9. Februar 2016

Fruchtiger Winter-Rotkohlsalat

Januar und Februar sind ja traditionell die beiden Monate, wo die Obst- und Gemüseauswahl wirklich spärlich wird - 
zumindest, wenn man versucht, möglichst viel regional zu beziehen. Die Vorräte aus dem Sommer sind aufgebraucht, es bleiben Kartoffeln, Möhren, Kohl in allen Variationen, Lageräpfel, Nüsse, Ende. 
Naja, nicht ganz so extrem, aber im Großen passt das schon so.

Umso wichtiger ist es, das vorhandene Material immer wieder neu zu arrangieren ;-)
Zum Beispiel in Form von Rohkost!


Einer meiner liebsten Wintersalate überhaupt, nur noch getoppt von dem sau.leckeren Friedrichshainer Wintersalat
 à la Ringelmiez, ist dabei ein farbenfroher Rotkohlsalat, schön fruchtig und kindertauglich durch die 
Beimischung von Äpfeln und Möhren :-)
Mögt Ihr auch?

Einen kleinen (oder einen halben großen) Kopf Rotkohl vom Strunk befreien, drei Möhren und eine Zwiebel 
putzen sowie einen großen Apfel vierteln und das Gehäuse entfernen. 
Alles grob reiben und vermischen.

Dann geht es ans Dressing:
Je vier EL Olivenöl und Honig, je sechs EL Apfelessig und Apfel-Balsamico (jeder andere fruchtige Balsamico geht auch), einen EL Senf und eine kleingehackte Knoblauchzehe in einen kleinen Topf geben, unter Rühren aufkochen 
und ein wenig köcheln lassen.

Das Dressing noch heiß über den Salat geben, gründlich vermischen, salzen, pfeffern und ziehen lassen. 
Mindestens eine Stunde, gerne aber auch bis zum nächsten Tag.
Das Ziehenlassen ist bei diesem Salat wirklich essentiell - direkt nach dem Untermischen probiert man und denkt 
"Uuhhh, sauer." Kurz darauf kommt die süße Honignote schon durch und nach einer Weile haben sich die 
Aromen dann aufs Wunderbarste vermischt....


Der Salat schmeckt wunderbar zu knusprigen Kartoffelspalten aus dem Ofen oder frischem Naan.
Zusätzlich kann man noch kleingehackte Walnüsse unterheben, kleingebröckelten Feta oder, 
für einen höheren Sättigungsfaktor, bissfest gegarte Belugalinsen.

Guten Appetit ♥

Kommentare:

  1. Mmmmmmh, das hört sich lecker an. Ich glaub, das muss ich mal probieren. Danke fürs Teilen.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Sieht super lecker und fruchtig aus und so schön saisonal, da geht mein Herz auf....

    AntwortenLöschen
  3. Gestern gab es bei uns deinen Salat - ich kann nur sagen LECKER!
    Den wird´s ab jetzt öfter geben.
    Wir hatten dazu Kartoffelsalat und Schnitzel bzw. panierten Sellerie für meine Wenigkeit.

    Vielen Dank für´s Teilen.

    LG
    Bonnie

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.