5. Juni 2015

Tagebuchbloggen { 5. Juni 2015 }

"Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?"

 Frau Brüllen fragt das an jedem Fünften des Monats und wer mag, schreibt fleißig mit.
Die übrigen WMDEDGT?-Einträge findet Ihr wie immer hier.

Was wir heute gemacht haben, lässt sich kurz und knapp zusammenfassen:
Faul am Strand rumgelegen :-))


Wir haben das letzte Feiertags-Wochenende des Sommers genutzt und sind nach Holland gefahren.
Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel, dessen Frühstücksraum nicht nur temperaturmäßig Tropical Island-Feeling verbreitete (es war ganz schön schwierig, das Kleinchen von den Palmen und Schildkröten wegzulocken und gelang letztlich nur mit Pfannkuchen und Streuseln ;-) machten wir uns gleich auf den Weg ans Meer. Erst statteten wir Noordwijk einen kurzen Besuch ab - lang genug allerdings, um die örtliche Hema-Filiale zu plündern *g* Sowohl der Gatte als auch ich waren als Kinder öfter hier im Urlaub (ich glaube, das war der einzige Ort, der früher von den hiesigen Busunternehmern angefahren wurde) und erkannten einiges wieder. Allerdings ist die Küste dort auch ziemlich verbaut und so fuhren wir lieber wieder weiter nach Katwijk, wo wir gestern schon am Strand waren....

Nachdem Schirm und Handtücher ordnungsgemäß ausgebreitet waren, mussten die Kinder erst mal ins (eiskalte!!) Wasser. Da kennen die nix.... Über Mittag gab es eine ausgedehnte Lesepause unter'm Schirm, denn es war wirklich brüllheiß heute :-) Dass das Kleinchen jetzt selbst lesen kann, entspannt die Urlaubssituation nochmal erheblich - ich habe mehr als ein halbes Buch geschafft!
Währenddessen haben Mann und Kinder mal Fish'n Chips und kalte Getränke herbeigeschafft, Beachball gespielt und eine Sandburg gebaut. Das Kleinchen hat Muscheln gesammelt und war noch mehrfach im Wasser. Die Große hat derweil lesend gechillt, für eine Arbeit am Montag gelernt und sich am Ende noch eingraben lassen.
Unspektakulär, aber eben ein Strandtag, wie er im Buche steht...

Nach einem Kaffee-mit-holländischem-Süßkram-Picknick zog dann ganz langsam die angesagte Gewitterfront auf, so dass wir zügig einpackten, auf dem Heimweg noch einen Supermarkt plünderten (Streusel, Zwieback, salzige Lakritze und Spekulatiusgeschmack in allen erdenklichen Aggregatzuständen) sowie einen schnellen Abendsnack fassten, bevor wir uns im Hotel endlich den Sandklebmatsch aus sämtlichen Ritzen duschen durften.
Ich bin ja echt nicht der Strandurlaubtyp und immer froh, wenn ich das Zeug wieder los bin ;-)

Danach nur noch gemütliche Rumgammelei, denn draußen gewitterte es inzwischen ordentlich.
So sind wir morgen wenigstens fit für den Ausflug in die Lieblingsstadt!

So, und jetzt versuche ich mal, noch ein Foto hochzuladen.
Gar nicht so einfach *örks*

1 Kommentar:

  1. Prima, so ein Hollandtag am Strand! Tönt verführerisch. Und die Lieblingsstadt ist auch immer gut... Geniesst es noch!
    Lieber Gruss
    Sabine

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.