21. Juli 2016

Für Euch getestet {Ranzen-Makeover}

Das Kleinchen hat nun schon die Hälfte seiner Grundschulzeit hinter sich gebracht -
und das erkennt man nicht nur daran, dass sie Bücher mittlerweile schneller inhaliert, als man Nachschub beschaffen kann, sondern auch und vor allem am Verdreckungszustand ihres Schulranzens ;-)
Hier in der Schule frühstücken die Kinder in der Pause an ihren Tischen und genau SO sah die Klappe der Schultasche, die dabei immer neben dem Tisch steht, nach zwei Jahren auch aus *börks*
Von allen anderen Kampfspuren ganz zu schweigen.


Da oberflächliche Reinigungen in der Vergangenheit immer nur unbefriedigende Ergebnisse brachten,
 habe ich gestern einfach mal gemacht, worüber ich schon so oft gelesen und es dann doch 
nie gewagt habe: 
Ich habe den Schulranzen in die Spülmaschine gesteckt!


Ich gebe zu, dass ich, aller positiven Berichte zum Trotz, ziemlich nervös war - nicht nur wegen der eisernen familieninternen Regel "Keine neue Schultasche vor dem Übertritt!", sondern auch, weil das Kleinchen 
seinen Ranzen immer noch ausgesprochen gerne mag ;-)
Das Ergebnis war dann allerdings so durchschlagend überzeugend und die Nachfragen auf instagram so zahlreich, 
dass ich mal aufgeschrieben habe, wie ich es gemacht habe:


1. Oberkorb der Spülmaschine entfernen.
2. Ranzen leeren und dabei alle Ecken und Spalten kontrollieren (ich hatte ein Tütchen mit Spielgeld und zwei Fußballkarten übersehen, beides hat überlebt - zumindest bei den Fußballkarten hätte ich sonst auch echt ein Problem gehabt!)
3. Kräftige Flecken am Ranzen (bei uns waren das ein paar Fettflecken auf der Klappe sowie die fast schwarzen Unterseiten der Seitentaschen) mit Fleckenspray besprühen und etwas einreiben. Ich habe Gallseife genommen.
4. Alle Reißverschlussfächer öffnen.
5. Ranzen kopfüber in den Unterkorb stellen und dabei darauf achten, dass keine herunterhängenden Teile 
den Sprüharm blockieren.
6. Spülmaschinenreiniger wie gewohnt dosieren.
7. Das Programm mit der niedrigsten Temperatur wählen, bei mir war das das Gläserprogramm mit 40 Grad. 
Wenn vorhanden (und die Nerven schwach) auch die Schnellspültaste drücken - ich fand, eine Stunde
 Hardcore-Reinigung musste fürs erste reichen.
8. Maschine starten, Baldrian nehmen ;-)


Nach Ende des Spülprogramms war der Ranzen klatschnass, heiß - und strahlend sauber!
Keine Ribbel, nicht aus der Form gekommen, Reflektoren nicht angelaufen, alles tutti.
Wir haben ihn dann ausgeschüttelt und in die Sonne gestellt, bei den momentanen Temperaturen war nach knapp zwei Stunden bis auf den Haltegriff alles wieder knochentrocken.
Sogar die wirklich grässlichen schwarzen Flecken an den Seitentaschen (wohl eine Kombination von Spitzerdreck, ausgelaufender Wasserflasche und Regenmatsch) sind alle verschwunden, genau wie die vielen Flecken am Deckel 
und auch der Innenraum ist wie neu.
Leider habe ich kein Vorher-Bild gemacht, aber jeder mit schulpflichtigen Kindern weiß vermutlich, wovon ich spreche *g*


Um die Spülmaschine habe ich mir im Übrigen keine Sorgen gemacht, die Frage kam auch.
Und eklig finde ich das auch nicht - wenn man aber ein Problem damit hat, kann man ja hinterher einmal das ganz heiße Programm mit Spülmaschinen-Reinigungsmittel laufen lassen - das sollte man sowieso gelegentlich und regelmäßig machen (Protipp vom Gatten,der wirklich Ahnung von der Materie hat ;-)
Und da ich im Zuge meinen Recherchen bezüglich Spülmaschinen-Schultaschen-Hack mit Grauen festgestellt habe, dass es offenbar gar nicht mal so wenige Menschen gibt, die es für völlig normal halten, ihre Klobürste (!!!!! Ich meine - wtf??) in der Spülmaschine zu reinigen, finde ich die Schulranzen-Idee eigentlich ziemlich normal *g*

Und hoffe und glaube weiter inständig, dass sich die Leute in meinem Umfeld, wo ich mich öfter mal durch(fr)esse, einfach neue Klobürsten kaufen, wenn die alten muffig werden....
Bilder im Kopf *neinneinnein*

Kommentare:

  1. Hi,
    ja hätte ich das ein paar Jahre eher gewusst...
    Aber lieben Dank, ich hab noch weitere Ranzenträger in der Familie, das wird mal probiert. Die Ranzen sind ja irgendwie alle aus dem gleichen Material, hoffe ich. Wir haben einen von HAMA, hast du da Hinweise, dass ich was beachten muss?
    Ach und die Sache mit der Klobürste ist ja wirklich abscheulich. Wer hat denn bitte solche Ideen? Brrr...
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider nein, aber ich bin sicher, dass sich dazu im Internet auch was findet. Es gab wirklich reichlich Beiträge zum Thema :-)

      Löschen
  2. Das ist mal eine richtig gute Idee (mit dem Ranzen, die Klobürsten dürfen ruhig in den Müll, finde ich). Schade, dass wir in diesem Jahr den Ranzen schon wieder in der Badewanne geschrubbt haben.... Nächstes Jahr weiß ich Bescheid, danke dafür!

