11. Dezember 2011

Vanillekipferl und andere

Am dritten Adventssonntag gibt es hier Vanillekipferl für die { initiative sonntagssüß} - definitiv ein must-have bei der Weihnachtsbäckerei im Fluchtenhaushalt.


Und zwar nicht irgendwelche, sondern die besten Vanillekipferl ever in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen. Also nicht nur Vanille- sondern auch andere Kipferl ;-) Mögt Ihr auch?
Bitte schön:


275 Gramm Mehl, 50 Gramm gemahlene Mandeln, 50 Gramm gemahlene Haselnüsse, 150 Gramm Zucker (ich nehme 2/3 weißen und 1/3 Mascobado), 1 Päckchen Vanillezucker und eine Prise Salz mit zwei Eigelb und 200 Gramm Butter in Flöckchen zu einem Teig verkneten.
Den Teig zu einer Rolle formen und dritten. Unter ein Drittel einen Teelöffel Zimt kneten, unter ein anderes einen Esslöffel Instant-Cappucchinopulver. Die drei Teige in Folie wickeln und eine Stunde kühlstellen.


Von den Teigkugeln knapp walnussgroße Stücke abreißen, zwischen den Handflächen geschmeidig rollen, zu Kipferl formen und auf mit Backpapier ausgelegten Blechen verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft (200 Grad Ober-/Unterhitze) etwa 10 Minuten backen, bis sich die Spitzen ein wenig gebräunt haben.
In der Zwischenzeit je 25 Gramm Zucker auf drei Schüsselchen verteilen und unterschiedlich aromatisieren: mit einem Päckchen Vanillezucker, einem halben teelöffel Zimt und einem halben Esslöffel Cappucchinopulver.


Die Kipferl ganz kurz auf dem Blech ruhen lassen und noch heiß in der jeweiligen Zuckermischung wälzen. Anschließend auf einem Rost auskühlen lassen.

Guten Appetit :-)

Alle anderen weihnachtlichen Köstlichkeiten findet Ihr wie immer im Laufe des Abends hier bei Pinterest!


1. Hast Du eine Krippe?
Ja, sogar eine ganz große! Aus Holz mit Figuren aus Gips.

2. Eine traditionelle oder eine moderne?
Eine ganz traditionelle, ein Erbstück aus einem Pfarrhaus irgendwo in der Eifel. Von der Tante einer Tante einer Tante oder so (ich sollte das vermutlich mal genauer recherchieren?), die dort Haushälterin war.

3. Und was ist mit Engeln?
Gibt es auch. Ein paar ganz traditionelle in der Krippe und ein paar weniger traditionelle in der Deko.
Gerade liebäugele ich mit einem neuen von susalabim *hachmach*

Kommentare:

  1. Da kriegt man ja gleich schon wieder Hunger :-))

    lg

    melly

    AntwortenLöschen
  2. mmmh.. lecker!!! Mr.Smith hat gestern auch welche gebacken, ganz traditionelle aber :) mmhhh. die sind butterzart und schon bald weg :)
    GLG und mail gesehen???
    Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Probier mal die Schokoladen-Kipferl meiner Großmutter - die sind der Hammer!

    300 g Butter
    150 g Zucker
    1 Eigelb
    350 g Mehl
    80 g Kakao

    evtl. Schokoglasur und gehackte Mandeln oder Pistazien zum bestreuen

    Butter, Zucker, Eigelb im Mixer schaumig rühren.
    Dann Mehl und Kakao unterkneten.
    Rolle formen, Stücke schneiden, Kipferl formen.
    Bei 175 ° 15 Min backen. Gehen auch auseinander. Vorsicht, bröckeln leicht.
    Evtl. mit Glasur und Mandeln oder Pistazien bestreuen. Schmecken aber auch schon super ohne Glasur.


    Danke für Deine leckeren Rezepte!
    Liebe Grüße
    Frauke

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.