20. Mai 2014

Hamburg also

Einen Trip in den Norden hatten die Kinder und ich ausgewählt, um den (runden) Geburtstag des Gatten gebührend nachzufeiern, nachdem er sich im Winter zum Termin strategisch sehr geschickt in den alljährlichen
 Skiurlaub verabschiedet hatte ;-)


Aaaaber jetzt!
Das Wetter war uns hold am ersten, langen Mai-Wochenende und das war auch gut so, denn wir hatten eine Menge vor :-)


Zum Beispiel auf den Energiebunker klettern und die Aussicht nach allen Seiten genießen.


Oder den Blick aus dem Hotelfenster am Rande der Speicherstadt genießen.
Morgens beim Aufstehen.


Oder abends zur Blauen Stunde ♥
Um diese Zeit waren wir übrigens auch auf dem View Point in der Hafencity, was ich wirklich sehr empfehlen kann. 
Allerdings zieht der baustellenbedingt öfter mal um, weswegen man vorher nachschauen sollte
wo er gerade so rumsteht *g*


Wir sind natürlich durch die Stadt gezogen und haben uns die Klassiker angeschaut.


Immer wieder schön, obwohl ich jedesmal feststelle, dass ich scheinbar eher der Elbetyp bin, denn in die Gegend rund um das große Wasser zieht es mich jedesmal viel mehr als an die Alster.


Obwohl es da ja schon auch schön ist :-)


Wir haben uns das Mahnmal und das Museum unter der Nikolaikirche angeschaut, der zentralen Erinnerungsstätte 
unter anderem für die Luftangriffe auf Hamburg.


Prädikat absolut empfehlenswert!


Wo wir schon mal da waren, sind wir natürlich auch rauf auf den Turm, von wo wir, trotz Renovierung und damit einhergehender Kompletteinrüstung, eine alte Bekannte im Trockendock erspähten.


Und der Michel war plötzlich auch ganz nah.
Und ja, das Hochhaus ist schief, nicht der Turm ;-)


Wir waren extra für die Große wieder in der Speicherstadt, die sie einfach zu gerne mag.


Und ebenfalls auf ausdrücklichen Wunsch der Kinder sind wir durch den Alten Elbtunnel gelaufen.
Die Große war da zwar schon mal, aber sie kann sich nicht mehr erinnern.
Zeit für eine Wiederholung!


Auf der anderen Seite haben wir dann nicht nur unsere Kreuzfahrt-Freundin 
nochmal ganz aus der Nähe sehen können....


.... sondern auch die wunderbare Aussicht auf die Landungsbrücken genießen.


Da sind wir so lange sitzengeblieben, bis wir genug große Schiffe gesehen haben, dann ging es wieder 
unter dem Wasser zurück.


Wir waren an der Fotografenbrücke in Fuhlsbüttel und haben in feinster Urlaubsatmosphäre bei Kaffee und Eis den Flugzeugen beim Starten und Landen zugeschaut.


Wir waren bei Hagenbeck und haben die Giraffen gefüttert.
MEIN großer Wunsch, seit ich das vor geschätzt zehn Jahren dort zum ersten Mal gemacht habe *hachmach*


Dort haben wir auch Familie Hamburgissimo getroffen.
Unsere Mädels kennen sich, seit sie denken können und freuen sich immer, wenn sie mal Gelegenheit haben, 
sich zu sehen. 
Und wir Großen freuen uns auch ♥


Wir sind unvermutet mitten in ein buntes Straßenfest geraten... 


... und haben uns noch unvermuteter hinter ein paar Wasserwerfern festgefahren, weil uns das Navi als lustiger Regieeinfall quer durchs Schanzenviertel dirigierte. Am 1. Mai abends :-p
Das kommt davon, wenn man vor lauter Urlaubsentspannung die Wochentage und das Datum völlig aus dem Blick verliert! Aber die Kinder waren fasziniert - von den Hundertschaften mit Helmen, den riesigen Fahrzeugen und den vielen vermummten Autonomen. 
Sowas hatten meine Landeier noch nie zuvor gesehen....


