26. April 2011

Un jour zoologique

Unsere Suche nach einem schönen Tierpark in erreichbarer Nähe führte uns gestern über die Grenze in die benachbarte Lorraine, wo der Zoo von Amnéville immerhin selbstbewusst damit wirbt, "un des plus beaux d'europe" zu sein.

Zuerst einmal ist er aber vor allem "plus cher", was uns eine ganze Weile vom Besuch abgehalten hat.
Die Menschenmassen vor den Toren schreckten auch erst einmal, Ostermontag ist eben auch in Frankreich ein klassischer Ausflugstag ;-)

Aber dann....

***



***



***



***



***



***



***



Dieser Zoo ist wirklich anders. Er ist grün. Wunderschöne Vegetation, nicht nur rechts und links der Wege, sondern auch in den Gehegen, die sehr liebevoll angelegt und wirklich groß sind, mit üppigen Rückzugsbereichen für die Tiere.
Dadurch muss man oft die Tiere erst mal "finden gehen", und genau das macht auch den Reiz aus. Man findet sie nämlich immer ;-) Und es gibt alles: Giraffen, Zebras, Elefanten, Tiger, Affen, Pinguine, Eisbären, Krokodile, Nilpferde, Seehunde... Man kann dort wirklich einen kompletten Tag verbringen, ohne Doppelrunden zu drehen.

Bei den umfassenden Erläuterungen zu den einzelnen Tierarten wird man auch mit Französischkenntnissen schnell zum Analphabeten, aber immerhin bei den Namen wird einem geholfen. Ok, die Klassiker werden vorausgesetzt, aber nach drei Jahren Kindergarten- und zwei Jahren Schulfranzösisch war die Große da eine hilfreiche Übersetzerin *g*



In vielem ist der Zoo auch sehr französisch, zum Beispiel bei den zahlreichen Vorführungen in mehreren großen Arenen, die auch Action und laute Musik (aber immerhin richtig gute ;-) boten. Die Orte liegen aber alle ein bißchen verborgen, man muss also nicht...


Die Menschenmassen haben sich im Übrigen ausgesprochen gut in dieser riesigen Anlage verteilt, eine Ahnung von der anwesenden Menge erhielt man nur an den diversen Picknick- und Restaurationspunkten.
(Picknick mitbringen empfiehlt sich durchaus, sowohl in kulinarischer als auch in finanzieller Hinsicht ;-)

Fazit: ich habe meinen Zoo gefunden :-) Von hier nur eine knappe Stunde Fahrt entfernt ist er aufgrund der Eintrittspreise (wir haben zu viert fast 80 Euro bezahlt und das auch nur, weil das Kleinchen noch nichts kostet) zwar nichts für jeden Tag, aber sicher für einmal im Jahr, zum Genießen....

Kommentare:

  1. Uff, wirklich saftige Preise, aber die Bilder überzeugen mich schon, dass sich das Geld lohnt. Schön, wenn nicht nur Wiesen umzäunt und dann "Gehege" genannt werden.

    Lieben Gruß,
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. sehr schön, genauso ist der Zoom in Gelsenkirchen angelegt. Er ist nicht ganz so teuer aber auch sehr schön...

    lg michaela

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde Zoos ja eigentlich furchtbar schrecklich aber ich glaube hier wurde etwas geschaffen was ich mit meinem Gewissen vereinbaren könnte!

    Danke fürs Zeigen
    Mimi

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das sieht ja wunderschöön aus, muss ich mir unbedingt merken;)
    Danke für den Tip
    Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen
  5. wir wollten auch schon öfter mal hin, aber der preis hat mich immer abgeschreckt! ich hab aber bisher auch nur positives gehört :) ich bin auch nicht so ein zoo fan (den in saabrücken, oder wars neunkirchen? find ich nämlich zB. ganz schrecklich!) ich mags nicht wenn die tiere so gestört nur auf ihren trampelpfaden im kreis laufen :(
    aber der hier lohnt sich vielleicht doch mal :)
    GLG und danke für den tipp und die fotos :)

    AntwortenLöschen
  6. @MiMi: Ja genau so geht es mir auch!

    @Pocalinde: Den in SB find ich auch schrecklich, da mag ich nicht mehr hin :(

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.