5. Februar 2015

Tagebuchbloggen { 5. Februar 2015 }

Frau Brüllen will es an jedem 5. des Monats wissen: "Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?
Die gesammelten WMDEDGT-Einträge findet Ihr wie immer hier bei ihr im Blog :-)

Mein Tag beginnt, wie alle anderen in dieser Woche, mitten in der Nacht mit einem hustenden Kleinchen.
Immerhin ist es aber heute schon nach vier, es geht aufwärts ;-)
Ich reiche Wasser und Nasentropfen, hänge ein neues, feuchtes Tuch ans Bett, kuschle ein wenig und empfehle Weiterschlafen. ("Ich bin aber schon ganz lange wach." - "Dann erst recht!") Glücklicherweise gelingt mir das auch rasch, bis um zwanzig vor sechs der Wecker klingelt.

6 Uhr: Küche, Zeitung, schnelles Müsli, warmer Kaffee. Danach wecke ich die Große, die leidlich fit ist und heute zum ersten Mal wieder in die Schule geht.

7 Uhr: Vorher gibt es aber noch Dope in Form von Ohrentropfen, Smoothie, Minztee und Schokoladentoast *g* Wir haben es entspannt, da sie mit dem Gatten zur Schule fährt (Virenhölle Schulbus ist diese Woche mal noch gestrichen!) und außerdem das Kleinchen noch schläft.

7.30 Uhr: Mann und Kind sind aus dem Haus und ich räume und putze eine schnelle Runde. Das Kleinchen schläft immer noch, also auch noch Dusche und eine Ladung Wäsche. Danach ist sie wach und heißa, nahezu fieberfrei. Ich versorge sie mit Hustensaft, Ohrentropfen und Thymianbalsam, danach packen wir uns dick ein und fahren zur Oma. Sie darf dort gemütlich frühstücken und ein bißchen Schulkram nachholen, während ich mal schaue, was sich im Laufe der Woche so im Büro angesammelt hat *örks*

8.30 Uhr: Nach einer wirklich fiesen Runde Eiskratzen und einem Hörnchen-Stopp beim Bäcker kuschelt sich das Kleinchen auf Omas Couch, während ich durch die Kälte ins Büro laufe, wo der Gatte zum Glück schon ordentlich eingeheizt hat. Die Stapel, die auf meinem Schreibtisch warten, tun ein übriges, dass mir ordentlich warm wird. Tippen im Akkord ist heute angesagt!


11.30 Uhr: Ich fahre kurz zur Bank und bin hochgradig empört über die Kälte draußen. Und dann auch noch dieser Wind, uuuhhhh. Nicht mein Wetter.... Das Kleinchen, nach dem ich kurz schaue, ist fleißig am loomen, während Oma kocht. Ich scheuche es an seine Nacharbeiten aus der Schule und laufe rasch wieder zum Schreibtisch.

12 Uhr: Es gibt Mittagessen mit Oma, Opa und dem Gatten. Ganz klar immer das Highlight des Donnerstags. Wir bekommen noch eine Portion für die Große mit und eine Tüte Mäuschen für alle,
Die gibt es hier traditionell an Fastnacht und die von Oma sind definitiv die besten!
Im Auto stelle ich dann fest, dass die Zeit noch knapp für den Bastelladen reichen könnte, wenn ich mich ranhalte. Während das Kleinchen im Auto weiterloomt, schaffe ich es dann auch tatsächlich, in knappen fünf Minuten über 50 Euro für Wolle auszugeben. (Dass es nicht mehr wurde, liegt nur daran, dass sie nicht genügend türkisfarbene Knäuel da hatten.) Der Nachschub für die Häkeldecke 2015 ist erst mal gesichert ;-)

13 Uhr: Punktlandung vorm Gymnasium. Die Große erscheint auch zügig, klagt zwar über Hunger, Halsschmerzen (immer noch!) und einen für morgen angesetzten Mathetest, macht aber sonst einen ganz fitten Eindruck. Wir fahren noch bei einer Freundin vorbei, Hausaufgaben abliefern, und dann geht es schleunigst nach Hause. Die Große bekommt ihr Essen, während das Kleinchen am Küchentisch schon mal ein weiteres Matheblatt löst. Später gesellt sich die Große mit ihren Englisch-Hausaufgaben dazu und beide fragen ständig irgendwas, während ich versuche, hier zu tippen. Das Ergebnis ist eine bemerkenswerte Matschbirne *g*
.
14.30 Uhr: Das Kleinchen bekommt eine weitere Runde Gesundmacher, bevor ich ihm eine Pause im Bett verordne. Die Große verzieht sich zum Mathelernen und ich lande mit einem Buch auf der Couch.
Ganz kurz wenigstens....
Ruhe.....


16 Uhr: Die Kinder haben Tee und Mäuschen bekommen, jetzt übt die Große Klavier und das Kleinchen sitzt auf meinem Schoß und füllt im Rekordtempo Rechenpyramiden aus. Der Nachbarkumpel hat inzwischen Nachschub gebracht. Gut, dass wir noch ein Wochenende vor uns haben.... In der Postmappe lag übrigens auch eine Genesungskarte von der ganzen Klasse und viele bunte Bilder ♥ So lange war auch noch nie eines meiner Kinder krank, dass wir in den Genuss kamen :-p Zur Erholung darf die Missi danach unter die große Decke auf der Couch und eine Folge Wickie auf dem iPad schauen, während ich die Große rasch zu ihrem heißgeliebten Konzentrationsprojekt bringe. Zurück zu Hause schaffe ich noch eine Maschine Wäsche in den Trockner, bevor ich mich zum Kleinchen auf die Couch packe. Heute darf sie mir mal was vorlesen :-)

17 Uhr: Das Kleinchen darf noch eine zweite Folge Wickie, während ich die Große wieder abhole.
Danach erkläre ich den Aktivitätenteil des Tages für beendet, denn das Kleinchen hat nun wieder Fieber (womit sich meine Überlegungen, ob ich sie jetzt wirklich diesen einen letzten Tag der Woche wieder in die Schule schicken sollte, elegant von selbst erledigen - lediglich optisch gesunde Kinder in Gemeinschaftseinrichtungen zu schicken, finde ich eh absolut unmöglich und glaube ja fest, dass es insgesamt viel weniger kranke Kinder (und Elternfehlzeiten!) gäbe, wenn sich die Kranken nur ordentlich auskurieren dürf.... Ach, lassen wir das *hmpf*) und die Große ist platt. Ich hoffe also einfach mal, dass "Mathe finde ich im Moment echt total einfach" nicht nur eine platte Worthülse ist und schicke die Kinder zum Umziehen und Feierabendeinläuten.

19 Uhr: Wir gammeln immer noch auf der Couch, unterhalten von Büchern, der Schülerzeitung und gleich auch dem KiKa... Hier bleiben wir auch, die Kinder bekommen gleich pädagogisch fragwürdige Schokowecken als TV-Dinner, aber immerhin mit Obst und Gemüse *g* - für mich ein großes Müsli mit Obst und dem Gatten haben wir aufgetragen, sich auf dem Heimweg einen Döner abzugreifen.
Darf er dann auch auf der Couch essen. Wenn schon, denn schon ;-)
Die Kinder werden sicher sehr früh im Bett liegen und wir noch schauen, was wir so auf unserer Festplatte finden, so als Begleitung zu Häkeln, ein bißchen Abendarbeit und Urlaubsplanung....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.