21. Mai 2012

Himmelfahrt mit Vollbremsung

Puh, ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll! 
So ein vollgepacktes Wochenende, so viele Eindrücke, so viele Emotionen....


Ich fange einfach mal mit Fußball an, der gab ja schließlich den Anstoß für diese Reise.
Und ja, ich denke, das ist auch dann ganz nett anzuschauen, wenn man Fußball sonst eigentlich zum Gähnen findet *g*


Auftakt am Freitag, ganz viele englische Fans auf dem Besucherhügel des Flughafens, mit Stühlchen, Fernglas und Proviant. Warten geduldig, um der Mannschaft beim Landen zuzuschauen. 
Respekt.


Den Samstagmittag wollten wir eigentlich außerhalb verbringen, sind dann aber doch zur Arena und dann ab in die Stadt....


... uns den rot-weißen Trubel anschauen. "Choices" haben wir an diesem Tag sehr viele gemacht. Die rote Seite des Plakates für ein Foto, die rote Seite der Sitzbank, den roten Eingang in den Laden und den roten Buzzer des Fan-Zählers statt des blauen - Möglichkeiten gab es reichlich.....


Lange, sehr multinationale Schlange vor dem Fan-Shop unterm Stachus, wo es subventionierte Fan-Shirts zu kaufen gab. Später haben wir es tatsächlich auch noch reingeschafft ;-)


Oben drauf: Party-Laune bei Kaiserwetter.


Und ab ging es in die Kaufingerstraße.....


... wo das rot-weiße Getümmel auf dem Marienplatz seinen Höhepunkt fand.


Rot-weiß? 
Nicht nur. Es gab auch diverse blaue Inseln und das Schönste daran - die Stimmung war bei allen Beteiligten sensationell. Wirklich ein Genuß!


Im Nachhinein war es eine hervorragende Entscheidung, uns die volle Fan-Dröhnung schon samstags zu geben ;-)


Als Bayernfan hat man es gemeinhin ja nicht eben leicht, das Mildeste, was man zu erwarten hat, sind in der Regel Unverständnis und Augenrollen, Toleranz ist schon toll, Akzeptanz eher selten. Deswegen war es ein echtes Highlight, mal einen ganzen Tag lang so viel Zuspruch zu tanken... 


Tja, da war er nicht der einzige ;-) Wir hätten auch welche genommen, waren aber schon ziemlich zufrieden mit denen, die wir hatten:


Karten für das Public Viewing der UEFA im Olympiastadion, mit 65.000 anderen. Immerhin hatte man damit einen eigenen Sitz sicher und musste nicht schon morgens um zehn einen Platz im Biergarten blockieren *g*


Fan-Fest im Olympiapark.
Ziemlich rot-weiß, was sonst. Mich haben vor allem die vielen italienischen, spanischen, schwedischen.... und englischen(!) Fans beeindruckt, die zum Teil wirklich wahnsinnig weite Reisen auf sich genommen haben, um dieses Spiel dann.... ja, vielleicht irgendwo sehen zu können ;-)


Einlass. 
Wir waren bei den ersten und konnten dann ganz entspannt zuschauen, wie sich das Stadion füllte.


Das ging recht flott ;-)


Der Chelsea-Block gleich neben uns allerdings füllte sich auch später nur sehr spärlich.
Angst? Ich hätte es verstanden, für später vielleicht knapp hundert gegen 65.000 hätte mir auch der Mut gefehlt, friedliches Fan-Fest hin oder her.


Allein schon den Eintritt wert: ein ganz tolles Konzert von Sunrise Avenue :-)


Vereins-Hymne, Gänsehaut....


Countdown im Sonnenuntergang.
Die Aufregung war unbeschreiblich, was sicher auch mit an dieser wahnsinnigen Stadion-Atmosphäre lag....


Während des Spiels - wie waren die tröstenden Worte von Frau io (fußball-affin wie ich, jedoch mit völlig anderen Präferenzen ;-) doch noch eben? "Soviel Fußball bekommt man für einmal Eintritt selten geboten." Wie wahr :-P


Toooooooor! 
Und dann, fünf Minuten später, die VOLLBREMSUNG.......

Für mich war das Spiel mit dem Ausgleich vorbei, ich habe in dem Moment wirklich jegliche Hoffnung fahren lassen... An die Verlängerung und das Elfmeterschießen habe ich nur noch vage Erinnerungen. Nach dem letzten Schuss sind wir einfach aufgestanden und gegangen, und mit uns die meisten anderen der 65.000. Bis auf die, die völlig versteinert sitzen geblieben sind. Einfach nur aufgestanden und gegangen. Keine Wut, kein Schimpfen, nirgendwo. Nur fassungsloses Kopfschütteln und viele Tränen. Es war nahezu unheimlich still, eingebrannt hat sich aber sicher nicht nur mir der ältere Herr, der am Ausgang stand und der abmarschierenden Menge immer wieder entgegenrief  "Ist des gerecht, ha? Ist des gerecht? I frag Euch - is des gerecht?" *tränchenwegwisch*

Sie haben verloren, ok. 
So ist Fußball, wenn man damit nicht klarkommt, muss man sich was anderes suchen. Aber es ist immer schwer, wenn man nicht wenigstens sagen kann, der Bessere habe gewonnen. Das Pokalfinale letzte Woche zum Beispiel - das hatte ich in fünf Minuten abgehakt. Dortmund hat gewonnen, ja, Mist, aber hey - die waren definitiv besser, sie hatten es verdient. Das kann einem gefallen oder nicht, aber es ist eben so. 

