28. August 2013

Heißgeliebte Zucchini-Küchlein

Zucchini gibt unser Garten den ganzen Sommer über her und glücklicherweise mögen unsere Kinder sie gerne (inzwischen in jeder Form, nachdem sie sie jahrelang aus unerfindlichen Gründen nur als Suppe gegessen haben ;-) - wenn man sie dann aber auch noch mit Käse und Ei kombiniert, sind sie im Himmel!

ICH mag an diesen Küchlein ja am liebsten, dass man sie am nächsten Tag auch ganz wunderbar kalt mit in die Schule oder den Wald geben kann.


Außerdem gehen sie blitzschnell und man backt sie im Backofen:
3:0 für die Zucchini in Pufferform, die ich bei den foodprints entdeckt habe :-)

Dazu eine große oder zwei kleinere Zucchini (etwa 400 Gramm) grob raffeln, leicht salzen und ein paar Minuten stehenlassen. Danach mit der Hand kräftig ausdrücken und die Flüssigkeit abschütten.
150 Gramm Käse (bei uns ist es meist irgendein milder, mittelalter Gouda oder Eifeler Bergkäse) dazu reiben und mit zwei Eiern und sechs Esslöffeln Mehl gründlich vermischen.
Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Muskat würzen.

Die Masse in Häufchen (1-2 Esslöffel) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben, leicht plattdrücken und im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Heißluft) etwa 20 Minuten lang backen, bis sie schön gebräunt sind.

Schmeckt hervorragend zu Salat und einem Quarkdip.

Guten Appetit ♥

Kommentare:

  1. Super, ich hab auch sehr viele Zucchini im Garten. Das Rezept werde ich mal ausprobieren. Danke!
    LG
    VickY

    AntwortenLöschen
  2. Oh danke! Wird ausprobiert!
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Deine Küchlein sehen sooo lecker aus, das versuch ich auch mal! Vielen Dank und liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Uiui sehen die lecker aus und da ich die einzige Zucchiniesserin bin diese aber nicht nach eben dieser Fr. Z. ausschauen werd ich das ganz schnell nachkochen und nicht verraten was es ist :) dazu noch einfach und wenig Zutaten-auch von mir der klare Gewinner!!!!

    :)
    LG, Antje

    AntwortenLöschen
  5. ist abgeschrieben, wenn die nächsten Zucchini reif sind, mach ich das! Danke fürs Rezept!
    lg Hanna

    AntwortenLöschen
  6. Na, die probiere ich doch morgen gleich aus- wo ich heute eine 500g- Zucchini im Garten geernet habe :) Danke für das Rezept!
    LG, Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Herzlichen Dank für das Rezept, wird gemacht.
    Liebe grüße von
    Marion

    AntwortenLöschen
  8. Mmmh, das klingt aber lecker!

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  9. werde ich wehr gern ausprobieren!
    gesa

    AntwortenLöschen
  10. heidewitzka, das klingt sensationell... nachdem es gestern Ähnliches in Pfannkuchenform gab, freue ich mich total für die Mitnehmvariante - bei uns auch für den Wald! Ganz liebe Grüße und danke für das tolle Rezept! Nina

    AntwortenLöschen
  11. Uih, danke. Ich wusste schon garnicht mehr, was aus den ganzen Zuccinis aus dem Garten gekocht werden sollte. Hoffentlich springt mein Augensternchen auch drauf an. Zuccini ist mal hmmm und dann wieder bäh bei ihr. Ich werde das Rezwpt auf jeden Fall lieben.
    Silke

    AntwortenLöschen
  12. Das war meine Rettung für ein gelungenes Mittagessen heute!!! Zucchini hatte ich noch und ich hasse es, wenn mir Gemüse schlecht wird, da ich aber auch Mittagessenspläne im Voraus "nicht gut kann", kaufe ich vieles auf Verdacht und baue dann die nächsten drei Tage ein Mittagessen daraus, manchmal sind es dann aus Einfallslosigkeit aber doch wieder Nudeln mit Soße.
    Und in der Soße viel Gemüse zu verstecken, das meinen Kindern schmeckt, ist mir noch nicht oft gelungen. Diese Puffer - mit viel Käse!! - haben es geschafft "unbeschadet" (also "unzerpflückt") in die Münder und Mägen der Lütten zu wandern! Vielen Dank! Ich habe auch ein Foto gemacht ;-)) http://www.nahteule.de/?p=403
    Liebe Grüße, Irina

    AntwortenLöschen
  13. Das Essen hat auch meinem sonst ultra-wählerischen Mädel geschmeckt!. Es war schnell zusammengebrutzelt und super lecker!!! Danke für dieses einfache Rezept.

    AntwortenLöschen
  14. Habe das Rezept soeben ausprobiert - der Hammer! Kind groß hat 4 Stück vertilgt. Kind mittel und Kind klein wollten nicht - umso besser für mich! das wird's jetzt öfter geben.
    LG, nina

    AntwortenLöschen
  15. Danke für dieses tolle Rezept! Endlich kein anbraten in Öl, in der Pfanne, wenden, warten, warten, Fettspritzer etc.
    Heute ausprobiert, sehr lecker! Funktioniert das auch als "Möhrenküchlein" ?
    LG, Liane

    AntwortenLöschen
  16. Danke für das Rezept - uns haben sie allen SEHR gut geschmeckt. Diese Küchlein machen wir sicherlich häufiger! Liebe Grüße Jenny

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.