Spannender wurde es nur noch samstags, als wir unser Hauptgeschenk einlösten und den Gatten ins Stadion führten - Bundesliga live und in Farbe und glücklicherweise auch, ohne den HSV dabei absteigen zu lassen ;-) Wobei, streng genommen führten die Mädels den Papa, denn wir hatten bloß zwei Tickets ergattert, was auch bei großzügigster Auslegung nur für drei Viertel unserer Familie reichte, weil das Kleinchen noch als Schoßkind durchging. Für mich hieß das aber erst mal draußen bleiben, denn noch eine Karte irgendwo vor den Toren zu ergattern, erwies sich als völlig illusorisch.

So verbrachte ich die erste Halbzeit unterm Gästeblock (immerhin Top-Akustik ;-) mit zwei Pärchen, die eigens aus München angereist waren. Leider auch ohne Tickets *g* 


Und weil wir nett waren und davon absahen, das HSV-Volk platt anzusingen - im Gegensatz zu Dennis, einem Hardcore-Bayern-Fan aus Hamburg, der sich ebenfalls zu uns gesellte und diesbezüglich keinerlei Hemmungen kannte - hatten ein paar Ordner an unserem Tor ein ganz großes Herz und ließen uns irgendwann im Tausch gegen ein paar frustiert desertierender HSV-Fans ins Stadion. 
Allerdings erst, nachdem sie Dennis einen Platzverweis erteilt hatten *fg*

Und so kam am Ende auch ich unseren Jungs noch ganz nahe - und habe die wahnsinnig tolle Stadion-Atmosphäre vermutlich noch dreimal mehr genossen, als wenn ich sofort mit reingekommen wäre ;-) 


Und leckerst gegessen haben wir!


Besonders angenehm in Erinnerung íst dabei das "Schöne Leben" in der Speicherstadt geblieben.
Eine absolut gelungene Kombination aus Shop und Restaurant mit sehr leckerem Essen und Küchenblick.
Kinder beschäftigt!


Küchenblick hatten wir auch im Deli der Bullerei von Tim Mälzer, wo ich mich auch auf Anhieb pudelwohl gefühlt habe. 
Genau mein Style, so einrichtungsmäßig ;-)


Und weil das Essen dazu noch oberlecker und reichlich war, haben wir dort unseren letzten Abend ganz gemütlich 
ausklingen lassen. 
Gesprächsstoff hatten wir nach diesen pickepackevollen Tagen ja genug.


Bye bye Hamburg - es war wie immer wunderbar!
Wir kommen wieder ♥

Kommentare:

  1. Toller Bericht - ich muss ein bißchen Schmunzeln: Wie unterschiedlich ein paar Hamburg-Tage sind, wenn das Programm Kinder mit umfasst. Bei uns sieht das ganz anders aus...
    Aber einen Programpunkt werde ich beim nächsten Mal nachmachen: Giraffen füttern. Das will ich auch!
    Liebe Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, herzlichen Dank für deinen Bericht! Mit deinen "kinderfreundlichen" Tipps hast du unsere Vorfreude weiter angekurbelt.
    Herzlichst
    Verena

    AntwortenLöschen
  3. oh da hast du aber wirklich ganz wundervolle sachen meiner großen liebe gezeigt. tolle aussichts/fotoplätze hast du da erwischt!
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich tolle Fotos und Tipps! Hättest du auch einen Tipp für ein günstiges Hotel? Würde gern mal für ein paar Tage hin fahren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bedauerlicherweise müssen wir uns bei der Horelsuche immer einzig und allein davon leiten lassen, was noch frei ist, da wir zwangsläufig immer zu sehr gefragten Terminen fahren - und das ist dann leider selten günstig ;-) Aber wirf mal einen Blick auf die "Superbude", ich glaube, da könntest Du fündig werden....

      Löschen
    2. Danke für die Info :) :)
      Lg

      Löschen
  5. ...da fühl ich mich doch sehr angesprochen! Tolle Fotos, wow und ihr durftet Hamburg auch noch bei Sonnenschein genießen...

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ihr das nächste mal in Hamburg seid, dann besucht 'Schönes Leben' doch mal hier (vor allem in der Adventszeit ganz bezaubernd) http://buergerhaus.schoenes-leben.com/ und das 'Spicy's-Gewürzmuseum'.
    Liebe Grüße aus Hamburg, heute mit Schietwetter
    Sabine

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.