27. Oktober 2010

My creative space?

Nein, glücklicherweise nicht meiner, sondern der von Tochtergroß - heute morgen beim Lüften so vorgefunden...



Das Kreative hat sie eindeutig von mir geerbt, und auch den Drang, immer an mehreren Projekten gleichzeitig zu werkeln.
Und ok, in meiner kleine Werkstatt geht es auch manchmal chaotisch zu - aber ich räume wenigstens abends wieder auf ;-)



Nun hat sie schon einen Tisch, so groß wie ein Bett. Eigentlich ist die eine Hälfte zum Austoben gedacht und die andere (die im Vordergrund!) für die Hausaufgaben. Erklärt schlüssig, warum die Schulaufgaben an neun von zehn Tagen am Küchentisch erledigt werden, oder? *g*
Im Übrigen wird mitnichten dieser Schreibtisch spätestens dann aufgeräumt, wenn die Missi endgültig keinen Platz mehr zum Basteln hat - sie zieht dann einfach auf den Boden um :-P

***

Produktive Nähergebnisse gibt es heute keine zu sehen, denn gestern abend haben Herr und Frau Fluchten den weiten Weg durch Dunkelheit und Kälte auf sich genommen, um in Saarbrücken Michl Mittermeier zu besuchen - meine spontane Vorfreude-Tat von vor fünf Monaten, you remember? :-) Schee war's, voll war's, und wir haben hinterher auch bloß eine knappe Stunde gebraucht, bis wir wieder vom Parkplatz runter waren - immer wieder perfekt durchorganisiert, da vor der Saarlandhalle *fg*
Heute werde ich also konzentriert gegen die Müdigkeit annähen müssen....

Kommentare:

  1. Der Apfel fällt nicht weit vom Birnbaum. *gg*

    Wenn ich allerdings alle 3 Tage meine Tische aufräume, bin ich schon GUUUUUT! :)

    LG! Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Jaaaa so schauts bei meiner auch aus wenn sie kreativ ist/war :-) und für Hausaufgeben ist auf ihrem Schreibtisch auch nur selten Platz, darum "muss" sie sie dann am Eßtisch machen

    LG Lena

    AntwortenLöschen
  3. SO einen schreibtisch kenne ich, davon haben wir hier mehr als einen stehen...und ich meine nicht meinen, denn meinen räum ich auch meist abends wieder auf;o)))
    liebe grüße alex

    AntwortenLöschen
  4. Na so lange Tochterkind noch einen Platz im Haus für die Hausaufgaben findet ist doch OK ;-) und Kreativität finde ich super, da darf es dann auch mal so aussehen ;-).
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Eigentlich heißt es ja...wie der Vater so der Sohne ... bei euch ist das wohl so ähnlich ;o)))

    Herzliche Grüße und einen schönen Abend ... DESI

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.