4. Juli 2014

Schnelle Pizza-Häppchen { Fingerfood II }

Heute ist wieder Fußball angesagt -
höchste Zeit, endlich mal das nächste Fingerfood-Rezept in die Runde zu werfen!

Pizza geht ja nun wirklich immer - und wenn man das ganze dann auch noch völlig kleckerfrei auf die Hand nehmen kann, umso besser ;-) Deswegen kamen hier beim abendlichen Fußballschauen natürlich auch schon die immer wieder gerne genommenen Pizzahappen auf den (Couch-)Tisch.
Da sie als Basis keinen Hefeteig haben, sind sie wirklich schnell zusammengerührt und schmecken auch am nächsten Tag als Pausen"brot" noch echt lecker.


300 Gramm Mehl mit einem Päckchen Backpulver, einem Esslöffel Salz und je einem Teelöffel Pizzagewürz und Zucker vermischen.
250 Gramm Magerquark, acht Esslöffel Milch sowie sechs Esslöffel Olivenöl dazugeben und gründlich verkneten.

Die sonstigen Zutaten sind völlig variabel, wichtig ist nur, dass sie nicht zu nass sind und dass man sie kleinwürfeln kann ;-) Immer dabei ist aber als Basis 200 Gramm Bergkäse.
Dazu kamen in diesem Fall Kochschinken, Paprika und eine halbe Zwiebel, letztere sehr fein geschnitten.
Eine tolle Kombination sind auch getrocknete Tomaten in Öl (dann nehme ich zur Hälfte auch dieses Tomten-Öl dazu), Feta und Rosmarin.
Oliven oder Salami gehen auch super.
Und Röstzwiebeln sollen auch ganz toll sein.
Ein echter Kühlschrankräumer eigentlich ;-)

Die kleingeschnittenen Zutaten unter den Teig kneten und dann kleine Bällchen formen.
Da der Teig nicht klebt, geht das wunderbar, ich nehme den Eisportionierer dazu.
Die Größe der Kugeln ist Geschmackssache - ich mache meist kleinere, etwa tischtennisballgroß.

Die Kugeln auf ein Backblech (eingefettet oder mit Backpapier) geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa eine halbe Stunde lang backen, bis sie leicht gebräunt sind. Die Backzeit muss man etwas austarieren, da sie ja sehr abhängig von der Größe der Teigkugeln ist.

Warm oder kalt servieren.
Guten Appetit ♥

Dieses Rezept habe ich übrigens ganz besonders für die liebe Pocalinde aufgeschrieben, damit sie es nicht immer suchen muss *giggel* Und im Übrigen war das ja so klar heute abend - es gibt genau zwei Mannschaften, denen, neben der deutschen, meine Sympathien gehören und denen ich immer die Daumen drücke: Frankreich und Holland. Pardon: die Niederlande.
Und es war ja sooooo klar, dass eine der beiden Mannschaften mal wieder unseren Weg kreuzt *hmpf*

Kommentare:

  1. Das hört sich lecker an, ich kenne es sonst nur als Muffin.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Das Rezept klingt sehr lecker, heute werde ich es zwar nicht mehr nachbacken, aber bestimmt zur nächsten Party.
    Ja, das ist natürlich schwierig mti dem Weg kreuzen. Aber ist schon fast vorprogrammiert, wenn Deutschland Weltmeister wird, dann kreuzen sich da eben einige Wege. ;-)))

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm das sieht sehr gut aus. Sowas liebe ich ja.
    danke fürs Rezept zeigen.
    Glaub das mache ich morgen mal.
    LG Nina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    Danke für das tolle Rezept - gestern gleich gebacken und sie waren richtig lecker!!!

    Liebe Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Frau Fluchten - 10 Minuten vorm Einzug ins Stadion erfuhren wir von unserem "Probenbesuch" (wir haben am nächsten Tag bei einer Taufe musiziert), dass Mutter und Kind doch zum Fußballgucken bleiben. Quark war da, Lieblingsluxuskäse musste herhalten und zum Glück hatte ich noch ein paar Biobi-fis und eine Paprika in peto, so dass wir noch in der ersten Halbzeit köstlichste Pizzafußbälle schnabulieren konnten! Tausend Dank für dieses fantastische Rezept. Und die schmecken ja sogar kalt!!! Unfassbar! Hab eine gute Woche und sei herzlich gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen
  6. Vielen lieben Dank für dieses Rezept.
    Ich habe sie zum Deutschlandspiel nachgebacken und sie waren spitze! :) Kamen super an - bei der ganzen Familie!

    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  7. jaaaaa *gg* danke liebe Fr.Fluchten!!! Ich hab die jetzt echt schon oft gemacht! Das ist wirklich ein super Rezept und Röstzwiebeln passen auch wirklich super dazu!!!! Quark-Öl-Teig ist einfach toll!!!
    Dankeschöööön für den Tipp!!!!
    GLG

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.