21. Mai 2011

Tasche mit Tücken

Eigentlich kaufe ich ja keine Taschenbücher mehr (nicht Taschenbücher, sondern Taschen-Bücher - Bücher über Taschen ;-). Zwar locken sie immer sehr, aber für eine gewerbliche Näherin wie mich sind sie allein deshalb schon uninteressant, weil man die Ergebnisse in aller Regel ja nur privat nutzen kann. Und für mal EINE Tasche aus einem Buch zu nähen (meist gefällt einem ja auch nur eine so ausnehmend gut *g*) sind sie, objektiv betrachtet, dann einfach zu teuer....



Eigentlich.
Denn dieses Buch hat es letzten Monat direkt vom Neuerscheinungstisch in meine Tasche geschafft. Dort fanden sich auf Anhieb nämlich etwa sieben bis zehn Modelle, die ich gerne noch im Schrank haben würde ;-)



Als erstes habe ich mich am Titelmodell versucht und bin auch ganz verliebt in das Ergebnis.
Ganz in echt.



Aber der Weg dorthin war ehrlicherweise mit mehr als einem Ärgernis gepflastert, so dass ich momentan hart daran arbeite, meine Motivation für das nächste vorgemerkte Modell (ich sage nur Weekender fürs Schiff!) wieder aufzubauen....



Denn handwerklich ist das Buch wirklich nicht so top.
Dass die Beschreibung kurz und knapp ist, ok - nicht jedes Buch ist ja automatisch für Anfänger gedacht. Man kann sich zur Not auch viel zusammengoogeln *g* Aber mit der ein oder anderen Tasche auf dem Erfahrungsbuckel war das wirklich kein Problem.

Blöder fand ich da schon, dass manche Angaben ganz fehlten (z.b. welche Teile mit welchem Vlies verstärkt werden sollten) und man sich nach Markierungen auf dem Schnitt richten sollte, die gar nicht vorhanden waren.
Überhaupt - der Schnittmusterbogen.... Über Schnittvorlagen in hellorange kann man sich streiten, gut abzupausen sind sie jedenfalls nicht. Und als ich dann mit meinen fertig zugeschnittenen Stoffstücken da saß und feststellte, dass unmöglich alle zu dieser Tasche gehören konnten, da war ich echt sauer. Ein Schnitteil war schlicht und ergreifend falsch beschriftet. Ich bin es dann quer über den Bogen suchen gegangen :( Ob es schlussendlich das Vorgesehene war, weiß ich nicht, es passte jedenfalls perfekt *schiefgrins*
Ich habe dann die Anleitung weitestgehend aus der Hand gelegt und so genäht, wie ich Taschen immer nähe.

Vielleicht erwarte ich ja auch zu viel?
Aber das macht doch echt keinen guten Eindruck, schönes Layout hin oder her....



Das Ergebnis hat mich dann wieder sehr versöhnt, ehrlich - aber die nächste Taschenanleitung werde ich VOR dem Zuschneiden akribisch unter die Lupe nehmen *droh*
Liebe Verlagsleute - gönnt Ihr Euch eigentlich keine Probenäh-Runden??
Solltet Ihr dringend einführen....

Kommentare:

  1. Ist ja lustig. Ich sitz auch gerade an dieser Tasche. Ebenfalls in rot und weiß, aber andersrum. Hab den Schnitt etwas variiert, da ich mit ihm auch so meine Probleme hatte. Anleitung eher zu knapp, als zu ausführlich. Schon komisch dieses Buch. Mal schauen, denke das ich dieses Wochenende noch fertig werde.
    Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  2. Also die Tasche ist ja wirklich wunderschön! Gefällt mir ausgesprochen gut - und zumindest weißt du beim nächsten Mal dann gut Bescheid! Ich hab mich zuletzt an einer Isabella probiert und ziemlich gekämpft (mehrmals musste ich die Nähte wieder auftrennen) - aber jetzt bin ich schon an der zweiten Version und die geht viiiiiel schneller :D So viel also zur Motivation!

    LG,
    Alex

    AntwortenLöschen
  3. Besagtes Buch liegt auch bei mir im Nähzimmer und ja es sind einige nette Taschen drin, aber auch mein erster Ausflug in das Buch war nicht so berauschend.
    Habe das eine Täschchen genäht welches es so ähnlich bei der liebe Griselda gibt und die Anleitung dazu war einfach blöd.
    Nunja Frau kann wohl nicht alles haben. :0)

    Deine Tasche ist aber richtig schön geworden auch wenn ich sonst gar nicht so für rote Taschen bin. *flöt*
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde diese Kritik mal an den Verlag schreiben, mal gespannt, was zurückkommt. Denn ist ja wirklich ärgerlich, wenn es Fehler in der Anleitung hat.

