12. Februar 2014

12 von 12 [ Feb 2014 ]

Püüüh, das war aber eine schwere Geburt, diese 12er - nicht die Knipserei, aber irgendwie war die Kamera heute gänzlich unwillig, die Bilder dann auch auf die Festplatte zu übertragen *grrrr*
Aber bitte, hat ja dann doch noch geklappt - sogar noch vor Beginn der zweiten Halbzeit ;-)

Das Prinzip 12 von 12 nochmal kurz erklärt:
Man dokumentiere den jeweils 12. des Monats mit zwölf Bildern - wer alles mitmacht, seht Ihr auf Caros langer Liste!


Der morgendliche Spaziergang zum Kindergarten fühlt sich verdammt nach Frühling an.
Sogar das Vogelkonzert ist schon ganz beachtlich! 
Ach wär's doch nur so.....


Wieder zuhause, knete ich als erstes den Pizzateig fürs Mittagessen zusammen.
Bißchen früh, aber Olympia verlangt mir momentan die ein oder andere Planänderung ab *g*
Um acht gab's die alpine Abfahrt und in der Küche einen Fernseher - so lässt sich das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden...


Nach dem spektakulären Doppel-Gold (da musste ich mittags bei der Großen ordentlich zu Kreuze kriechen, hatte ich doch gestern noch voller Überzeugung behauptet, zeitgleiche Abfahrten kämen einfach nie vor ;-) , habe ich mich dann aber doch mal kurz in die Kleine Werkstatt verzogen und wenigstens eine Arbeit zu Ende gebracht.


Anschließend gab es dann ein gesundes Frühstück mit Zeitung und Curling...


... bevor ich eeeendlich mal den Kalender mit diversen, schon lange ausstehenden Terminen befüllte.
Sperrmüll, Grünmüll, Arzt, Spangenkontrolle und sowas - voll spektakulär :-p


Das Kleinchen präsentierte mir beim Abholen sein neuestes Werk: ein Clown in (Kleinchen-)Lebensgröße - die Vorschulkinder sind dieses Jahr scheinbar für die Faschingsdeko zuständig.
Herrlich ♥


Heute gibt es Spiegelei-Pizza - eine sichere Bank bei meinen Kindern!


Die Große bringt die ultimative Klassenarbeitsorganisation aus der Schule mit.
Mal schauen, wie dann die Umsetzung wird ;-)


Während sie Hausaufgaben macht, leiste ich ihr mit einem Tee und meinem aktuellen Häkelprojekt am Küchentisch Gesellschaft.


Danach liefere ich die Große im Städtchen bei einer Freundin ab, mit der sie zum Schwimmen verabredet ist.
Wo wir schonmal da sind, machen wir auch noch einen Abstecher in den Papierladen und sorgen für Heftenachschub.


Wieder zuhause füllt das Kleinchen gleich eines davon mit ihren Flöten-Hausaufgaben.


Und danach bleibt tatsächlich noch Zeit, eine Runde durch die Sonne zu spazieren und den neuen Puppenwagen auszuführen. Sonne! Licht! Um fünf!!
Wahnsinn :-)

Kommentare:

  1. Der Puppenwagen ist ja toll, in so einem habe ich selbst mal drin gelegen

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Olympia hatte mich heute bei der Hausarbeit auch zu fest im Griff!
    Da ging irgendwie die Phantasie mit mir durch ;)
    Tolle Bilder bei dir!
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Schrift hat die Große!

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seit der neuen Schule wird es kontinuierlich besser, Andrea!
      Nicht mehr so hakelig...
      Ich bin froh, dass sie ihr Vorhaben, dann nur noch ausschließlich in Druckschrift zu schreiben, doch nochmal aufgegeben hat ;-)

      Löschen
  4. Was für ein schöner Tag, so alltäglich und trotzdem wirkt er besonders. Ich beneide dich gerade etwas um die Zeit, die du für euch hast, das wirkt sehr harmonisch :)
    Alles Liebe
    Sternie

    AntwortenLöschen
  5. Ein schöner Tag und ganz tolle Fotos. Ich bin auch in Olympiafieber und schaue immer wieder rein.

    Liebe Grüße
    Petronella

    AntwortenLöschen
  6. ich mag diese unspektaklären tage. wenn sie immer so schön wären!

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.