12. April 2014

12 von 12 { Apr 2014 }

Und schon ist wieder der Zwölfte...
Ein Ferien-Wochenend-Zwölfer - ein Wunder, dass da überhaupt irgendwas passiert ist!
Wer noch alles seinen 12. Tag des Monats mit zwölf Bildern dokumentiert, könnt Ihr wie immer hier bei Caro sehen :-)


Mein Tag begann sehr, sehr früh für Samstag, denn für die April-Aufgabe von "Zeig uns Deine Stadt" wollte ich heute mal die morgendliche Blaue Stunde erwischen und war deshalb schon um kurz nach sechs in der Großen Stadt. Im Gegensatz zu gestern abend, als wirklich tolle Bilder dabei rumkamen, allerdings einigermaßen umsonst - ich hatte exakt zwei(!) Bilder, als um 6.28 Uhr sämtliche Lichter in der Stadt ausgingen. Und zwar nicht nur die Straßenlaternen, sondern auch die Spots der Sehenswürdigkeiten.
Lange bevor es hell wurde! Und Fotos ohne Lichtpunkte sind bei dem Licht einfach nur noch graue Suppe.
Danke auch :(


Danach war ich so frustriert, dass ich noch nicht mal mehr am Flohmarkt vorbeigefahren bin.
Um viertel vor sieben war ich schon wieder im tiefschlafenden Zuhause und habe noch vor der Zeitung erst mal den Blaue-Stunden-Rechner befragt - ich muss zusehen, dass ich bald nochmal loskomme, denn nächstes Wochenende müsste ich schon eine weitere halbe Stunde früher aufstehen *öffz*
Allerdings, wenn dann die Lampen immer noch um 6.28 Uhr ausgehen, habe ich auch mehr Zeit :-p


Nach dem Familienfrühstück habe ich mir noch einen zweiten Kaffee gegönnt und die immer noch sehr vage Urlaubsplanung ein wenig konkretisiert. Aber vermutlich machen wir es dann eh wieder ganz anders ;-)


Dann schnell was gebacken....


.... bevor ich mich in einen regelrechten Wahn gebügelt habe.
Da wartete nämlich nicht nur der ganz normale Wäscheberg, sondern auch die sortierte Sommer- und Winterwäsche.


Später, während der Gatte sich um das Grillfeuer kümmerte, stattete ich den Tomatenkindern in der Gartenküche den obligatorischen Besuch ab. Die machen sich gut!


Zum gegrillten Fleisch und Käse gab es heute endlich den Brotsalat, den ich schon gestern machen wollte.
Da kam uns aber eine spontane Pizza dazwischen ;-)


Schnell noch Glas zum Container bringen....
Ja, Pustekuchen! Komisch, gestern oder so standen sie noch da *ratlosguck*


Die Große übernachtet heute bei einer Freundin.
Nachmittags lieferte ich sie dort ab, hielt noch einen kurzen Schwatz mit der Freundinmama und entdeckte auf dem Rückweg tatsächlich auch noch durch Zufall die vermissten Abfallcontainer.
Na bitte, geht doch! 
Im Nachhinein hätte ich sie allerdings lieber übersehen, denn ich fürchte fast, zusammen mit ein paar ollen Shirts habe ich auch meinen Lieblingsschal entsorgt *heulheulheul*


Zuhause warteten schon die Zitronen-Gugls, die Mann und Kleinchen noch 
übrig gelassen hatten.


Damit, sowie mit Käffchen und Alltime-favorite-Lieblingsbuch verzog ich mich in den Strandkorb und hielt die Beine in die Sonne. 
So soll es sein!


Gegen abend gab es dann noch eine kleine Radrunde, anstatt Laufen.
Irgendwie war mir heute nicht danach, aber so ganz ohne Bewegung ging es dann auch nicht.....

Kommentare:

  1. Der Trierische Volksfreund erinnert mich immer an meine Oma, die in der Eifel wohnt. Und in Trier bin ich immer gerne - von meiner Oma aus ist es aber tatsächlich die große Stadt weit weg, in die nur ganz selten gefahren wird. Und wenn ich den Dialekt hier bei un sim Süden höre hab eich immer Heimatgefühle (obwohl ich nicht in der Eifel geboren bin), denn meine Eltern sprechen fast nur "Platt" miteinander.
    Danke für deine Einblicke, viele Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. eine bügelwahn hatte ich noch nie! *lach*

    schöne bilder!!!

    Liebe Grüsse
    Lina

    AntwortenLöschen
  3. Scheint ein ereignisreicher Tag gewesen zu sein :-)
    Liebe Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss auch noch fotografieren gehen für die Blaue Stunde. Aber ich glaube ich geh lieber Abends ;-)
    Die Tomatenzucht sieht ja schon sehr vielversprechend aus!
    Grüße, Steph

    AntwortenLöschen
  5. Oh Du hattest auch einen tollen Tag.... mit Deinem Schal tut mir leid. Das ist arg ärgerlich. Aber so ein sonniger Tag entschädigt hoffentlich ein bissel.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  6. Die Frage die sich mir stellt und mich beschäftigt ist,
    wohin sind die Flaschencontainer verschwunden ^^ eine neue Mafia die Flaschencontainer stielt ^^
    vielleicht haben sie in den Nachrichten dazu etwas ;)
    Nur Spaaaß :)

    Liebe Grüsse und noch einen schönen Sonntag
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  7. Oh, auf Krk war ich vor Urzeiten auch mal :-)

    Schöne Bilder!

    GlG Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    Oh das sehe ich ja Trier,. Da wo du die Bilder gemacht hast laufe ich auch jeden Morgen lang.
    Ja, das mit dem Flaschencontainer kenne ich. :)

    Lieben Gruß aus Trier

    Manu

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.