29. Juli 2013

Finaltag ;-)


Ja tatsächlich, so schnell rennt die Zeit, wenn man viel zu sehen bekommt.
Der letzte Tag - zwar nicht auf dem Schiff, aber zum Sightseeing...


Geweckt wurden wir von den Kindern, die schon auf der Kabinenfensterbank saßen und begeistert verkündeten: "Hier sieht es aus wie in Bullerbü!" und "Mami, wir haben Glitzerwasser!"
Beides erwies sich beim Blick nach draußen als zutreffend ;-)


Wir waren in den Stockholmer Schären ♥


Die Fahrt an den unzähligen Inseln entlang bis zur Stadt sollte einige Stunden dauern, also suchten wir uns mal wieder einen Frühstücksplatz an der Reling.


Von dort aus hatte man einen tollen Blick auf die Inseln und Inselchen, die wahnsinnig nahe kamen.


Hinter uns fuhr noch ein ähnlich großer Pott, der deutlich macht, wie eng es dort teilweise zuging.
Fast zwei Stunden verbrachten wir im Anschluss noch auf dem Sonnendeck, wo unser Lektor mal wieder alles gab - vermutlich gibt es jetzt nichts, was wir nicht über Stockholm, die Schären und überhaupt Schweden wissen ;-)


Und Stockholm begrüßte uns mit bombigen Wetter!
Tatsächlich war es diesmal so sonnig, dass ich meine liebe Not mit dem Knipsen bekam.
Es war einfach ZU hell. Unglaublich ;-)


Im Hafen bestiegen wir zur Abwechslung diesmal einen der allgegenwärtigen roten Sightseeing-Busse, um uns einen ersten Überblick zu verschaffen.






Zwischendurch reihten wir uns noch in die unfassbar lange Schlange vor dem Vasa-Museum ein, die aber dann erfreulich schnell durchrutschte, so dass wir den Eintritt wider Erwarten doch nicht mit einem Sonnenstich bezahlen mussten *g*


Aber dieses Schiff wollten Mann und Kinder un-be-dingt sehen. 
Also das riesige, echte im Hintergrund - es lag kurzgefasst 333 Jahre lang vor Stockholm auf Grund, nachdem es bei seiner Jungfernfahrt 1628 nach ein paar hundert Metern untergegangen war.
Da trifft doch der schöne Satz 
"Ein Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher. 
Aber dafür werden Schiffe nicht gebaut" :-p


Unser Schiff zeigte sich, sicher im Hafen liegend *g*, immer mal wieder zwischendurch, wenn sich die Gässchen plötzlich zum Wasser hin öffneten.




Durch Gamla Stan sind wir sehr lange gebummelt...


... und auch kreuz und quer durchs Regierungsviertel.




Bestimmt lag es an der schönen Aussicht, dass die Wachen vor dem Schloss ungewöhnlich locker waren ;-)




Hier haben wir uns auch endlich mal in das Getümmel der Geschäfte gestürzt 
und ordentlich eingekauft *breitgrins*


Zurück auf dem Schiff gab es abends die Schären noch einmal rückwärts und dann 
hatte uns das offene Meer wieder.


Danach folgte ein weiterer Seetag, den auch die Kinder nutzen, um alle Viere von sich zu strecken, einfach nur am Pool zu gammeln und die vielen Eindrücke zu verarbeiten.


Ok - und um endlich Postkarten zu schreiben ;-)

So.
Und morgen gibt es auch endlich mal wieder was Genähtes!

Kommentare:

  1. Oh, da bekomme ich gleich Fernheimweh. Vor etwas mehr als zwei Wochen haben wir unseren Urlaub genau dort verbracht, in einem Ferienhaus in den Schären vor Stockholm direkt am Wasser. Das war so schön! Abends haben wir uns dann immer die auslaufenden Kreuzfahrtschiffe angesehen. Also, genau die andere Perspektive.

    Viele Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Da kriegt man wirklich Fernweh bei den tollen Bildern!

    Gibt es denn auch bald mal wieder einen Post zu "Plastikfrei"?

    LG Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön! Hach, ich muss wohl auch mal in den Norden.
    Schade, dass es das "schon" war mit den Fotos, ich könnte noch mehr gucken.. ;-)

    GlG Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Bilder! Ich werde gerade richtig eifersüchtig:-)
    Ganz liebe Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön! Danke, dass Du uns all die Bilder zeigst. Macht sehr viel Lust auf so eine Reise!
    Lg
    Johy

    AntwortenLöschen
  6. Hallo und schön, jetzt hier Stockholm zu sehen! Wir haben in den Stockholmer Schären vor 4 Jahren Urlaub gemacht, das war echt toll! Damals schob sich sogar die Queen Elisabeth durch die Inselchen, da dachte ich auch, ich gucke nicht richtig. Im Vasa-Museum waren wir auch. Schön war auch Junibacken... und Skansen... aber in ein paar Stunden das alles zu sehen, ist unmöglich.
    Viele Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  7. Oh so schöööön! Die Stockholmer Schären! Das ist ja mein Traum! Schöne Fotos, danke für's Mitnehmen!
    LG Nina

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht ja wirklich aus wie Bullerbü! :-) Wunderschöne Bilder, das sieht nach einem abwechslungsreichen, sehenwürdigen Urlaub aus. Danke fürs Teilen und weiter gute Erholung!

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.