28. Februar 2017

Nähen entspannt {Taschen Sew-Along}

... und Bloggen sowieso - deswegen zeige ich Euch heute was Genähtes, während das kranke Kleinchen neben mir ihr iTunes leer hört und ich vermutlich gleich das nächste Hörbuch runterladen muss ;-)
Ich wusste es ja eigentlich schon, bevor wir uns den Nachmittag in der Notaufnahme (Rosenmontag, alle Ärzte zu, der kinderärztliche Notdienst aber auch, ist ja schließlich kein Feiertag, grrrr) um die Ohren schlugen, aber kurz nach neun hatten wir es dann auch schriftlich und bildlich verbrieft:
Mal wieder eine Lungenentzündung....


Das kann das Kleinchen echt gut - ehrlich, an die letzte Erkältung kann ich mich nicht mal erinnern!
Wenn sie denn mal was aufrafft, und das kommt echt selten vor, dann immer gleich solche Klöpper... 
Aber immerhin, wir durften mit ein bißchen Überzeugungsarbeit wieder nach Hause - knapp zwar,
 aber es war die richtige Entscheidung.
Sie isst, trinkt und spricht schon wieder, Gott sei Dank.: Segen der Antibiose, deren Erfindung man
 in solchen Momenten nicht dankbar genug sein kann....


Ein bis zwei Wochen ist sie jetzt aus dem Verkehr gezogen und ich damit auch - ich werde also viel zum Nähen, 
Handarbeiten und Lesen kommen ;-)
Ganz oben auf der Liste steht dabei solch eine Stricknadelrolle wie diese hier.
Die habe ich nämlich schon verschenkt, aber ich brauche dringend auch eine, meine Strick- und Häkelnadeln klumpen nämlich immer alle ganz unstandesgemäß in einem Körbchen zusammen.
Schrecklich!


Die Stoffe liegen schon den ganzen Monat ausgewählt auf meinem Zuschneidetisch, allein es fehlte an Zeit....
Eine Ausrede, die jetzt erstmal nicht mehr gilt - zum Glück habe ich den Schnittentwurf aufgehoben!
Das war nämlich sicher das Aufwändigste an der Sache.


Ganz viel Platz war mir bei der Planung am Wichtigsten - und zwar für Strick- und Häkelnadeln.
Deswegen habe ich zwei Einschubreihen übereinandergesetzt und unterschiedlich breite Fächer abgenäht.


Klappe dran, damit die Nadeln nicht rausrutschen können und schöne, lange Bindebänder.
Die sind mir bei solchen Rollen immer noch die allerliebste Verschlussmöglichkeit.


So ausbruchsicher und ordentlich verpackt hätte ich meine Nadelsammlung dann zukünftig bitte auch gerne :-)
Der Prototyp hier darf jedenfalls schon mal in die Februar-Sammlung des Taschen-Sew-Alongs hier bei greenfietsen 
oder hier bei 4Freizeiten (die Sammlung ist dieselbe) - das Thema hieß nämlich "Ordnungshelfer" und da 
sind wir ja wohl sowas von dabei!


Passend zur Stricknadelrolle habe ich hier übrigens auch noch ein Sockenstrick-Kit verschenkt: 
dieser faszinierenden Wundernadeln von Addi, mit der man Socken in Runden stricken kann.
Höchst spannend!

Kommentare:

  1. Oh ist die schön!!! Da hab ich mich sofort verliebt! Pusteblumen in Paris! Traumhaft. Da hat sich die Beschenkte sicher riesig gefreut!!! Gute Besserung für die Maus und dir viel Spaß an der Nähmaschine. Viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen
  2. Diese Rolle ist soo schön (dabei mag ich doch eigentlich gar kein grün :-)) - sie leuchtet und sieht super praktisch aus ... meine Nadeln liegen irgendwo unten in einem Korb ... au weia ... und diese Rundstricknadel sieht interessant aus. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. SEHR scheeeeen..... so eine mechat i ah scho laaang macha,,,
    DE FARBKOMBI.... is genau meins,..

    hob no an feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.