21. Mai 2015

Bedauerlicherweise nicht meins

... und deswegen auch kein RUMS heute für mich - 
aber immerhin bleibt es in der Familie ;-)


In der Grundschule meiner Großen hatten die Kinder auf ihren Stühlen "Wackelkissen" liegen, mit denen 
sie im Unterricht weniger hampeln sollten. Klappte wohl auch ;-)
Am Ende der Schulzeit bekam sie das Kissen mit nach Hause und seither lag es auf ihrem Schreibtischstuhl - 
bißchen siffig und nicht mehr wirklich hübsch anzuschauen, aber immer noch gerne genommen. 
Frühkindliche Konditionierung und so *g*



In den letzten Wochen haben wir dann aber im Zimmer der Großen ordentlich Möbel gerückt, und neue Farbe 
wartet auch noch auf ihren Einsatz. Im Zuge dessen rückte der Schreibtischstuhl deutlich mehr ins Blickfeld als bisher 
und es war klar, dass mit dem "Kissen" etwas passieren musste *g*
Ich habe also Wolle in den Farben bestellt, die sich so im Tochterzimmer finden und das Schätzchen
 gnadenlos umhäkelt!

Ohne Vorlage, einfach Kreise aus Stäbchen mit regelmäßigen Zunahmen, wobei ich versucht habe, die Regel 
"12 Maschen pro Runde zusätzlich" zu beherzigen, was aber nicht immer hinhaute - ich habe mehr als einmal 
eine Reihe nochmal aufgezogen, weil es sich ein bißchen wellte.
Da hilft wohl nur ausprobieren...


Nach Erreichen des Kissendurchmessers habe ich ohne Zunahmen weitergehäkelt, so bildet sich automatisch der Rand. 
Zum Schluss habe ich durch die letzte Reihe noch ein Gummi gezogen, damit der Bezug wirklich fest sitzt.
Gehäkelt habe ich mit My Boshi No. 1 .


So ist aus dem räudigen Gummikissen ein echter Hingucker geworden und keine Frage, dass das Kleinchen 
für sein Wackelkissen jetzt auch so einen Bezug möchte!
Dabei liegt ihres ja noch in der Schule - da sollte ich dann vielleicht lieber Paketkordel oder etwas ähnlich 
stapazierfähiges verwenden *g*

Und für die Große suchen wir jetzt noch einen schönen, shabby Hocker für ihre Spiegelkommode,
 denn ich habe noch ein wenig Wolle für einen zweiten Bezug übrig ;-)

Kommentare:

  1. Echt eine tolle Idee und sehr hübsch geworden!

    Liebe Grüße, Biene

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich schön - und dazu noch richtig nützlich. Das sollte ich mir (als 45jährige Zappelphilippa) wohl auch mal zulegen? Die Farbkombi finde ich auch zauberhaft!

    Übrigens: Alles, was kein RUMS ist, wird donnerstags gerne beim Machtag (http://www.kruemelmonsterag.de/2015/05/machtag-11-fur-dich-gedachtvon-mir.html)
    gesehen *zwinker*

    Liebste Grüße, Kirstin

    AntwortenLöschen
  3. Ist das erlaubt, wenn ich so eins für den Schreibtischstuhl meiner Tochter Klein nachhäkle? Der steht nämlich immer so nackig im Zimmer, und da wir momentan auch heftig umgestalten, wäre das was :) Und deine Farbzusammenstellung finde ich ganz klasse!
    Liebste Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. So ein Kissen hat mein Sohn (12) auch noch im Gebrauch und will sich gar nicht davon trennen. Der Bezug "entschärft" schön die therapeutische Optik - eine gute Idee zum Nacharbeiten.

    Vielen Dank dafür!
    Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja eine tolle Idee. Wir haben das "Kissen" in rot. Und es ist auch schon merklich in die Jahre gekommen, aber wegwerfen wollte ich es auch immer noch nicht. Wie gut, denn jetzt wird es eine Hülle bekommen. ♥
    Liebe GRüße susanne

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.