer mal wieder mit, denn sie ist die Kleinste in der Klasse, mit Abstand. Und sehr zierlich. Glücklicherweise ist sie aber stark, flink und sehr sportlich, das kompensiert viel. Außerdem hat sie tolle Lehrerinnen, die sie diesbezüglich immer aufbauen :-)
Trotzdem war und ist es harte Arbeit, ihr immer wieder zu vermitteln, dass Größe oder Nichtgröße genauso unerheblich sind wie Haarfarbe oder Schuhgröße.

Und dann heute, der ultimative Rückschlag bei der U10: eine Überweisung zum Handwurzel-Röntgen :( 119 Zentimeter für eine Achteinhalbjährige sollen dann doch mal abgeklärt werden. Seit unserer letzten Entlassung aus der Kontrollmessung vor zwei Jahren ist sie keine 10 cm gewachsen, damit ist sie mal wieder raus aus der Kurve *seufz*

Ich bin da völlig gelassen, ich war immerhin auch ständig die Kleinste und bin spät gewachsen. (Und würde sie lediglich so weiterwachsen wie im Moment, was ich nicht erwarte, käme sie auf etwa 155 cm, damit kann man auch gut leben *winkewinkeFrauAusgleich* ;-) Aber dieses ständige Hochkochen des Themas, das ist unglaublich anstrengend! So erhoffe ich mir von dieser Röntgengeschichte auch eigentlich nicht mehr als endgültige Ruhe in dieser Frage...
Drückt uns die Daumen!



Nächtechnisch habe ich mich in den letzten Tagen an einem klassischen Herbstthema ausgetobt ;-)
Diese Mini-Gretelies ist schon ins Regalfach gewandert (*edit* schon wieder weg)...


... und dieses alpenschicke Faltentäschchen wird gleich noch folgen.
Das macht Spass!

Kommentare:

  1. ...kenne ich zu gut, ich habe auch so eine kleine GROSSE hier. sie war und ist auch immer die kleinste. momentan liegen wir bei 124cm mit 10 jahren, ca 30cm unter ihren klassenkameraden. bis jetzt ging alles gut...

    lg andrea

    AntwortenLöschen
  2. *aufreg*
    Ich stempel das jetzt mal unter:GLOBALISIERUNG ab:-/
    ICH musste NIE zu i r g e n d e i n e m RÖNTGEN!!!!Armes Lieblingspatenkind*drück*Och mönsch....ICH hatte übrigens NIE wirkliche Probleme!O.K das mit den IMMER zu langen HOSEN....;-)
    Ich drück die Daumen,dass die Maus weiterhin ihre GRÖSSE zeigt!!!!
    Und Frau Fluchten: ICH bin übrigens ganze 1,56 cm GROSS!*jawohl*
    Kuss

    AntwortenLöschen
  3. Kommzt mir bekannt vor... Ich bin punktgenau bei den errechneten 159cm angekommen... ;-)

    LG STeffi

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin da mit meinen beiden ja das krasse Gegenteil...obwohl mir meine 4-jährige gar nicht sooo groß im Vergleich zu den anderen vorkommt (und im Vergleich mit ihrem Bruder in diesem Alter)...aber wenn ich die Größe Deiner Großen dann mit meiner Kleinen vergleiche, dann kommt sie mir doch riesig vor *schluck*.

    Nunja, ich denke uns stehen da ähnliche Untersuchungen bevor, allerdings beim Großen dann doch etwas genauer in der Endokrinologie der Uniklinik.

    LG, Liane

    AntwortenLöschen
  5. Du hast absolut recht, gelassen zu bleiben. Früher wurden derartige Dinge gar nicht erst weiterverfolgt oder so hochgespielt. Mich machen diese Arztbesuche mit den kids mittlerweile "narrisch". Ständig gibt es irgendeinen Verdachtsfall den es aufzuklären gilt.

    Ich bin übrigens 1,58 m. Und ALLE in meiner Familie sind Winzlinge. Mein Mann nicht, und immerhin scheinen die Jungs nach ihm zu kommen. Aber mach Dich nur nicht verrückt. Meine Zwillngsschwester und ich waren auch immer die Kleinsten. Viel Glück!

    GGlG, Heike

    AntwortenLöschen
  6. Du hast eine super Einstellung zu dem Thema, meine Daumen sind gedrückt!
    Alles Liebe,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Hauptsache deine Einstellung stimmt! Irgendwann macht deine Grosse einen Riesenschub, du bist ja der beste Beweis!
    Ich hoffe die geben bei den Röntgen Ruhe und falls nicht einfach mal in den Regen stellen (bei uns gibt es da so ein schönes Lied..hach da muss ich immer heulen wenn mein Grosser es singt...)
    GLG!

