14. Januar 2010

Wer seine Maschine liebt, der sollte sie...




PUTZEN?!
Wann habt Ihr das zuletzt gemacht??

Mein Schätzchen hat in letzter Zeit gerne mal gesponnen: der Fadenabschneider funktionierte nicht immer, beim Sichern der Nahtanfänge gab es wunderliche Knotengebilde auf der Unterseite und manchmal eingenähte Fadenreste in allen Farben mitten in einer Naht....

Vorgestern habe ich es dann nach wochenlangem Zaudern endlich gewagt und die Stichplatte abgenommen:



Und das Maschinchen ist ja nun erst drei Monate alt *ups*
Ich habe gründlich gefegt (was ich hervorbefördert habe, seht Ihr ganz oben) und seither schnurrt sie wie neu!

Und weil es sicher nicht nur hier so staubt, eröffne ich hiermit den Frühjahrsputz zum Wohle Eurer Näh- und Stickmaschinen:

Baut sie auseinander, putzt sie und zeigt, was Ihr rausgeholt habt!
Ihr braucht dazu nur ein Geldstück für die Schrauben der Stichplatte, einen Pinsel und genügend Gedächtniskapazitäten, um Euch zu merken, wie die Platte nachher wieder aufgeschraubt wird *g*

Wer mag, darf gerne das Foto mitnehmen und die Aktion verlinken, ich möchte Staubberge sehen!
Seid Ihr dabei?
Als Belohnung für diese unkreative, aber durchaus sinnvolle Maschinen-Wellness-Aktion werde ich unter den Teilnehmern eine kleine Belohnung verlosen - kommentiert einfach kurz hier, wenn Ihr mitmachen und ein Foto in Eurem Blog zeigen wollt :-)

Kommentare:

  1. Hmm, so ging es mir mal mit meinem Trockner....
    Na, ich werd mal schauen gehen :)

    LG Tine

    AntwortenLöschen
  2. also ehrlich... bei mir ist das blitzeblank ;)

    AntwortenLöschen
  3. Mist, keine Chande zum mitmachen für mich. Mein liebster Mann hat mein Maschienchen gerade vor ein paar Tagen erst gesäubert & geölt, weil es beim Nähen immer so laut geknallt hat. Aber sie läuft jetzt wirklich viel besser, es lohnt sich also!

    Ganz liebe Grüße, Sina

    AntwortenLöschen
  4. super Idee .. allerding habe ich meine Maschine sowieso grad in der Werkstatt, ich hoffe sie kommt geputzt zurück :-)

    lgr, ute.

    AntwortenLöschen
  5. Wow - meine Maschine habe ich erst vor ein paar Tagen von Staub und Fusseln befreit. Aber so bunte Sachen kamen da nicht zum Vorschein! ;-)

    Du hast schon recht, man sollte dass regelmäßig tun und ich war selber ganz erstaunt, wieviel da jetzt wieder rauskam, obwohl die letzte Reinigung gar nicht so lange her war.
    Nur ölen traue ich mich nicht so wirklich, in der Bedienungsanleitung des Brüderchens wird das nirgends erwähnt. Meine alte Bernina bekam immer mal einen Tropfen Öl auf die ächzenden Gelenke - vertragen Brüder sowas nicht? Jedenfalls war auch kein Öl beim Zubehör dabei..?!

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin da echt ein Streber... Die Dose Druckluft, Zahnseide und Pinsel sind immer in Griffweite.
    Hast Du auch schön geölt?
    lg!
    claudia

    AntwortenLöschen
  7. hallo..ich habe auch letzte woche dieses thema in meinem blog gehabt..nachdem ich einen schock bekommen habe..musste ich auch erstmal posten...witzig, oder?
    liebe grüße
    claudia

    AntwortenLöschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Hmmm, das sieht bei meiner Maschine nach jedem Nähen so aus...

    AntwortenLöschen
  10. ölen soll man die nicht selbst, hat mir die gesagt wo ich meine herhabe!

    AntwortenLöschen
  11. Hihi, da schau' ich doch morgen direkt mal nach! Die NäMa hat's bestimmt nötig, das andere "Schätzchen" ist noch zu neu ;o)

    Lieben Gruß
    Conny

    AntwortenLöschen
  12. ... hab leider keine Nähmaschine, aber bei mir finden sich solche "Wollmäuse" grad massenweise in allen Ecken des Hauses - gilt das auch? Hüstel, räusper...

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.