11. November 2012

Martinstag

Zum ersten Mal seit eeeeeewig fiel Sankt Martin auf einen Sonntag.
Ganz viel Zeit also, Martinslieder zu singen, Zuckerbrezeln zu essen und endlich mal wieder das Lieblingsbuch vom Heiligen Martin zu lesen...


... bevor wir nach Einbruch der Dunkelheit dann so richtig aktiv wurden. Die Kinder aus der Fluchtennachbarschaft (es werden immer mehr :-) rotteten sich auf der Straße zusammen - auf ging's zum Martinsumzug....


Kreuz und quer durchs Dörfchen, mit Laterne und immer schön hinter der Kapelle und dem Reiter auf dem Pferd her - bis zum großen Ziel, vom Kleinchen sehnlichst erwartet:


Dem großen Feuer und der fast genauso großen Zuckerbrezel, die die Kinder dort geschenkt bekommen. Wer dieses Blog schon länger verfolgt, weiß, dass der Martinstag immer meinen ganz persönlicher Winteranfang markiert, weil ich dort auf dieser Wiese am Feuer meist zum ersten Mal so richtig friere. Heute war es aber sehr human - nicht übermäßig kalt und vor allen trocken!


Das Martinskloster in der Großen Stadt heißt übrigens nicht ohne Grund so, sondern wurde tatsächlich von berühmten Mantelteiler-Bischof gegründet. Martin von Tours war zu seiner Zeit diverse Male in Trier, denn dort residierten gerne mal die Römischen Kaiser, und der Weg nach Trier war ungleich kürzer als nach Rom ;-) Die Story dahinter ist ziemlich spannend und ich habe mal wieder richtig Lust auf Stadtgeschichte bekommen. Eigentlich dachte ich nämlich, ich wüsste schon eine ganze Menge darüber, aber dies hier war mir zum Beispiel bis vorgestern völlig unbekannt ;-)


Und der finale Kleinchen-Kommentar zum heutigen Tag?
"Jetzt weiß ich endlich, wie die Sterne an den Himmel kommen!" :-)

Kommentare:

  1. ...wau das sieht nach einem total gelungenen Umzug aus..

    Lg Pünktchen Punkt

    AntwortenLöschen
  2. wow, bei euch geht da ja richtig was. bei uns wurde nur geklingelt und gesungen und eben süßes gesammelt.

    glg
    sandra

    AntwortenLöschen
  3. das sieht ja so was von toll aus. Bei uns ist erst morgen der Martinsumzug.
    Bie uns wurde früher auch immer gesungen und eben süßes gesammelt. Das fand ich als Kind immer toll.
    Liebe grüße
    anja

    AntwortenLöschen
  4. ach was ein herziger kommentar! schön das ihr so viel spaß hattet!

    liebe grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.