    AntwortenLöschen
  8. Kenne ich alles auch gut, bin selbst 1,50 mein Männe auch recht klein und Kind dementsprechend 1,22 mit fast 10 Jahren. Ich lass mich da von keinem Doc verrückt machen - wo soll bei kleinen Eltern ein großes Kind herkommen, hä? Und aus Erfahrung weiß ich - als Kind ist Kleinsein blöd, irgendwann kehrt sich das aber um und man wird (als Frau) sehr lange für sehr jung gehalten :)))Selbstbewusstsein trainieren und die Docs einfach quatschen lassen...
    LG Doreen

    AntwortenLöschen
  9. Meine älteste Tochter war von Kindergarten an immer die Größte. Nicht nur bei den Mädls, nein auch bei den Burschen. Und immer wieder erzählte mir die Kindergärtnerin, dass sie so aufpassen muss, dass sie Veronika nicht überschätzt. Mit ihrer Größe mutete sie ihr oft viel zu viel zu. Sie sollte Dinge erledigen, die noch gar nicht ihrem Alter entsprachen. Das war auch kein Spaß .... mittlerweile geht sie aufs Gymnasium und kann sich ganz gut durchsetzen. Sie ist noch immer das größte Mädchen, aber mittlerweile haben die Burschen etwas aufgeholt und so gibt es zumindest einen, der sie überragt! ..... soviel zum Beispiel, wie es andersrum ist!!!

    Liebe Grüße

    Irene

    AntwortenLöschen
  10. Was bringt so ein Kontrollmessen eigentlich? Also gibts da dann Pillen für, dass sie wächst oder kommt sie auf die Streckbank? *kopf kratz*

    Ich reihe mich dann übrigens auch unter den Kleinen ein mit 1,56 (oder so). Wie sagte meine beste Freundin immer: "Lieber klein und süß als groß und potschat (tollpatschig)!"

    AntwortenLöschen
  11. Wie seltsam! Gehöre auch zur Zwergenfraktion mit 1,58 aber gemessen wurde da nie was. Da haben die Ärzte mal wieder Spaß am Untersuchen, oder?
    Einziger Nachteil: Ich arbeite mit fünft-Klässlern und zwischen denen werd ich öfter mal von Lehrern übersehen *grmpf*
    LG Zora

    AntwortenLöschen
  12. Oh, arme Maus: :-( Ich kenne das Thema, Madame ist zwar etwa 128 cm groß, wiegt aber nur zierliche 23 kg. Viele ihre Klassenkameradinnen wirken neben ihr riesig. GsD wird sie deswegen nicht gehänselt, sie ist auch sehr sportlich, eine kleine zierliche Ballerina halt. ;-)

    Gewichtstechnisch ist sie schon immer an der untersten Kurve, aber da sie stetig zunimmt ist es ok.

    Alles Gute für die Untersuchung! Hauptsache, sie fühlt sich wohl und bleibt selbstbewußt.

    Ich war als Kind in der Klasse immmer die größte, war auch manchmal blöd. :-S

    LG

    Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Tina,

    ich oute mich jetzt auch mal als zur Zwergenfraktion gehörig und lebe mit 1,58 sehr gut ;-). Und ich kann mich nicht erinnern, daß in unserer Kindheit da irgendwas gemessen wurde....?
    Auf jeden Fall kenne ich diese Probleme in der Schule von meiner Tochter. Die ist zwar nicht die kleinste, aber mal ehrlich - wenn Dich einer ärgern und nerven will dann findet er was und wenn er es an den Haaren herbeizieht....sehr schade und manchmal auch ziemlich traurig, aber wohl nicht zu ändern.

    Fühl Dich gedrückt!

    Liebe Grüße

    Sandra

    AntwortenLöschen
  14. recht hast du! denn man kann doch eh nix tun!? vom messen wird sie auch nicht größer..
    GLG
    Nadine

    AntwortenLöschen
  15. Mir wurde damals Gesagt, dass ich etwa 175 cm groß werde ... mit 31 Jahren warte ich immer noch auf die restlichen 12 cm!!! Eine Frau mit 155cm is doch gar nicht so selten oder? Bloß nicht stressen (lassen)!

    AntwortenLöschen
  16. Ha, irgendwie überall das Gleiche….hier schielten alle auf den Jüngsten, weil er ja zu groß wäre…und zu dünn…haha,…irgendwie sollte man im Vergleich sich vielleicht auch mal den Vater anschauen *grumpfel*..
    ach, ist doch völlig egal,…wie groß oder klein…diese
    ganzen Tests…*seufz*
    Wünsche euch das Allerbeste!
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  17. Hi, bei uns im "Badischen" gibts nen Spruch: Lieber kloi un zackig, als gross und dappig, den habe ich immer benutzt , wenn mir einer blöd kam...ich bin 1,59m und lebe ganz gut damit und gemessen wurde früher bei mir auch nicht!!!

    Lass Dich nicht verrückt machen...
    Alles Gute
    und LG aus dem Heidiland
    beate

    AntwortenLöschen
  18. Mir hat man immer gesagt: GRÖSSE wird NICHT in Zentimetern gemessen.
    :-)
    Liebe Grüße, Smila, die mit 162cm auch nicht gerade groß geraten ist.

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.