    Die Tasche ist klasse geworden!
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde die Tasche super schön geworden.Hmm..dumm ich hab mir das Buch auch gekauft, wunderte mich noch über die knappe Anleitung. Und echt ärgerlich, dass in den Anleitungen Fehler sind.
    Puh...ich hoffe ich komme damit zurecht. Hab mal vom Machwerk eine genäht, und hatte mit dieser doch seeehr ausführlichen Anleitung Probleme, was wohin gehört und wierum ich jetzt was drehen muss... hmmm ..ich hoffe ich krieg aus dem Buch trotzdem was hin...

    Dir viel Spaß mit deiner neuen schicken Tasche ;-)

    Liebe Grüße
    Kleene

    AntwortenLöschen
  6. Auch ich hab mir vor 2 Wochen diese Buch zugelegt und die "geblümte Maria" liegt schon zugeschnitten bei mir aud fem Nähtisch! Mal sehen obs klappt. Finde die Beschrieung nämlich auch nicht wirklich gut....
    Deine ist auf jeden fall genial geworden. Die wird bestimmt mein nächstes Projekt.
    Bin ja recht neu unter den Bloggern und nähe auch noch nicht so lange, aber vielleicht hast du ja Lust mal bei mir vorbei zu schauen! Ich freu mich über Besuch und regelmäßige Leser ;0)
    GLG Bianca

    AntwortenLöschen
  7. Ich kenne zwar das Buch nicht, über dessen Anleitungen ihr euch ärgert, aber deine Tasche ist toll!!! :-)
    Ich hab noch eine Frage: Würdest du mir verraten, woher du deine Schneiderpuppe hast, die auf dem Bild zu sehen ist? Die sieht sehr schick aus und ich suche schon länger eine, werde aber nicht richtig fündig. Da ich kein separates Nähzimmer habe, brauche ich eine, die man auch mal so im Raum stehen lassen kann. Es gibt da ja schon die verschiedensten Modelle.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
    bine

    AntwortenLöschen
  8. hallo,

    ...auch bei mir liegt dieses sehr schön anzusehende buch schon seit einigen wochen rum. beim ersten durchsehen kamen mir die anleitungen auch teils spanisch vor ;o)) sind wir von all den fabelhaften ebooks mit den sehr ausführlichen beschreibungen vielleicht zu sehr verwöhnt?? den ersten anfall bekam ich schon beim betrachten des schnittbogens...;o)) trotz alledem werde ich mich mal an ein abenteuer aus dem buch wagen ;o)

    deine tasche ist übrigens wunderschön!!!! die finde ich auch super - na mal sehen was es wird!!!

    lg manu

    AntwortenLöschen
  9. Ich nähe diese Tasche jetzt zum zweiten Mal und weiß jetzt, auf was ich achten muss.
    Bei der ersten Tasche hatte ich Hilfe per SMS von einer Bekannten bekommen, denn auch mir war nicht klar, welcher Vlies auf welchen Stoff kommt. Dann habe ich irgendwo im Netz den Hinweis gefunden, dass die aufgesetzte vordere Tasche auf dem Schnittmusterbogen nicht richtig ausgezeichnet ist (ich habe dann die Tasche "Maja (mit Klappe)" genommen. Passt !
    Was ich gut finde, dass am Ende des Buches noch ein paar Nähtipps stehen. So war auch für mich das Einnähen des Innentaschenreißverschlusses kein Problem.
    Lieben Gruß Kirsten

    AntwortenLöschen
  10. Beneidenswert schick idt deine Tasche geworden! Ich trau mich leider noch nicht so ans Nähen heran, schaue erst mal nur.
    GLG Anett

    AntwortenLöschen
  11. @ Kirsten : ja genau - ich glaube, ich habe auch Maja genommen. Ohne Klappe.

    @ Bine: ich habe die Schneiderpuppe von einem Anbieter bei e.bay und vorher auch sehr lange gesucht... Ich werde mal schauen, ob ich ihn noch finde!

    AntwortenLöschen
  12. Also, dann kannst Du aus dem Buch auf jeden Fall die MIA nähen, die hab ich als Anfängerin problemlos hinbekommen. Weitere Taschen hab ich mich noch nciht getraut, aber ich finde viele toll. ;o)

    Es grüßt die Muddi

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.