5. Februar 2017

Tagebuchbloggen { 5. Februar 2017 }

"Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?"
 Frau Brüllen fragt das an jedem Fünften des Monats und wer mag, schreibt fleißig mit.
Die übrigen WMDEDGT?-Einträge findet Ihr wie immer hier.
Ich hoffe eigentlich, dass sich die Frage am Ende des Tages mit einem knappen "Nix!" beantworten lässt -
das zumindest ist der Plan ;-)

0.55 Uhr: Ich trenne mich endlich von meinem Buch.
Puh, so spät! Aber ich kann ja ausschlafen.
Also so bis acht/halb neun, länger schlafe ich selten...

3.55 Uhr: Ich werde von einem klackenden Lichtschalter geweckt.
Kind im Bad. Ah, das Kleinchen (erkennt Ihr eigentlich auch immer anhand der Geräusche, welches Kind da 
gerade unterwegs ist??). Tür auf, Tür zu, CD an, wieder Ruhe im Haus.
Ich schlafe aber erst mal nicht mehr so recht ein und lausche auf die totale Stille vor dem offenen Fenster, nur 
unterbrochen von einem gelegentlichen Käuzchen.
Ich liebe dieses ultimative Nichts in der Nacht.

7.30 Uhr: Der Rest der Nacht war leidlich, alle halbe Stunde weckten mich meine eingeschlafenen Hände.
Manchmal nerven diese bandscheibeninduzierten Nebenerscheinungen wie die Hölle.
Und das mit dem Ausschlafen war ja irgendwie auch anders geplant :-p
Lieg ich halt noch ein bißchen rum....


9 Uhr: Nicht mehr geschlafen, aber ganz viel gelesen.
Die Kinder sind auch schon wach, der Gatte ist skifahren und wir haben nichts vor.
Es wird ein Brötchen-Beschluss gefasst, ich fahre zum Bäcker.
Dort liebäugele ich heftig mit den ausliegenden Zeitungen - ich lieeeeebe Sonntagszeitungen!
Was gibt es Schöneres als ein fauler Sonntag auf der Couch, mit einer dicken, fetten Sonntags-FAZ im Schoß?
Eben. Heute allerdings fürchte ich, dass mir die Lektüre nur die Laune verhageln wird, außerdem wartet zuhause noch 
der jungfräuliche SPIEGEL.
Nun denn.....

9.30 Uhr: Bei den Nachbarn ebenfalls eine Brötchentüte abgeliefert (wer fährt, bringt den anderen automatisch immer welche mit) und ein kurzes Schwätzchen gehalten. Die Kinder haben schon den Tisch gedeckt, so dass wir jetzt 
zügig essen können.
Das Launen-Ding bestätigt übrigens schon nach dem Leitartikel - ich schmeiße den SPIEGEL beklommen in die Ecke und werde mich für den Rest des Tages erbaulicherer Lektüre widmen. Einen nachrichtenfreien Tag habe ich offenbar 
dringend nötig....

11 Uhr: Die erste Maschine Wäsche des Tages ist gestartet. Eigentlich meine Montagsarbeit, aber die Woche 
wird stressig und erledigt ist erledigt.
Jetzt Decke, Strickzeug, iPad und Couch.
Die Große macht Hausaufgaben, das Kleinchen liest und ich werde mir jetzt zwei sehr geruhsame Stunden
 "Doppelpass" gönnen.
Von der gestrigen Pizza ist noch genügend übrig, dass das Kochen heute auch ausfallen kann :-)


13 Uhr: Keine weiteren Vorkommnisse, außer, dass ich inzwischen auf der Küchencouch sitze, dem Doppelpass geschuldet, weil Sport1 auf dem großen Fernseher irgendwie kaputt ist *hmpf*
Nebenbei habe ich mit dem Kleinchen beim Kleiderkreisel nach Zutaten für Ihr Faschingskostüm gesucht - sie geht mit ihrer liebsten Freundin zusammen als Bibi & Tina und da fehlt noch ein bißchen was....
Außerdem haben die Kinder ihre Betten frisch bezogen und ich eine weitere Waschmaschine gestartet.
Jetzt mal essen....
Die Pizza ist noch ausreichend und außerdem finde ich noch einen Rest Linsensalat von gestern, hurra :-)

15 Uhr: Die Große hat Klavier geübt und das Kleinchen Block- und Querflöte.
Danach höre ich das Kleinchen an ihrer Nähmaschine rattern, während die Große noch eine Runde lernt und mir eine frisch verfasste Charakteristik von Wilhelm Tell vorliest. Die Lektüre neigt sich ihrem Ende zu und niemand könnte darüber glücklicher sein als unsere Tochter.
Der Tell hat ihr zwar gute Noten beschert, aber selbst das konnte sie nicht darüber hinweg trösten, dass sie kostbare Lebenszeit mit "so einem Scheixx" verschwenden musste *g*
Ich habe derweil die dritte und letzte Maschine des Tages auf den Weg gebracht, ein Buch zu Ende gelesen und mich wenigstens mal grob an den Kochplan für die nächste Woche gemacht.
Nun haben auch die Kinder alles erledigt und wir schauen die Kitchen Impossible-Folge aus der letzten Woche, alle zusammen unter einer Decke.
Sorgt bei mir zwar auch wieder für eingeschlafene Finger, ist aber trotzdem sehr gemütlich :-)
Zwischendurch telefonieren wir noch ausführlich mit dem Gatten und planen ein wenig den morgigen Tag.


18 Uhr: Wir raffen uns nur ungern wieder auf, an exzessive Faulheit kann man sich verdammt schnell gewöhnen...
Das Kleinchen verschwindet unter der Dusche während ich ein ganz schnelles Ründchen aufräume und Abendbrot richte.
Die Große wünscht sich noch Süßkartoffelpommes dazu und zerhackt dazu im Schweiße ihres Angesichts das, was sie gestern im französischen Supermarkt als Süßkartoffel eingekauft hat. Scheint aber doch irgendeine andere Rübe zu sein, jedenfalls ist sie innen eher weiß.
Schmeckt gebacken aber trotzdem. Anders, aber schmeckt ;-)

19 Uhr: Ich nehme mir noch einen Obstquark mit selbstgemachtem Granola und einen Kaffee mit auf die Couch.
Das Kleinchen verschwindet früh ins Bett, weil sie unbedingt noch ihr Buch zu Ende lesen möchte.
Die Große liegt mit mir auf der Couch, verzieht sich dann aber auch. Auch sie hat noch ein Buch am Wickel - wir haben nämlich einen Deal: mindestens ein Buch pro Woche lesen gegen die Aufhebung der stundenmäßige Begrenzung von Internetzeit über die Fritzbox *g* 
Da sie sehr zuverlässig ist, was Hausaufgaben und Lernen angeht, habe ich mich da bereitwillig drauf eingelassen, denn das Bücherlesen litt schon ganz arg. Jetzt läuft es wieder und später abends und nachts ist das Internet auch weiterhin down.
Passt schon :-)

20 Uhr: Vorfreude auf einen Weimar-Tatort, ich bin ja ganz klar Team Tschirner/Ulmen.
Dann noch ein bißchen Coucharbeit und hoffentlich ein bißchen früher mit Buch ins Bett als gestern....

1 Kommentar:

  1. Das klingt nach einem wirklich schönen und gemütlichen Tag bei euch.
    Lg und eine schöne Woche
    Sternie

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.