14. Dezember 2016

Schoko-Cappucchino

...als Geschenk oder zum Selbertrinken.
Aber auf jeden Fall selbstgemacht :-)

Meine Große trinkt seit einiger Zeit morgens gerne mal einen warmen Wachmacher, kann sich aber für Kaffee noch nicht so recht begeistern. Tee, Wasser oder Smoothies helfen ihrem geschundenen Teenie-Kreislauf aber nur so mittel auf die Sprünge. Irgendwo in einem Hotel hat man sie dann mit Instant-Cappucchino angefixt - eine Sünde, die ich sehr gut nachvollziehen kann, denn den habe ich in dem Alter und dann recht lange auch mit Leidenschaft getrunken.

Leider gibt es aber überhaupt nur eine laktosefreie Sorte und die schmeckt nicht nur reichlich unlecker, sondern strotzt auch nur so vor Zusatzstoffen und ist außerdem in Portionstütchen verpackt *hmpf* Selbermachen war also mal wieder die Devise und herausgekommen ist ein wirklich leckeres Frühstücksgesöff, das sich auch ganz leicht dem persönlichen 
Geschmack anpassen lässt.
Immer noch nicht wirklich gesund *g*, aber dafür immerhin fast plastikfrei und 
mit deutlich weniger Chemie versetzt.....


1 Tasse Carokaffee (für mehr Hallo-Wach-Effekt geht natürlich auch normaler Instantkaffee)
1 Tasse Kakaopulver
1 1/2 Tassen Kaffeweißer, laktosefrei (gibt es hier zB bei Edeka und ist die einzige Zutat, die ich nicht plastikfrei finden konnte. Falls es nicht laktosefrei sein muss, würde ich Magermilchpulver bevorzugen, das ist eindeutig 
die gesündere Variante ;-)
1/4 Tasse Traubenzucker

Diese vier Zutaten vermischen, das ist die Basis, von der man jetzt einfach mal einen Löffel aufgießen und probieren sollte.
Wir bereiten den "Kaffee" immer so zu, dass wir eine halbe Tasse aufgießen und dann mit derselben Menge Milch auffüllen. Nimmt man die Mischung pur, würde ich zwei Tassen Kaffeeweißer nehmen.
Auch die Zuckermenge ist abhängig vom persönlichen Geschmack, ich trinke ihn am liebsten ganz ohne, 
aber das ist dann nicht mehr so nahe dran am Ursprungsgeschmack ;-)
Auch Gewürze machen sich gut darin, zum Beispiel ein halber Teelöffel Zimt oder Spekulatiusgewürz. 

In ein schönes Glas gefüllt, ist das auch ein tolles Kleinigkeiten-Geschenk zu Weihnachten
für geneigte Sünden-Trinker ♥

Kommentare:

  1. Das liest sich aber lecker....jiami

    GLG Regina

    AntwortenLöschen
  2. Mmmhhhh das klingt gut, danke!! Ich steh auch total auf die fertig Cappuccini, aber die Einzelverpackungen mag ich gar nicht und daher kaufe ich das Pulver nicht. Kannst du bitte noch verraten, ob du echtes Kakaopulver oder Instantkakao (also gezuckert) verwendest. LG Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme Instantkakao, allerdings welchen, der nicht ganz so süß ist (ok, das ist relativ ;-)

      Löschen
  3. Das ist eine super Idee auch für unseren heranwachsenden Teenie!! :) das wird's noch unter unserem dem Baum geben! Danke dafür!! Glg

    AntwortenLöschen
  4. Da hast du ein schönes Rezept ausgetüftelt und ich glaube das wäre auch ein guter Notfall -Kaffee wenn es gerade im allgemeinen Trubel nicht mal zum Kaffeekochen reicht ;)
    Nimmst du gesüßtes Kakaopulver oder Backkakao?
    Liebe Grüße
    Sternie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Instantkakao - ich denke, Backkakao würde sich nicht so gut lösen...

      Löschen
  5. Das hört sich lecker an.

    LG und eine schöne Adventszeit
    Uschi

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ein tolles Rezept - schöne Idee zum Verschenken und für Mich!!! DANKE!

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.