13. September 2015

Am Gardasee, am Gardasee

.... da fing unser Urlaub an :-)
Letztes Jahr hatten wir ja nur eine Nacht mit dem Wohnmobil dort verbracht, waren aber alle sofort angefixt. 
Es war direkt klar, dass wir von dieser Gegend unbedingt noch ein bißchen mehr sehen wollten :-)


Wir haben also ein Hotel gebucht, wieder ganz im Süden - nicht weit von Sirmione, 
wo es uns so gut gefallen hatte. 


Auf dem Hinweg machten wir allerdings erst einmal ganz im Norden des Sees Halt, dort führt von Riva del Garda aus ein kleines, kurviges Sträßchen in die Berge und es dauert nicht lange (und nur einen klitzekleinen Fußmarsch ;-), 
dann kommt man beim Lago di Tenno raus.


Dass es dort schön sein sollte, hatte ich mal gelesen und der erste Blick überzeugte auch die Kinder komplett. 
Denen muss man nur sagen "Wasser! Türkis!", dann sind sie dabei ;-)


Trotz der Höhe und der Tiefe des Sees war das Wasser überraschend warm, da merkte man doch den langen, 
warmen Sommer.
Also stürzten sich die Kinder in die Fluten und schwammen sich die lange Fahrt aus den Knochen.
So schön war's!


Noch mehr Bewegung gab es direkt im Anschluss, denn unweit des Sees liegt auch das 
mittelalterliche Dörfchen Canale die Tenno.


Nicht irgendein Ort, sondern "il borgo", DAS Dorf - nämlich ausgezeichnet als eines der schönsten Italiens. 
Und zwar völlig zu recht, wie ein spätnachmittäglicher Rundgang schnell bewies.


Dort war es nämlich nicht nur wunderhübsch, sondern auch sehr ruhig und entspannt.
Hätten wir nicht schon ein Hotel gehabt, ich hätte mich sofort dauerhaft niedergelassen....


So aber führte uns der Weg wieder den Berg hinunter, 
immer den See im Visier......


... und dann zur Abwechslung mal die Gardesana Occidentale entlang bis in den Süden.
Letztes Jahr hatten wir die Route entlang der Ostküste gewählt und die würde ich in Zukunft dann auch 
wieder vorziehen, glaube ich.


Als einzige im Übrigen, denn dort ist zwar deutlich mehr Verkehr, aka Stau, aber man kommt durch so viele 
bezaubernde Orte - und durch weniger Tunnel und Galerien ;-)


Hübsch war es aber trotzdem - und ich hatte auch extra ganz großzügig von der Großen ihren Platz auf der Rückbank angeboten bekommen, "um auf der richtigen Seite zu sitzen, wenn Du fotografierst!"
Soooo selbstlos, das Kind! *g*


Im Süden erwartete uns das bekannt blaustichige Traumwetter vom letzten Jahr und so verbrachten wir die folgenden Tage hauptsächlich an wechselnden Stränden, nur unterbrochen von kleineren Spaziergängen, Essenspausen 
und kürzeren Erkundungstouren.










Abends bummelten wir durch Sirmione, Desenzano oder Peschiera - immer auf der Suche nach 
der nächsten Pizza und dem größten Eis *g*
Trotz Ferragosto-Woche und echt großem Touristenaufkommen ließen sich ziemlich unproblematisch 
immer ganz ruhige Nischen finden.


Ich glaube, niemand von uns wäre am Ende ernsthaft traurig gewesen, noch ein paar Tage länger bleiben zu dürfen - 
und wir kommen wieder, bestimmt!


In diesem Jahr allerdings warteten ja noch größere Abenteuer auf uns, also sattelten wir schon sonntags in aller Frühe wieder die Familienkutsche und zogen weiter Richtung Verona.


Dort musste zumindest ein kleiner Stadtbummel noch drin sein - ein kurzes Wiedersehen feiern nach der Premiere vom letzten Jahr. Die Kinder haben dann auch ohne Umwege die Eisdiele wiedergefunden, die ihre (abartig leckeren) Bällchen in Rosenform in die Hörnchen schichtet.
Sowas merken die sich!






Mittags aber ging es schon weiter und wir steuerten unsere endgültige Parkposition an - im wahrsten Sinne des Wortes, denn auf uns wartete ein schon vor Monaten sorgfältig ausgesuchter Parkplatz im riesigen Hafengelände von Venedig.....
Zumindest das Auto hatte jetzt mal ein paar Tage Pause!

Kommentare:

  1. Wow, was für wunderschöne Bilder!! Hach, wir hatten in diesem Frühjahr auch überlegt, fahren wir an Gardasee oder lieber an Lago Maggiore. Das zweitere haben wir gewählt und es war auch richtig toll. Im nächsten Frühjahr fahren wir nochmal dahin.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!

    Ich liebe den Gardasee auch sehr! Lago di Tenno ist einfach wundervoll!

    Gewohnt haben wir im Westen auf der Hochebene von Tignale. Da ist es auch wunderschön, wunderschöne Wasserfälle, Schluchten und Klammen und sensationelle Wanderungen.

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  3. Immer wieder schön am Lago di Garda ;-)

    GLG Andrea

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.