24. September 2015

Back to the roots

In meinem allerersten "richtigen" Blogpost im April 2009 zeigte ich einen Fahrradsitz fürs Kleinchen, 
bei dem ich das räudige Sitzpolster neu bezogen hatte. 
Das kam mir gestern wieder in den Sinn, als ich unser Autositzkissen in der Hand hatte.
Die Große wächst da gerade raus und das Kleinchen rein - für eine weitere Runde brauchte aber auch dieser Sitz ganz dringend eine Überholung, denn der alte Bezug war fleckig, die Polsterung bröselte vor sich hin (und mir das Auto voll) 
und überhaupt sah er ganz fürchterlich doof aus.
Das nervte mich schon seit Moooonaten....


Also nahm ich gestern allen meinen Mut zusammen, den Nahttrenner zur Hand und zerlegte den alten Bezug in seine einzelnen Schnittteile. Was im Übrigen viel mehr waren, als ich anfangs vermutete und am Ende war ich todfroh, dass ich in der kompliziertesten Ecke nur die rechte Seite aufgetrennt hatte und die linke noch zur Anschauung taugte.
Sonst hätte ich vermutlich alt ausgesehen, obwohl ich fast in einem Zug auftrennte, zuschnitt und wieder neu zusammennähte *g*


Das Hauptteil habe ich auch wieder gepolstert und im Nachhinein bin ich total glücklich, dass ich es gewagt habe, 
dafür erstmalig den schönen byGraziela-Blättersweat anzuschneiden.
Schwarz passt perfekt in mein Auto :-)
Insgesamt bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden, auch wenn ich hoffe, diese Fleißarbeit nicht nochmal auf mich 
nehmen zu müssen, bis auch das Kleinchen dem Sitz entwachsen ist.

Den Fahrradsitz aus 2009, den habe ich übrigens neulich mal wieder rausgekramt und verkauft, 
inklusive dem schicken Tilda-Bezug.
Times they are a changin'....

Kommentare:

  1. Was für ein schicker Sitz. Sieht gleich viel schöner aus, als generell die gekauften.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Das ist das tollste am nähen dass man sich alles so machen kann wie man möchte toll geworden! Lg Martina

    AntwortenLöschen
  3. Wow, der ist klasse geworden! Gut, dass du dich getraut hast ihn auseinander zu nehmen. So ist sicher viel schöner vor allem auch ohen brösel im Auto ;o)

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Oh was für eine geniale Idee! Die meisten werfen den Sitz weg, wenn der Überzug nicht mehr schön ist.

    Magst Du nicht zu meiner Linkparty "fix it - reparieren ist nachhaltig" verlinken? Ich würde Deinen Beitrag wirklich sehr gerne zeigen, weil ich das für eine so tolle Idee halte!

    https://widerstandistzweckmaessig.wordpress.com/2015/09/01/fix-it-reparieren-ist-nachhaltig-6/

    Viele liebe Grüße und danke auf jeden Fall fürs Zeigen von dieser tollen Reparatur-Idee!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  5. So ein schicker Sitz, da hat sich die Arbeit echt gelohnt! Toller Stoff!

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  6. Der ist echt meeega schick!!!! Gefällt mir sehr! Unser "Besuchersitz" ist gerade ganz neu, aber wenn .... dann werde ich bestimmt mal an diesen hier denken. :-)


    LG

    Simone

    AntwortenLöschen
  7. Na, wenn die kleine Dame DEN nicht zu würdigen weiß... der Sitz ist ja mal oberchic!

    AntwortenLöschen
  8. Richtig toll geworden! Hoffe,der kleinen Dame gefällt er auch

    AntwortenLöschen
  9. Sehr, sehr schick. Das bräuchte mein Sitz auch mal, aber ich glaube, dafür habe ich keine Geduld.
    LG Bea

    AntwortenLöschen
  10. Oh, sieht der toll aus. Du vernähst aber auch einfach die allerschönsten Stoffe ;)
    Liebe Grüße, Heike

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.