23. April 2011

Upcycling #1

Wie gestern versprochen, zeige ich Euch heute das erste Ergebnis meiner Shirt-Verwertungs-Aktion:



Entstanden ist eine Frottee-Tunika fürs Kleinchen, solche Teile liebt sie über alles.
Den Schnitt habe ich von ihrem Lieblingskleidchen abgekupfert, sind ja nur zwei Teile ;-)



Der breite Einsatz war im Original schon drin, ich habe lediglich das Bündchen am Hals ein- und die Tasche aus einem alten Vintage-Restchen aufgesetzt.



In letzter Sekunde habe ich auch noch meinen Vorsatz beherzigt und das Original abgelichtet - sonst ist es ja nur halb so spannend ;-)
Ein Neckholder-Strandkleid, eigentlich ein Lieblingsteil gewesen, aber leider an den oberen Kanten schon recht verschossen.



Und weil es so schön war, kam gleich das zweite Teil unter die Schere. Diesmal ein Träger-Shirt mit Empire-Schnitt, das mir irgendwie immer ein Stückchen zu kurz war *humpf*



Dem Kleinchen nicht :-)
Zusammen mit einem Stück Ringel-Jersey wurde eine farbenmix-Amelie daraus, die perfekt passt.
Die aufgesetzte Tasche saß da schon beim Original...



Der übriggebliebene Saum ergab genau die Ärmelbündchen, für das Bündchen am Hals reichte der Rest des Blümchenjerseys noch dicke.



Und auch einer der Knöpfe von den Trägern fand noch einen Platz.
(Wie man sieht, bin ich bei Klamöttchen für den Eigenbedarf gerne mal zu faul, das farblich passende Garn in die Overlock einzufädeln. Grau geht fast immer ;-)

Alles in allem ging das alles so flott von der Hand, dass ich absolut angefixt bin *g*
Außerdem ist es wirklich spannend, da man schon viel mehr Rumexperimentieren muss als beim "normalen" Zuschneiden und Nähen... Als nächstes ist ein Shirt für die Große in Planung - grundsätzlich schwieriger, da sie ja mehr Stoff braucht ;-)

Euch allen einen wunderbaren Ostersonntag!

Kommentare:

  1. Was für schöne Kleidchen... Ich beneide dich um deine Nähkunst!! Danke auch für deinen Besuch und schöne Ostern!!

    AntwortenLöschen
  2. echt schön!! gefällt mir richtig gut.. vor allem macht das richtig spaß und ist auch noch günstig... :) also aus alt mach neu :D hab mal für meinen neffen ein Shirt aus papas alten tshirts gemacht... boaaa der war stolz... also papa und der kleene ;) und die tante natürlich auch

    AntwortenLöschen
  3. wunderbar und den begriff upcycling muss ich mir merken. ich vernähe auch super gerne reste. so spannend und spart allemal den besuch auf dem kindersecondhandmarkt, wo man eh immer nur 1€ pro teil bekommt. allerdings sind unsere restekisten übervoll inzwischen... unterm bett, hinterm bett, in der heizung.. ich kann gar nichts mehr wegschmeissen.
    schöne ostern!
    miniheju

    AntwortenLöschen
  4. super klasse! ich habe ja auch geschmack gefunden am "upcycling". (von dir, die se wortkreation?)
    du hast mich wieder richtig motiviert!

    liebe grüße
    lina

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.