Aber nach einem solch fantastischen Tag wie am Samstag, zwischen tausenden gut aufgelegten, erwartungsfrohen Fans,in dieser summenden Stadt, nach einem wirklich vielversprechenden Spiel, in dem die Mannschaft 90 Minuten lang unverdrossen gegen eine Wand angelaufen ist - dass da am Schluss dieser destruktive Verhinderer-Fußball auch noch belohnt wird, das ist richtig bitter.

Das geht schon verdammt viel tiefer als ein normales "Hach ja, schade - hat nicht sollen sein"...


Der Gatte und ich haben jedenfalls bis weit in den gestrigen Nachmittag gebraucht, um die Sprache halbwegs wiederzufinden. Die Große hat unser fassungsloses Schweigen mit Gelassenheit ertragen, die war nämlich wider Erwarten sehr viel cooler. Schon gleich nach Spielende sagte sie "Aber wir hatten heute doch trotzdem ganz viel Spass!?" und wiederholte diesen tröstenden Satz dann gestern mit einem angehängten "... oder?" so lange, bis wir dem auch wieder zustimmen konnten. Es war wirklich ein wunderbarer Tag, einer für's Leben, trotz oder vielleicht auch wegen der letzten halben Stunde....

Mein Akku für Fußball-Emotionen ist nun allerdings komplett leer, ich bräuchte jetzt dringend die Sommerpause zum Auftanken. Im Moment kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen, mich in irgendeiner Form emotional an die EM zu binden. 
Nur noch 18 Tage.... 

Und was wir sonst noch so gesehen haben, abseits vom Fußball, das zeige ich Euch dann morgen oder so.
Das ist ja eh schon ein Monster-Post geworden hier! Sorry ;-)

Kommentare:

  1. wow was für eindrücke!!! ich oute mich hier auch als bayern fan und ich konnts auch kaum glauben, nach dem gegentor hab ich den tv allerdings abgedreht und erst morgens geschaut, wie es ausgegangen ist... tja.. next time, next chance!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  2. Da wart Ihr ja mittendrin im rot/weißen Treiben ... schön dass Ihr trotzdem ein tolles Wochenende hattet.

    Im Nachhinein fand ich es auch traurig, dass sie nicht gewonnen haben und noch trauriger dass alles auf Schweini lastet (was ja garnicht der Fall ist, er war ja schließlich nicht der einzige der nicht getroffen hat).

    Aber es ist halt wie im richtigen Leben, es gewinnt nicht immer der bessere. Leider eine Lektion die die Kinder noch lernen müssen.

    Nächste Saison gehts bergauf und es wird bestimmt siegreich (nur nicht gegen Greuther Fürth :-))

    lgr, Ute.

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab an euch gedacht, so als Blogverfolger ;)
    Ich fands auch nicht gerecht, obwohl ich sonst vom Fußball und speziell Bayern ja nicht so viel halte.
    Aber wie sagt man - was im Leben ist schon gerecht.
    Und ihr hattet ja trotzdem Spaß und das war die Reise sicher wert.

    AntwortenLöschen
  4. wow.. sensationelle Bilder, die lust auf echten fußball machen.. toll.. wirklich super..
    wir haben DAHOAM gesessen im Heideland und gebangt.. trotz mangelndem Fußballinteresse auf der männlichen Seite der hyggeligen.. ein spannendes Spiel.. leider zu Gunsten der falschen entschieden.. seufz.. schön das alles friedlich bei Euch ablief.
    viele Grüße
    Stephi

    AntwortenLöschen
  5. oh tigi.. ich hab an euch gedacht während dem spiel und wollte noch eine sms schreiben.. ich dachte erst ihr hättet stadion karten gehabt.. das spiel war der hammer!!! spannend bis zum schluss und wirklich verdammt unverdient gewonnen von chelsea :( wirklich sehr schade.. aber es wird auch wieder anders werden und jetzt freu ich mich eigentlich noch mehr auf die EM! Nach so einem spannenden spiel!!! denn das war es auf alle fälle!!!
    GLG
    Nadine (die pocalindefamilie ist auch auf der Bayernfanseite :)

    AntwortenLöschen
  6. Danke für diese tollen Eindrücke, die Fotos und deine mehr als passenden Worte. Auch wir waren nach Spielende fassungslos und brauchten einige Stunden, um das Ergebnis einigermaßen zu verdauen. Einfach ungerecht - damit kann man es ein bisschen in Worte fassen und auch, wenn wir nicht live dabei waren, so bleibt dieser Fußballabend sicher noch lange im Gedächnis.

    Aber wie du schon sagst, so ist Fußball eben bzw. kann er sein und wenn man damit nicht klar kommt, muss man sich eine andere Sportart suchen. Das Leben geht weiter und in der neuen Saison haben sich die Jungs hoffentlich berappelt und greifen dann richtig an *hoff* :).
    Darf ja nicht sein, dass die Dortmunder sich die Schüssel (und was auch immer) dann schon wieder holen ;).

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  7. weißt du, ich bin da immer relativ unvoreingenommen. beim fußball. allerdings habe auch ich das spiel (vorm fernseher) verfolgt und war am ende (für mich überraschend) enttäuscht, dass es bayern nicht geworden ist. allerding sehe ich nach deinem posting die vielen tollen bilder & muss deiner tochter recht geben: der tag war bestimmt trotzdem ganz toll. die erinnerung daran wird bestimmt länger bestehen, als das ergebnis!

    liebste grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.