10. Mai 2015

Spinat-Pesto, leeeeeeeecker

Im Moment finden wir jede Woche feinen, frischen Spinat in unserer Biokiste.
Da wir alle vier große Spinat-Fans sind, wird der schnell und auf vielfältige Weise verwertet - die zartesten Blätter behalte ich aber immer zurück, um ein schnelles Pesto zu machen. 
Ein Gläschen pro Woche ist zur absoluten Pflicht geworden ;-)


Ich mag das klassische Basilikumpesto gar nicht soooo gerne bzw. nur zu bestimmten Gerichten, deswegen ist das hier eine wunderbare und unglaublich schmackhafte Alternative, die ganz schnell zubereitet ist.

Einfach zwei Handvoll jungen Spinat waschen und evtl. dickere Stiele abknipsen.
Je eine Handvoll Parmesan (reiben) und Pinienkerne (optimalerweise in der Pfanne leicht angeröstet, wenn es ganz schnell gehen soll, klappt es auch ohne ;-) sowie eine kleingehackte Knoblauchzehe und etwas Pfeffer und Salz dazugeben. Zusammen mit einem Schuss gutem Olivenöl fein pürieren und ggf. noch etwas Öl dazugeben, falls die Konsistenz noch zu fest sein sollte.
Lecker schmeckt es auch, wenn man noch etwas Bruschetta-Gewürz unterrührt :-)


Das Pesto schmieren wir uns aufs Brot, essen es zu Gegrilltem, auf Pizza, im Salat und natürlich ganz klassisch zu Pasta. 
Aber auch für ein Pull Apart-Bread oder einen Pesto-Stern ist es die perfekte Basis.
Wenn man es nicht auf der Stelle aufisst, hält es sich in einem sauberen Schraubglas, mit Öl bedeckt, 
auf jeden Fall ein paar Tage im Kühlschrank....

Guten Appetit und einen schönen Sonntag Euch ♥

Kommentare:

  1. Das klingt sehr lecker. Eine Pesto Blume wollte ich sowieso nochmal backen, diesmal probiere ich es dann mit deinem leckeren Pesto Rezept.
    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich lecker an. Muss ich direkt auch mal probieren. Danke!
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  3. Wir sind hier auch alle ganz große Spinatfresser und ich verstehe gar nicht, wer mal diese dumme Lügengeschichte in Umlauf gebracht hat, dass Kinder keinen Spinat mögen. Also kurz und gut, wir werden deine Pesto-Variante auf jeden Fall ausprobieren, ich stelle mir das mit zartem Spinatgeschmack sowieso besser vor als mit einer geballten Ladung Basilikum.
    Liebste Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo
    Vielen Dank für das Rezept, das werde ich auch ausprobieren. Die Kinder mögen Pesto, aber Spinat nicht, vielleicht in der Kombination, wer weiss.
    Herzliche Grüsse
    Verena

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für dieses Rezept, der Spinat gedeiht gerade gut in unserem Garten, da werd ich das auf jeden Fall die nächsten Tage mal ausprobieren ! LG Robina

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt sehr lecker! Wird ganz bestimmt bald ausprobiert.

    Liebe Grüße, Biene

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.