21. Juni 2017

Toffifee-Muffins

Schokoladige Leckereien sind bei diesen Temperaturen ja jetzt nicht zwingend das Nonplusultra,
aber so als kleiner Bissen zwischendurch gehen sie dann doch -
zur Not halt aus dem Kühlschrank ;-)
Und nach dem ganzen Chaos der letzten Wochen war mir wirklich mal wieder nach einer entspannten Back-Session - herausgekommen sind diese winzig kleinen Toffifee-Bites, die nicht nur bei 35 Grad im Schatten
auf der Zunge zergehen *g*


Mögt Ihr auch?

100 Gramm Zartbitter-Schokolade zusammen mit 80 Gramm Margarine schmelzen (ich mache das 
immer ganz liederlich im Töpfchen auf dem Herd, ganz ohne Wasserbad und so, man muss dann halt 
nur ordentlich rühren und sich keinesfalls wegbewegen).
Zwei Eier mit 100 Gramm braunem Zucker und einer Prise Salz ordentlich aufschlagen,
 bis die Masse schön fluffig ist. 
150 Gramm Mehl mit 1/2 TL Backpulver und 1 EL Kakaopulver vermischen und zusammen mit 
50 ml Milch unter die Eiermasse rühren, danach die flüssige Schokolade dazugeben und vermischen, 
bis eine homogene Masse entstanden ist.

Den Teig mit zwei kleinen Löffeln oder einer Spritztülle in Mini-Muffinförmchen füllen und 
im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad (Heißluft) etwa zehn Minuten lang backen (Stäbchenprobe ganz
 knapp gar). Herausnehmen und in die Mitte jedes Muffins rasch ein Toffi-Bonbon drücken. 
Aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.
Reinbeißen, genießen!

Guten Appetit 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.