9. Juni 2012

Poffertjes-Spieße

Die wünschte sich meine Große unter anderem als Fingerfood zu ihrer heutigen Geburtstagsparty.
(Wie jedes Jahr gilt zu erwähnen - neun ist sie schon lange, aber sie will ja immer "im Sommer und draußen" feiern. "Draußen" war kein Problem, was den Sommer angeht - nun ja, wir haben haarscharf sowas wie Sommerwetter gesehen ;-)


Da ich mich höchst ungern in unbekannte Abenteuer stürze und die Poffertjes-"Pfanne" (eigentlich ist es eher eine Art Waffeleisen mit Mulden, dafür ohne Klappe ;-) noch nicht allzu lange Bestandteil unserer Küchengeräte-Sammlung ist, haben wir einfach mal probegebacken und Testungen durchgeführt, was die Machbarkeit, den Geschmack und den Erhalt der Knusprizität angeht, wenn man die Mini-Pfannküchlein zwischen Erdbeeren und Vanillequark aufspießt ;-)


Prädikat: höchst lecker!

Poffertjes sind übrigens eine niederländische Leckerei, natürlich, die man normalerweise warm isst, mit einem großen Stück Butter und viel Puderzucker. Dagegen ist diese Variante ja geradezu ganz unanständig gesund *g*

Das Rezept habe ich etwas abgewandelt, im Original gehört Hefe hinein, aber so wird es auch sehr lecker:

Drei Eier mit 70 Gramm Zucker und einem Päckchen Vanillezucker schaumig schlagen. 150 Gramm Mehl (Weizen- und Buchweizenmehl, je zur Hälfte) mit vier gestrichenen TL Backpulver vermischen und zusammen mit 120 ml Milch unter die Eiermischung rühren. Den Teig etwa 20 Minuten ruhen lassen.

Die Poffertjespfanne erhitzen, etwas einfetten und den Teig teelöffelweise in den Mulden verteilen. Wenden, sobald die Poffertjes an der Oberseite trocken sind, und die Unterseite ebenfalls bräunen lassen. Dauert insgesamt etwa drei bis fünf Minuten. Noch heiß mit Butter, Puderzucker oder Stroop servieren.

Die Teigmenge ergibt etwa 50 Poffertjes. 

Guten Appetit :-)

Kommentare:

  1. Das sieht ja so mega lecker aus!
    Danke für das Rezept, das wird definitiv mal ausprobiert!
    Liebe Grüße,
    Ricarda

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich sehr lecker an und sieht auch so aus!

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmh sieht super lecker aus :)
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  4. Soeben deinen Blog entdeckt aufgrund dieses sehr ansprechenden Bildes das sofort Lsut auf *ich will auch* macht ;o)
    Da sich mein Töchterlein soo gern Erdbeerkuchen zum Geburtstag wünscht und den eigentlich nie ißt-dafür aber Poffertjes werd ich Deine Ideee fluchs mal mopsen-leider Ohne Quark, denn den mag sie auch ních *mmhh* Aber dau viell. nen Joghurt Dip???? Die Pfanne hab ich und ich klaue Dein Rezept-ähm, leihe ;o)

    LG, Antje

    ..die nun mal weiter so in deinem Blog stöbert!

    AntwortenLöschen
  5. Hefe?! Aha,…der Dutchable an sich…nimmt ja eher das Fertigpack zum Anrühren *lach*…
    Sehen aber ziemlich lekker lekker aus…eure Spieße!
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  6. das klingt ja total lecker, nur leider fehtl mit noch das richtige tool dazu. Und ich dachte immer, ich hätte so ziemlich alle Tools die frau so haben kann, aber eine Poffertjespfanne fehlt mir doch glatt in meiner Sammlung ;)
    Kann man die auch in einer normalen Pfanne backen oder zerlaufen sie da zu sehr?
    lieber Gruß
    dh

    AntwortenLöschen
  7. Ich lüüübe Poffertjes! Mit vieeeeel Butter!
    Deine Variante sieht aber auch sehr lecker aus!
    LG
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  8. Wie grandios - die Poffertjes heissen bei uns im Norden Pförtchen und sind einer der Hauptgründe, sich auf Weihnachten zu freuen. Da gibt es die bei uns nämlich mit Johannisbeergelee...
    ABER bis jetzt war kein sommertaugliches Rezept in Sicht. Sei 1000 mal bedankt.
    PS: der Knaller sind die Poffertjes mit einem halben TL gemahlenem Kardamom im Teig... :-) Kirsten

    AntwortenLöschen
  9. boah sieht das lecker aus...!!!

    liebgruss
    eni

    AntwortenLöschen
  10. ooooh-wie fein die aussehen... Wir haben neulich für 'nen Appel und ein Ei eine nigelnagelneue Poffertjespfanne erstanden - jetzt freu' ich mich noch mehr, denn die kleine Dame feiert in weniger als 2 Wochen ihren 2. Geburtstag... Danke für diese tolle Idee! Nina

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.