11. Dezember 2013

Weihnachtsplätzchen nach acht

Letzteres betrifft nicht nur die Uhrzeit, zu der ich heute gebacken habe, sondern auch die Zutatenliste der Kekse. 
Die Idee habe ich hier bei relleomein entdeckt und es war sofort klar, dass wir das auch mal ausprobieren müssen:

Schoko-Plätzchen mit Pfefferminznote :-)


Die Große und ich lieben diese A.fter Eight-Täfelchen ja sehr und für die Frau Ausgleich fallen sicher auch 
noch welche ab ;-) 
Ich habe dazu mein liebstes Plätzchenrezept halbiert und ein paar Zutaten gegeneinander ausgetauscht.
Mögt Ihr auch?


200 Gramm Mehl (ich habe 630er Dinkel genommen, alternativ helles Weizenmehl) mit einem halben Teelöffel Backpulver, einem Teelöffel Vanillezucker, 100 Gramm Zucker und einem großen Löffel Kakao vermischen. 100 Gramm Margarine und ein halbes Ei (das klappt, wenn man es vorher verschlägt *g*) dazugeben und gründlich verkneten. Sechs bis acht Pfefferminztäfelchen (A.fter Eight) grob kleinhacken  und unter den Teig kneten.
Den Teig ausrollen, ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.
Im vorgeheizten Ofen (180 Grad Heißluft) etwa acht Minuten lang backen und auf einem Rost 
vollständig auskühlen lassen.

Guten Appetit ♥

Die ersten liegen jetzt schon hier neben mir.
Wenn ich mich morgen aufraffen kann, werde ich sie vielleicht noch mit einem Eckchen in dunkle Schokolade tunken.
Vielleicht ;-)

Kommentare:

  1. Quasi After eight gebacken, was?
    Mein Keksteig wird NIE so gut rollbar, dass es Freude wäre...
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Hui wie schön das ich dich inspirieren konnte :-) Ich wünsch dir eine wunderschöne und leckere Adventszeit! Lieben Gruß Heike

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das hört sich klasse an! Als großer After-Eight-Fan gebe ich das Rezept gleich mal an meine Kinder weiter, die sind nämlich dieses Jahr bei uns für die Plätzchenbäckerei zuständig. Und der Stoff, auf dem die Plätzchen liegen, ist die Wucht!
    Liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Hach, mir läuft das Wasser im Munde zusammen! Morgen besorge ich sofort Pfefferminzplätzchen und dann wird gebacken!
    Danke für Teilen des Rezepts!
    LG Beate

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.