12. Oktober 2020

12 von 12 { Okt 2020 }

 Am 12. des Monats macht man zwölf aussagekräftige Bilder von seinem Tag - 
so funktioniert 12 von 12. Wer dieses Spielchen allmonatlich gerne mitmacht, 
seht Ihr wie immer hier bei Caro in der Liste


Wir haben Ferien. Ich bin aber trotzdem früh wach, schließlich ist es der
erste Ferientag. Zeit, um in meinem Sessel noch das ein oder andere Kapitel
zu lesen. Das ist das Gute an einem ebook-Reader, man braucht kein
aufdringliches Licht am frühen Morgen ;-)


Zum Frühstück gibt es das obligatorische Müsli für mich und French Toast 
aus den übriggebliebenen Schokobrötchen von gestern. Für die Große nix,
die schläft noch und wird das sicher auch noch ein Weilchen tun.


Vormittagsbeschäftigung für mich: Bügeln. (Mit einer Doku über das Finale Dahoam im
Hintergrund. Himmel, ich vermisse den Stadionfußball schon ganz arg....)
Und Haushalt. Und Schreibtisch. Im doppelten Sinne, denn nachdem ich meinen
Schreibkram erledigt habe, räume ich auch noch gründlich durch. Das
und freue mich über die schnellen und nachhaltigen Ergebnisse.


Auf dem Weg zum Kompost treffe ich die Nachbarskatz, die wie so oft in 
unserem Balkongebälk liegt. Von dort beschimpft sie gerne andere Katzen oder
erschreckt die Große zu Tode, wenn sie zwischen ihrer und unserer Wohnung unterwegs
ist. So auch heute, als sie irgendwann endlich aufgestanden ist.


Mittach. Heute gibt es Quarkknödelchen. Eigentlich isst man die süß mit 
brauner Butter, Zimtzucker und Apfelkompott...


... aber die Missi hatte heute morgen ja schon süßes Frühstück und entscheidet sich
für die herzhafte Variante mit Speck und Ei. Auch lecker, denn die Knödel selbst
sind eigentlich ziemlich geschmacksneutral.


Nachmittags fährt die Große uns zum Stall und auf dem Weg entdecken wir
diesen Passat, der offenbar schon ein Weilchen länger steht und nicht vermisst wird.
Ein Passat mit Audi-Grill - kein Wunder, dass man den zurückgelassen hat :-p


Angekommen am Stall. Die Missi und ihre liebste Freundin, die heute dabei ist,
möchten gerne mit den Ponys spazieren gehen und Fotos machen, deswegen freuen 
sie sich, dass es deutlich aufgeklart hat.


Aber erst mal ist Pferdeputzen, -füttern und -bewegen an der Reihe.
Auch der Paddock will abgeäppelt und Heunetze gestopft werden.
Aber da ja Ferien sind und die beiden außerdem zu zweit, kann ich mich heute
ganz entspannt aufs Mähnekraulen bei der Paddockkumpeline beschränken.


Dann fahren die Große und ich weiter und holen den Wocheneinkauf ab. Immer wieder
montags.... Das hat sich während Corona eingebürgert und echt bewährt.
Ich vermisse die reale Einkauferei wirklich so gar nicht.


Danach noch schnell ein paar Herbstblümchen für den Küchentisch organisiert.
Auf dem Selberpflückfeld kann man neuerdings auch per QR-Code mit 
Paypal bezahlen, das kommt mir sehr entgegen! Die Große verputzt derweil
im Auto die ersten Einkäufe....


Irgendwie Feierabend. Wir warten im Auto auf unsere Pferdemädchen, die noch 
nicht vom Spazieren zurück sind. Zuhause müssen wir nur noch die 
Einkäufe verräumen, das Abendessen ist zum Glück schon fertig.
So soll das. Diese Zeit ohne Termine, Hausaufgaben und Gedöns, an die
kann ich mich immer ganz schnell gewöhnen :-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.