1. Dezember 2016

Kennt Ihr das? { RUMS }

Ihr braucht wollt ein neues Kleid (in meinem Fall eines für die Kommunion des Kleinchens - im letzten 
Frühjahr habe ich wochenlang nach einem schönen(!), schwarzen(!!), kurzen(!!!) Kleid gesucht, völlig vergeblich. 
Im Frühjahr gibt es keine schwarzen Kleider. Also bin ich dieses Jahr schlauer und suche in der Vorweihnachtszeit, 
da findet man schöne schwarze Kleider en masse ;-), bestellt eine Auswahl und stellt dann zuhause fest, 
dass Eure Figur doch erheblich von der des Tragemodels im Internet abweichen muss, weil die Kleider 
an Euch plötzlich ganz anders aussehen?


In meinem Fall hakt es immer vor allem an der Länge - "Unser Model trägt eine 34 bei einer Größe von 1,75 Metern." 
Tja, leider bin ich aber mal eben schlappe zehn Zentimeter kleiner und ob ein Kleid eine Handbreit über 
oder zwei unterm Knie endet, macht optisch doch schon einen deutlichen Unterschied.
Oft hängt auch die Taille auf der Hüfte oder der Ausschnitt bis zum Bauchnabel...


Ich stehe dann also immer vorm Spiegel und versenke erst mal zehn bis 20 Stecknadeln in so einem Kleid, bis man die ursprünglich gewollte Form wenigstens wieder ansatzweise erahnen kann.
Und im nächsten. Und im übernächsten.
Schließlich habe ich ja ein paar Kleider zur Auswahl bestellt.
Und spätestens nach dem dritten habe ich keine Lust mehr - das Ändern ist so zeitaufwändig (und macht 
sooo wenig Spass!), dass man in der Zeit auch gleich ein neues Kleid nähen könnte.
Eines, das passt.


Und genau das habe ich dann auch getan ;-)
Und zwar nicht für die Kommunion (ein auf Anhieb passendes war diesmal tatsächlich ganz unten im Karton - 
es ging dem Tragemodel nur knapp bis unter die Pofalte und hat bei mir daher die perfekte Länge *g*), 
sondern für jetzt sofort direkt. Das Alice Dress von Tessuti ist es geworden - in das hatte ich mich 
im Sommer schon verliebt, weil es alles hat, was ich an einem Kleid schätze: schöne, alltagstaugliche Weite, 
eine Empirenaht und Eingrifftaschen!


Und mit Langarmshirt und Strickjäckchen ist es auch ganz wunderbar wintertauglich...
Gerne mehr davon!
Jetzt aber schnell rüber in den großen RUMS-Pool damit - ich muss heute nämlich 
noch einen Wohnzimmertisch bauen und dringend los jetzt ;-)

Ach, aber vorher muss ich noch was über den Stoff sagen:
Das ist ganz leichtes, aber trotzdem sehr warmes Winter-Javanaise, das sich schon auf dem Ballen 
ganz fantastisch anfühlte und auch wunderbar fällt. 
Ein Traum!
Auf dem Ballen und als Kleid.
Dazwischen war es eher dauerhaft nahe dran, aus dem Fenster zu fliegen - grauenhaft zu verarbeiten,
flutschig, fusselig und kaum zu bändigen.
Alptraum! *g*
Hat sich aber gelohnt.....

Kommentare:

  1. Schön ist dein Kleid ! So Albtraumstoffe zu verarbeiten, wenn es danach nichts wäre, das wäre ja noch viel viel schlimmer.
    Inzwischen kaufe ich mir so gut wie gar nichts mehr zum anziehen. Hab auch gar keine rechte Lust mehr durch die Geschäfte zu schauen. Selbermachen macht einfach mehr Spass.
    Lg Iris

    AntwortenLöschen
  2. Hat sich definitiv gelohnt. Du siehst klasse darin aus. Wäre auch mein Style, aber so ein FlutschStoff nagt sehr an meiner Motivation. LG Alex

    AntwortenLöschen
  3. Schön. Einfach toll schaut es aus. Mag ich!

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.