20. Februar 2010

Schätzchen-Geschichten

Alte Schätzchen gibt es in unserem Haushalt so einige und ich habe beschlossen, sie Euch in loser Folge hier zu zeigen. Schließlich zieht sich die Retro-Liebe wie ein roter Faden durch dieses Blog und so gehen die Geschichten, die sich um die Teile ranken, wenigstens nicht verloren ;-)

Diese Kleinigkeit hier habe ich Anfang der Woche bei der Küchenaktion wiederentdeckt:



Ein tiefer Wärmeteller für Babybrei, ganz schwer aus dickem Porzellan. In den Hohlraum unter der Vertiefung lässt sich heißes Wasser füllen, dass das Essen schön warmhält. Mein persönliches Highlight ist allerdings dieser Entenstöpsel :-)



Dieser Teller ist sicher 40 Jahre alt, mein Mann und seine Schwester sind davon gefüttert worden und trotzdem ist er nur minimal angeschlagen. Deswegen habe ich ihn auch gleich wieder gaaaaaanz vorsichtig in den Schrank gestellt...
Euch allen da draußen ein wunderschönes Wochenende :-)

1 Kommentar:

  1. Ach wie witzig...und da denkt man, dass es solche Wärmeteller erst seit der Kunststoffära gibt!
    Toll, dass ihr diesen Teller noch habt, ist er doch ein Stück persönliche Zeitgeschichte.
    Wir haben noch die Kindersuppenteller meiner Eltern, die über 70! Jahre alt sind...und ich durfte einen als Kind benutzen, wenn ich bei meiner Omi zum Essen war...und das war toll!
    GLG
    Peggy

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.