23. Januar 2014

Häkelrahmen - Kleines { RUMS } -Tutorial

Anfang des Winters hatte ich mir in einer konzertierten Aktion mal eine riesige Portion ganz klassisches
 Schulhäkelgarn bestellt, in allen Farben.
Braucht man immer!
Zum Beispiel, um Stickrahmen zu behäkeln ;-)

Ich finde die sooooo schön ♥
Der ursprüngliche Plan war eigentlich, sie mit meinen allerliebsten Vintagestöffchen zu bespannen und dann 
in der Kleinen Werkstatt als Zierde an die Wand zu hängen.
Im Moment hängen sie aber immer noch "pur" dort, noch reichen sie mir so.

Mögt Ihr auch?
Es sind nur zwei Runden, ein Projekt für ein bis zwei Fernsehabende und man sollte Kettmaschen, 
Stäbchen und feste Maschen kennen.


Als erstes umhäkelt Ihr den kompletten Rahmen mit Kettmaschen.
Anfangs ist der Widerstand des Holzringes sehr ungewohnt, aber das hat man schnell raus. 
Wenn Ihr den inneren Ring eines Stickrahmens behäkelt, häkelt Ihr eine komplette Runde und geht dann
 in derselben Richtung weiter. 
Behäkelt Ihr den äußeren Ring (was sich empfiehlt, wenn Ihr den Rahmen später mit Stoff bespannen wollt), häkelt 
Ihr von Schraube zu Schraube, dreht das Ganze dann um und häkelt die zweite Runde zurück.


Für die Bogenkante des grünen Rahmens überspringt Ihr die ersten drei festen Maschen der Vorrunde, häkelt dann sieben Stäbchen in die vierte Masche, überspringt wieder drei Maschen und schließt den Bogen mit einer festen Masche in die achte Kettmasche der Vorrunde ab. Dann wieder drei Maschen überspringen, sieben Stäbchen.... usw, bis Ihr einmal rum seid. 
Mit einer Kettmasche schließen.

Für die rote Bogenkante überspringt Ihr zu Beginn nur eine Masche der Vorrunde und häkelt dann fünf Stäbchen in die nächste Masche. Dann wieder eine Masche überspringen und mit einer Kettmasche in die nächste Masche der Vorrunde abschließen. Fortfahren bis zum Ende der Runde. 
Mit einer Kettmasche schließen.

Easy, oder?

Und da die beiden Schätzchen wirklich ganz alleine und nur für mich sind, wandern sie nun auch umgehend 
rüber in den großen RUMS-Pool
Und jetzt brauche ich dringend noch einen Rahmen in türkis - vielleicht diesmal mit sechs Stäbchen 
und zwei übersprungenen Maschen? ;-)

Kommentare:

  1. Die sind hammer süß geworden. Leider bin ich häkeltecnisch die volle Obernull ;)....
    LG LeoLilie

    AntwortenLöschen
  2. schööööön! schade, dass ich nicht häkeln kann, dafür aber meine mama und der zeig ich das heute gleich mal :)
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  3. Die sind ja wirklich ganz entzückend!!!
    Danke für die Anleitung!!!

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine tolle Idee! Ich habe hier noch einen halben (ohne Innenring) Stickrahmen liegen, jetzt weiß ich, was ich damit machen kann.
    LG Frauke

    AntwortenLöschen
  5. Absolut genial. Das werde ich bestimmt mal ausprobieren.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja eine nette Idee!!! Danke für das Tutorial :-)

    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Die sind wirklich toll geworden!

    Viele liebe Grüße
    Frl. Päng
    Bunte Knete

    AntwortenLöschen
  8. Was ist denn ein Stickrahmen? Bestimmt sind auch Holzringe von einer Gardinenstange der 80 Jahre geeignet.Oder sind die zu klein???? Sieht aber schön aus, bin mal gespannt wann ich das hin bekomme.Soviel Zeit hab ich leider nicht, wenn ich schon sehe das dieser Text schon um 6:27 Uhr eingestellt wurde.Hut ab!!! Ich frag mich nur, was mach ich je im Leben falsch, das ich hier im Chaos versinke und nix auf die Reihe bekomme...

    LG Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach 6.27 Uhr habe ich für sowas auch keine Zeit mehr ;-) Ich mache sowas abends auf der Couch, denn nur fernsehen ohne die Hände zu beschäftigen finde ich echt öde *g*
      Ich könnte mir vorstellen, dass das mit den Holzringen auch ginge, muss ich mal ausprobieren. Evtl. sind sie ein bißchen schwer zu greifen, weil sie ja deutlich kleiner sind. Stickrahmen sind zwei Holzringe, die man übereinanderschiebt. Da spannt man den Stoff beim Handsticken ein, danmit er schön strammgezogen ist, wenn man stickt....

      Löschen
  9. Tolle Idee, die reichen tatsächlich pur. Schön.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. Oh die gefallen mir aber gut. Ich kann häkeln juchuu! Und ein Bild könnte man doch auch dahinter stecken oder kleben, wie auch immer. Toll gemacht.
    LG von Elke

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht ja klasse aus. Da gab oder gibt es doch immer noch so Bambusringe für weiß nicht was, in verschiedenen Größen im Bastelladen. Die sind nicht zu öffnen, wäre aber auch ein Tipp statt die Stickrahmen. Das werde ich mal ausprobieren, denn gefällt mir wirklich gut.Danke
    lg monika

    AntwortenLöschen
  12. Wow, die sehen super aus.

    Liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  13. Klaaaaasse Idee! :D
    Aber ich glaube das bekomme ich nicht hin :-/ Seufz.
    LG kriss

    AntwortenLöschen
  14. So toll! Habe ich doch tatsächlich gestern nachgemacht, wußte nur nicht mehr wo ich es gesehen hatte. Danke für die Idee! Viele Grüsse Lotta

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.