28. September 2014

Sonntagskuchen vom Blech

Obst, Streusel und Käsekuchen, alles lecker.
Und zusammen einfach göttlich :-)
Und gar nicht mal so süß!
Mögt Ihr auch??


250 Gramm Magerquark mit je 80 ml neutralem Öl und Milch, einem Ei und 100 Gramm Zucker verrühren.
400 Gramm Mehl mit einem Päckchen Backpulver vermischen und mit der Quarkmischung verkneten.
Den Teig auf ein gefettetes Backblech geben, ausrollen und einen kleinen Rand bilden.

750 Gramm Magerquark mit einem Päckchen Vanillepuddingpulver, zwei Eiern, zwei Esslöffeln flüssigem Honig und 50 Gramm Zucker verrühren, 100 Gramm geschmolzene Butter unterziehen.
Die Käsecreme auf den Teigboden streichen.

Eine Dose Pfirsische abtropfen lassen, ebenso ein Glas Kirschen (man kann das vermischen oder aber getrennt belegen, je nach Gusto. Frische Zwetschgen sind auch lecker und mit Äpfeln kann ich mir das auch gut vorstellen.) Die Pfirsische in Spalten schneiden und das Obst auf der Käsecreme verteilen.

75 Gramm weiche Butter mit 150 Gramm Mehl und je 50 Gramm Zucker und gemahlenen Mandeln zu Streuseln verkneten und über das Obst bröseln.

Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Heißluft, sonst 180 Grad) etwa 35 bis 40 Minuten backen.

Guten Appetit ♥

Kommentare:

  1. lindner-bettina.de28. September 2014 um 18:09

    Oh, das Rezept hab ich gleich mal gespeichert. Gibt es bestimmt mal in der nächsten Zeit. Da wir sooo viele Äpfel haben bin ich für neue Ideen immer dankbar.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Ich lese Rezepte in Blog grundsätzlich nur durch, backe sie aber komischerweise NIEMALS nach!!!
    Aber diesen Kuchen werde ich MORGEN gleich ausprobieren!!
    Der ist ganz genau nach unserem Geschmack!!
    Herzlichst
    Simone

    AntwortenLöschen
  3. Hmm, klingt oberlecker und saftig. Nur Magerquark mag ich keinen, da hab ich immer so ein staubiges Gefühl im Mund. Aber mit den Eiern, Butter und Obst fällt das warscheinlich gar nicht auf. Ich hab noch viele Quitten übrig, vielleicht probier ich es mal mit denen. Danke fürs Rezept.

    AntwortenLöschen
  4. Hui, ich dachte zuerst, das ist ein Zwetschgendatschi! Aber mit Käsekuchen drunter ist das ja noch viel leckerer!
    Wenn Du Lust hast, kannst Dich gerne beim Sunday Sweet Treat auf meinem Blog einreihen, es wäre mir eine Ehre ;-)

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.