7. Juni 2016

Abgesoffen

Wenn es im Blog ruhig ist, tobt das Leben, sagt man - 
von mir aus darf es aber gerne weiter langweilig und ruhig vor sich hinplätschern, 
ich mag das *g*

Aber im Moment gilt hier die Devise: "Ein Tag ohne Unwetterwarnung ist ein verlorener Tag!"
(Und hey, kaum geschrieben, trudelt auch schon die heutige ein.....)


Am Donnerstag abend hat ein Unwetter unseren Keller unter Wasser gesetzt - glücklicherweise NUR mit Wasser und vor allem auch klarem, da darf man ja schon angemessen dankbar für sein.
Außerdem haben wir es erst bemerkt, als es quasi schon wieder weg war, so dass wir wenigstens der schwer beschäftigten Feuerwehr keine weitere Arbeit gemacht haben, weil es nix mehr zum Abpumpen gab und ihnen nichts blieb als ein bedauerndes Lächeln und etwas Zuspruch dazulassen, bevor sie zum nächsten Keller weiterzogen ;-)  

Wir selbst haben dann zusammen mit der liebsten Nachbarin bis weit nach Mitternacht gewischt, hochgestellt und weggeschmissen, was das Zeug hielt. Nur das Kleinchen war in der glücklichen Situation, schon geschlafen 
zu haben, als das Inferno losbrach *g* 
Das Wasser stand nicht hoch, ist aber wirklich in jede verdammte Ecke der Wohnung gelaufen und da stand kellermäßig so einiges rum, es war eine unfassbare Knochenarbeit, das alles wieder trockenzulegen.

Übers Wochenende haben wir dann alle vier wie die Irren geräumt und auch ganz viel einfach entsorgt - die Kinder haben unglaublich viel geholfen und wir haben eine Menge geschafft.
Mein Arbeitszimmer ist da unten und ich habe einfach ganz fest die Augen zusammengekniffen und nicht nur unzählige nasse Schnitte, sondern auch ziemlich viel Stoff geopfert.
Es wäre einfach komplett unmöglich gewesen, das alles trocken zu bekommen, bevor es beginnt zu müffeln oder zu schimmeln. Da es immer noch mordsschwül ist und oft gewittert oder regnet (oder beides), 
kriegt man eh nur mit Mühe etwas getrocknet.

Heute sehe ich insofern zum ersten Mal Land, dass ich nicht nur das Arbeitszimmer wieder in Betrieb genommen habe und meinen Schreibtisch wieder sehe, sondern auch die Kleine Werkstatt vom zwischengelagerten Krempel weitestgehend befreit und wieder einsatzbereit ist.
Wenn ich jetzt noch die "normalen", liegengebliebenen Haushaltsposten abgearbeitet habe, kann es irgendwann 
hoffentlich wieder im Normalmodus weitergehen.
Mit einem von Grund auf gesäuberten und komplett ausgemisteten Keller - zumindest dafür war es gut *schiefgrins*

Aber dieses mistige ****-Wetter, das dürfte jetzt bitte gerne mal ein Ende haben.
Man betrachtet den täglichen Sturzregen doch nur so semi-entspannt, wenn man gerade vier Tage lang 
durchgewischt hat ;-)

Und nächstes Mal halte ich mich an den Gatten, der am Donnerstag abend auf der Couch, als erst die Sirene ging und dann das Blaulicht immer näher kam, bis auch welches in unserer Straße stand, fatalistisch meinte "Am besten gehen wir heute abend einfach nicht mehr runter und gucken gar nicht nach." - vor sieben oder acht Jahren ist das nämlich schon mal passiert.
Ich bin dann natürlich doch gegangen und hatte beim Anblick der Schweinerei kurzzeitig das Bedürfnis, einfach wieder hochzugehen, lächelnd "Alles in Ordnung" zu sagen und dann sofort ins Bett zu verschwinden.  Aber dann stand leider schon die Feuerwehr hinter mir, Flucht vereitelt *g*

Kommentare:

  1. Ohhhh nein, fühl Dich mal bitte feste gedrückt, das braucht wirklich kein Mensch. Da wir das schönste Sommerwetter und das seit Wochen haben, ist es für uns hier oben im Norden nach wie vor unfassbar, womit ihr alle ringen müsst, während wir froh über ein paar Tropfen wären. Ich drücke Euch die Daumen, dass ihr jetzt verschont bleibt!

    Ganz liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  2. Eieiei... Das stelle ich mir wirklich gruselig vor. Gut, dass ihr einigermaßen glimpflich davon gekommen seid...
    Alles Gute und viele Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
  3. Ach Mensch, das tut mir leid für euch. So viel Arbeit und auch Verlust, wenn auch nur Dinge, die man ersetzen kann.
    Wünsche euch alles Gute und einen schönen und trockenen Sommer! Toll, dass du das alles so erstaunlich locker nimmst. Liebe Grüße Hilde

    AntwortenLöschen
  4. Oh je, das tut mir so leid für alle Hochwassergeplagten Menschen.
    Letztes Jahr stöhnten viele über die andauernde Hitze und in diesem Jahr das....
    Auch ich habe meine Werkstatt im Untergeschoss, dazu noch ein Raum mit Bastelkram, Aktenordnern und gefühlten 1000 anderen Dingen.
    Das wäre ein Alptraum, wenn da mal das Wasser stehen sollte. Ich glaube, ich räume da mal vorsorglich etwas um.....
    Ich drücke euch die Daumen, dass das nicht mehr passiert.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  5. Ach, Scheibenkleister. Das tut mir so leid. Sauwetter!!!
    Meine Kindheit bestand aus Hochwasser - so ca. 2x im Jahr (blöd so ein Bach vor dem Haus). Einmal schlimmer, einmal weniger schlimm... von dem her kann ich mir ansatzweise vorstellen wie es für dich/euch war - und hoffe, dass dieses Sauwetter nun endlich ein Ende haben mag!!!
    Daumen sind ganz feste gedrückt!!!
    Alles Liebe
    Veronika

    AntwortenLöschen
  6. Schön dass der Humor noch da ist.
    Ich drück die Daumen dass es das jetzt war mit viel viel Wasser und einige sonnige Tage auf uns und vor allem Euch zukommen.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Da kann ich mich Elke nur anschließen. Respekt, dass ihr in der Situation noch so viel Humor habt!! Ich hoffe, das Wetter schlägt sich bald wieder auf eure Seite. Es ist gut zu hören, dass ihr wenigstems vom Schlamm verschont geblieben seid!

    Lieber Gruß und gute Nerven euch
    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Ojeh, das kann ich gut nachvollziehen. Wir hatten am Mittwoch auch Wasser im Keller. Ich ging eigentlich nur runter um mir ein SanBitter als Erholung zu holen, nachdem das Sonnensegel gerissen ist vor lauter Regen und Sturm. Da kam auch einiges an Arbeit auf mich zu. Und mein GG liegt nicht auf dem Sofa mit Sprüchen, sondern ist nach Frankreich an die EM abgedüst. Ich weiss immer noch nicht genau wo oben und unten ist vor lauter langer to do Liste. Und heute Morgen regnet es schon wieder.
    Na dann wünsche ich Dir, dass kein Wasser mehr kommt!!!
    Liebe Grüsse und alles Gute
    Sabine

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.