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die super Idee, auch ich habe schon überlegt, wie wir unseren Scout nach dem 1. (!) Schuljahr wieder sauber bekommen, das muss ich unbedingt in den Ferien ausprobieren. Was die Klobürste betrifft ... mich schüttelt es gerade, aber da ich die Story in live schon erlebt hatte (ich sage nur, die Kaffegäste waren sofort satt, als die Gastgeberin dieses an der Kaffeetaffel voller Stolz berichtete), war es jetzt nicht mehr ganz so schlimm, aber ich glaube, ich habe jetzt auch Bilder im Kopf ... grusel!

    Ganz liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  4. Na, dass mit der Klobürste ist doch hoffentlich nur der Spruch, den man schon so oft auf Pinterest gelesen hat.

    Vielen Dank für den Test.
    Dieses Jahr habe ich schon die Badewannen-Aktion durchgezogen.

    Liebe Grüße
    Alex
    Aber nächstes Mal bemühe ich die Spülmaschine.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe sogar Vorher-Nachher-Bilder gesehen - das Netz ist manchmal unerbittlich ;-)

      Löschen
    2. Äh.... ja ... nun .
      Jeden Tag stehen Deppen auf.
      Igitt.

      Liebe Grüße Alex

      Löschen
  5. das ist ja mal ne coole idee - da wäre ich nie drauf gekommen - tasche in spülmaschine? - ja aber wenn es funktioniert ... toll, sie sieht auf jeden fall aus, wie neu!
    und zu der anderen sache... WTF ... auf die idee würde ich nie, nie, nie, nie kommen ... örks... das ist ja mal.... ne... ein no-go!!!
    da denk ich nicht mal drüber nach, da bekommt man ja... ausschlag...!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  6. Supertipp, brauche ich ab nächstes Jahr sicher auch, Sohnemanns sieht dank dunkler Farben noch tipptopp aus. Klobürste, bäh. Ich wechsel unsere monatlich. Ich habe vom Flohmarkt gekaufte Duplolegosteine damals auch in der Späma gewaschen, dfand ich auch super.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. DAS hätte ich mal wissen oder mich trauen sollen. Ich bin ja ein großer Befürworter, so gut wie alles in die Spülmaschine zu stecken (neiiiiin, nicht die Klobürste, das war ich nicht, ist ja gruselig, die Vorstellung...). Aber auf die Idee, den Schulranzen so zu reinigen, wäre ich nie gekommen. Sehr genial. Schade, dass es ein paar Jahre zu spät ist, aber egal, den Tipp gebe ich gerne weiter. Super. Super. Super.
    Fröhliche und sonnige Grüße ♥ Anni

    AntwortenLöschen
  8. Das haben wir bei unserem auch schon zweimal mit Erfolg gemacht. Einfach genial, wie sauber die dabei werden. Und das soooo easy! 👍🏼

    AntwortenLöschen
  9. Ich glaube unseren Ergobag kann man sogar in die Waschmaschine stecken. Glaube aber nächstes Jahr würde ich die Spülmaschine nehmen wenn es dann so weit ist. Er kommt ja erst in 5 Wochen zum Einsatz. Danke for den Blogbeitrag.
    Liebe Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  10. Oh coole Idee, meine Tochter hat ihren Scout jetzt ausrangiert für den Übertritt und die Kleine hat gerade nen Neun bekommen, aber so wollte ich die alte Tasche nicht verschenken, jetzt kann ich sie vorher noch fein machen, danke für den Tipp

    AntwortenLöschen
  11. Danke für den Tipp mit dem Schulranzen, da werde ich gleich nach den Ferien nachschauen, ob das mit dem Ergobag auch geht.
    Und zu dem mit der Klobürste kann ich nur sagen: too much information! Bääääh!!!
    Liebe Grüsse
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. die-kreative-nadel.com22. Juli 2016 um 06:58

    Das ist ja eine tolle Idee...Wir haben zwar für den Schulwechsel eine neue Schultasche gekauft, aber so kann ich den alten noch mal Grundreinigen bevor er verschenkt wird.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  13. Vielen Dank für diesen Test! Habe mich nie getraut, aber jetzt, bevor das letzte Schuljahr hier ansteht, kommt der Ranzen auch mal in die Maschine... Übrigens: Klobürste wusste ich noch nicht, aber ich habe mal gehört, dass in Kindergärten die Zahnbürsten den den Geschirrspüler kommen... *omg*!!!
    LG, Martina

    AntwortenLöschen
  14. Großartige Idee, den Ranzen in der Spülmaschine zu reinigen! Unser hat es bereits nach einem Jahr nötig...das werde ich auch in den Ferien ausprobieren.....
    zum Rest hülle ich mich lieber in Schweigen und schüttele den Kopf, denn das Kopfkino läuft dazu bereits...(uaaaah....)...
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  15. Vielen Dank für diesen coolen Tipp, werd ich auch mal testen müssen.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  16. Krass, wie sauber der Ranzen geworden ist!! Ein Tipp, den ich in ein paar Jahren sicher mal wieder ausgraben werde, spätestens wenn die Nichte mit einem verdreckten Ranzen durch die Gegend läuft. ;-)

    Lieber Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  17. Super, jetzt weiß ich was ich heute mache… Ich fang erst mal mit dem Ranzen meiner Großen an, die kommt in die 5. Klasse und hat bereits einen neuen… dann kommt der der Kleinen dran. Vielen Dank für's testen und den Bericht. LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  18. Danke für diesen abenteuerlich mutigen Tipp, wir haben es gleich nach gemacht.
    Biltzsauberes Ergebnis.
    LG Ute

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.