15. Juni 2013

Outdoor-Party

Kindergeburtstag, nicht nur hier im Blog ein regelmäßig wiederkehrendes Thema, nicht wahr? ;-)

Meine Große ist ja ein Winterkind, verschiebt aber schon seit Jahren die Freundeparty konsequent in die warme Jahreszeit, weil sie unbedingt draußen feiern will. 
Dieses Jahr musste sie lange warten...


Die Location dagegen stand schnell fest: 
Hier gibt es eine alte Ölmühle, sehr idyllisch gelegen, mit Teich, Hüttchen und viel Auslauf, gleich am Wald - schöner geht's fast nicht....
Da die Wettervorhersage Anfang der Woche recht optimistisch war, schlugen wir kurzfristig zu.
Wenn man Outdoorpläne hat, ist Langfristplanung eh unmöglich ;-)


Dort traf sich heute vormittag also die Freundeschar und während es ans Auspacken ging (wobei man mit verbundenen Augen den Schenkenden ertasten muss, was immer eine geraume Weile in Anspruch nimmt ;-) ....


.... habe ich mich um den Buffetaufbau gekümmert.


Und siehe da: auch Kindergeburtstag geht weitestgehend plastikfrei.


Geschirr, Becher und Halme waren aus Papier, das Besteck aus Holz (Mehrweg stand definitiv nicht zur Debatte, wer schon mal eine Party bespült hat, wird mich verstehen - ganz abgesehen von der Schlepperei)....


.... Rohkost mit Dip (übrigens eine extrem sichere Bank und immer das erste, was weg ist!) in Gläsern und den Salat aus der Backschüssel.


Getränke gab es aus Glasflaschen.
Lediglich für den Wackelpudding habe ich meine allerletzten Plastikbecher verbraten.
Da wird es nächstes Mal dann wohl auch Schraubgläser geben.....


Der Renner war das bunte Popcorn - keine Idee von mir, sondern irgendwann mal bei Pinterest aufgesammelt.
Dazu schüttet man eine Portion Popcorn in eine große Schüssel, gibt eine halbe Tasse geschmolzene Candy Melts dazu und rührt gründlich um. Dann kippt man eine ordentliche Portion bunte Streuselpunkte dazu oder wahlweise gefärbten Zucker und rührt wieder gründlich. 
Das Popcorn gibt man im Anschluss auf ein Backpapier und lässt es trocknen. Dann verpackt man es möglichst schnell wieder außer Sichtweite, denn es ist unmöglich, daran vorbeizugehen, ohne zu naschen!


Der Gatte heizte den Grill an....


... derweil die Kinder erst die Schuhe abwarfen ...


... und dann ziemlich schnell entschieden, dass es definitiv doch warm genug zum Baden war ;-)


Danach nahm uns der Mühlenweiher das Entertainment komplett aus den Händen.


Das ist echt eine unerschrockene Horde gewesen!
Ich habe lediglich testweise mal den kleinen Zeh reingesteckt und war kuriert.


Außer einer Runde Tauziehen, bei der die Mädchen durch pure Übermacht die Jungs inklusive des Gatten spektakulär abzogen, war von unserer Seite kein weiterer Input mehr gefordert.
Zehnjährige sind cool ♥


Einzig das Kleinchen war als Nichtschwimmerin zum Zugucken verdammt - das alleine war aber scheinbar schon so aufregend, dass sie sich nachmittags erst mal ins Bett gelegt und zwei gepflegte Stündchen geschlafen hat *g*

Ich wünsche Euch einen entspannten Sonntag!

Kommentare:

  1. Das klingt ja nach einem wunderbar sommerlichen Wintergeburtstag!! Es gibt doch nichts besseres, als wenn Kinder sich selbst beschäftigen und sich dabei köstlich amüsieren. Dein Büffet sieht unglaublich lecker aus und ich bin begeistert von deinen plastikfrei-Ideen! Ich bin noch nie auf die Idee gekommen, den Dip gleich zum Gemüse zu packen. Super praktisch für ein Büffet und vor allem, wenn man draußen ist!!

    Ich wünsche euch gute Erholung von diesem tollen Fest und noch ein schönes Wochenende!

    Alles Liebe (und danke fürs Teilen des schönen Tages)
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. das sind mal Bilder von einem rundherum gelungenen Festspaß! mit nackten Füßen den Sommer begrüßen... buntes, klebriges, spritziges zu Essen und zu trinken.... ich höre Kinderlachen, Kreischen vor Vergnügen, daran werden sich alle noch lange erinnern! wie schön!!! LG; JULE

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht so schön aus dort. Eine ganz tolle Location!
    Ich finde euer Motivation plastikfrei zu leben wirklich total bewundernswert. Allen Respekt davor. Ich bin gerade dabei meine Plastiktüten ab zu bauen (ich benutze sie noch als Mülltüten oder "spende" sie dem Kindergarten für Pipiwäsche, den einfach wegwerfen will ich sie auch nicht) und keine Neuen mehr an zu sammeln. Gar nicht so einfach, aber machbar. Alles nur Gewohnheit...
    Wirklich toll was ihr da macht.
    Viele liebe Grüße

    Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. Na, da hat ja alles super geklappt :). Sieht nach ganz viel Spaß aus. Toll, dass das Wetter so gut mitgespielt hat.

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht nach einer gelungenen Party aus! Ganz toll!

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Ohhhh das ist aber ein tolles Ausflugsziel, kenne ich gar nicht und ich bin auch aus der Ecke. Verrätst Du mir wo das ist? Fastra.., Fe..? Da würd ich auch mal gerne hin.
    LG Bienchen

    AntwortenLöschen
  7. Ich muss sagen das ist eine verdammt gute Kinderparty gewesen. Ich bin schon fast neidisch xD
    Da haben die Kinder aber echt viel Spaß gehabt.

    AntwortenLöschen
  8. Toller Artikel - sehr schön geschrieben. Die Bilder finde ich auch genial geschossen und die Sachen sehr gut in Szene gesetzt!

    AntwortenLöschen
  9. Mensch, das mit den Gemüsesticks in Gläsern MIT Dip ist ja ne klasse Idee... wir haben morgen im Kindi Sommerfest, da muß ich das unbedingt fürs Büffet machen. Hast Du denn vielleicht noch das Dip-Rezept, dann muß ich jetzt nicht anfangen zu suchen :-)))))))
    Ganz liebe Grüße und vielen lieben Dank fürs Teilen der tollen Müllvermeidungs-Ideen,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe einfach Quark mit etwas Milch verschlagen und mit Knoblauchsalz und etwas Tomaten-Bruscetta-Würze abgeschmeckt. Knobisalz alleine reicht aber auch schon ;-)

      Löschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.